Chronik des Universums: zweite Juli-Hälfte 2009

Fr, 31. Juli: Die Endeavour ist zurück von STS-127.

Do, 30. Juli: Die Tests für die Befreiung Spirits sind fast abgeschlossen – und auf dem Mars braut sich ein Sturm zusammen, aber nicht in der Nähe der MER.

Mi, 29. Juli: Mehrere aufgelöste Bilder – oder so was Ähnliches – von Betelgeuze machen Schlagzeilen.

Sechs Kleinsatelliten starten auf einer Dnepr in Baikonur.

Di, 28. Juli: Der neueste US-(Reserve-)Wettersatellit GOES-14 hat das 1. Komplettbild der Erde geliefert.

Mo, 27. Juli: Fünfter und letzter Spacewalk von STS-127.

Sa, 25. Juli: Eine erneute Verschiebung von ExoMars – auf 2018 – scheint beschlossen worden zu sein.

Fr, 24. Juli: Das GranTeCan ist jetzt auch offiziell eingeweiht worden.

Auf dem neuen ISS-”Balkon” JEF werden die ersten beiden Experimente installiert, darunter die Röntgenkamera MAXI.

Die 4. EVA von STS-127 dauert über 7 Stunden.

Do, 23. Juli: Die Geometrie des SNR E0102-72.3 durch Chandra entschlüsselt.

Ein großes Radioteleskop auf Sardinien soll bis Jahresende fertig sein.

Mi, 22. Juli: Die 3. EVA von STS-127 muss wegen eines Raumanzugsproblems vorzeitig beendet werden, was einige Umplanungen erzwingt.

Di, 21. Juli: Das Thirty Meter Telescope soll auf den Mauna Kea gestellt werden.

Mo, 20. Juli: Das lang erwartete Eps Aur event scheint zu beginnen, jedenfalls spektroskopisch. (Ein Update.)

Die 2. STS-127-EVA.

Sa, 18. Juli: Bei der 1. EVA von STS-127 wird auch die Japanese Exposed Facility installiert.

Do, 16. Juli: In der Nacht ist endlich der Start der Endeavour gelungen – wobei eine Menge Debris herumfliegt und zunächst etwas Sorgen bereitet.

Frühere Kurzmeldungen gibt es hier!

About these ads

2 Antworten to “Chronik des Universums: zweite Juli-Hälfte 2009”

  1. Chronik des Universums: erste August-Hälfte 2009 « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    [...] Frühere Kurzmeldungen gibt es hier! [...]

  2. Eine Durchmusterung des Röntgenhimmels – entstanden auf der ISS « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    [...] Monitor of All-Sky X-ray Image (MAXI) auf der Exposed Facility des japanischen Moduls Kibo installiert wurde, spielt die Raumstation Röntgensternwarte – und ihre rasante niedrige Bahn um die Erde wird [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 266 Followern an

%d Bloggern gefällt das: