Archive for 10. April 2012

Rosetta passiert Lutetia – endlich auch als Film

10. April 2012

Über die Ergebnisse des Rosetta-Vorbeiflugs an Lutetia (Header) wurde schon berichtet (“Rosettas Beobachtungen …”; auch ISAN 150-5 und weitere Erkenntnisse) – aber jetzt sind endlich alle Daten frei verfügbar geworden, und die Fangemeinde hat sie schon veredelt: etwa zu dem Video oben, das etwas flackert, weil dauernd der Farbfilter gewechselt wurde. [NACHTRAG: eine weiter verschönerte Version.] Aber auch aus den Einzelbildern konnte noch eine Menge heraus geholt werden. Bonus-Link: Der Blogger, Stunden nach dem Flyby bei einem Spontanvortrag mit den allerersten Bildern im südargentinischen El Calafate am Vorabend einer gewissen Sonnenfinsternis …

Und was auch noch gesagt werden musste!

10. April 2012

Der außerirdische Feuerball – über Texas am Taghimmel am 2. April – war echt, ein angeblich von ihm stammendes Video (oben) aber nicht: Wieder einmal (siehe umfassende Darstellungen des Problems hier und hier) war ein Kondensstreifen eines Flugzeugs als Meteor ausgegeben worden, offenbar eine Kopie eines früheren entsprechenden ‘Falles’ (weitere Links zu diesem im letzten Absatz). Schon fast vergessen, fiel nun heute eine Webseite mit ‘mysteriösen’ Nachrichten (bisher unkorrigiert) auf den Unfug herein – und wie es heute leider üblich ist, wurden Story und Bild bzw. Videolink von mehreren anderen und eigentlich renommierten Weltraum-News-Seiten verbatim übernommen (“autosyndication” nennt man das). Ebenfalls noch unkorrigiert ist das bei Space.com – aber dank einer Flut von @-Tweets dieses Bloggers inzwischen aufgeklärt bei MSNBC und bei Discovery, wo man der Affäre sogar einen eigenen Artikel widmete, ebenso bei Universe Today. Na, geht doch … NACHTRAG: Als letzter hat auch noch der Verursacher des Unfugs gestanden (als ob man dafür einen ‘NASA-Experten’ bräuchte), mit Space.com im Schlepptau … NACHTRAG: … und weil man dabei den Texas-Feuerball gleich ‘versehentlich’ mit dementierte, war dann noch eine Korrektur nötig – au weia! NACHTRAG 3: Und die Space.com-Version behauptet frech, “many experts” hätten die eigentliche Feuerkugel verworfen – “one clueless reporter” hätte besser gepasst …

Nordkorea vor 3. oder 4. Satellitenstart-Versuch

10. April 2012

Es ist fast genau drei Jahre her, dass Nordkorea – vermutlich – den Start eines kleinen Satelliten mittels einer Weltraumversion seiner Langstreckenrakete versuchte: Das scheiterte 2009 freilich (“North Korean satellite …”) ebenso wie bereits 2006 (ganz unten; hier ist nicht klar, ob überhaupt ein Satellit an Bord war) und 1998. Aber jetzt will es der neue Präsident offenbar wissen: Anlässlich des Abschlusses der Amtseinführung von Kim Jong Un und des 100. Geburtstages seines als geradezu göttlich verehrten Opas soll zwischen dem 12. und 16. April abermals ein Satellitenstart versucht werden – zu dem überraschend internationale Medien eingeladen wurden. Die durften in den vergangenen Tagen sowohl den Satelliten Kwangmyongsong-3 (“heller leuchtender Stern”) wie auch die 30-m-Rakete des Typs Unha-3 (“Milchstraße”) auf der Rampe bestaunen – und unter ihnen ist auch der amerikanische Weltraumspezialist Jim Oberg, der sich bereits als investigativer Reporter versucht und Impressionen vor Ort (zu dumm, zum Koreanisch-Lernen blieb keine Zeit mehr) mit bekannten Satellitenbildern nordkoreanischer Weltraumanlagen vergleicht.

Einer Grafik im Kontrollzentrum glaubt er immerhin entnehmen zu können, dass die Rakete einem für Militärraketen typischen “lofted path” in den Orbit folgen soll, wohl weil der in der Raumfahrt übliche treibstoffsparendere Weg als technisch zu komplex betrachtet wird. Der rund 100 kg schwere Satellit soll von einem anderen Startplatz als bisher nach Nordkoreas Angaben auf einen sonnensynchronen 500-km-Orbit befördert werden (wobei die südwärts gerichtete Starttrajektorie für die nahezu polare Umlaufbahn viel Abstand zum extrem nervösen Japan schaffen würde) und Instrumente zur Erd- und Wetterbeobachtung tragen, speziell für die heimische Landwirtschaft. Die Ankündigung der Fallzonen der Raketenstufen für dem Luftverkehr (NOTAM) scheint allerdings nicht recht zu diesen Angaben zu passen, was die Spannung vor dem Startversuch noch steigert. Zarya mit allerlei Details & Spekulationen; TelePolis 10., NBC (Interview), Russia Today (5-Minuten-Video), CNN (mehr, mit einem längeren Video), TIME, Space.com, NPR, AFP, Voice of America, Reuters, LA Times, Yonhap, Space Today 9., KCNA, AP (mit Bildern), SeeSat, China Daily, NBC, BBC 8., SatObs, AFP, Welt 2.4., AP, Welt 30., AFP 29., KCNA 28., Space.com, DLF 26., KCNA, Yonhap, SpacePolicy Online 16.3.2012; Science 30.3.2012 S. 1557


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 240 Followern an