Nordkorea vor 3. oder 4. Satellitenstart-Versuch

Es ist fast genau drei Jahre her, dass Nordkorea – vermutlich – den Start eines kleinen Satelliten mittels einer Weltraumversion seiner Langstreckenrakete versuchte: Das scheiterte 2009 freilich (“North Korean satellite …”) ebenso wie bereits 2006 (ganz unten; hier ist nicht klar, ob überhaupt ein Satellit an Bord war) und 1998. Aber jetzt will es der neue Präsident offenbar wissen: Anlässlich des Abschlusses der Amtseinführung von Kim Jong Un und des 100. Geburtstages seines als geradezu göttlich verehrten Opas soll zwischen dem 12. und 16. April abermals ein Satellitenstart versucht werden – zu dem überraschend internationale Medien eingeladen wurden. Die durften in den vergangenen Tagen sowohl den Satelliten Kwangmyongsong-3 (“heller leuchtender Stern”) wie auch die 30-m-Rakete des Typs Unha-3 (“Milchstraße”) auf der Rampe bestaunen – und unter ihnen ist auch der amerikanische Weltraumspezialist Jim Oberg, der sich bereits als investigativer Reporter versucht und Impressionen vor Ort (zu dumm, zum Koreanisch-Lernen blieb keine Zeit mehr) mit bekannten Satellitenbildern nordkoreanischer Weltraumanlagen vergleicht.

Einer Grafik im Kontrollzentrum glaubt er immerhin entnehmen zu können, dass die Rakete einem für Militärraketen typischen “lofted path” in den Orbit folgen soll, wohl weil der in der Raumfahrt übliche treibstoffsparendere Weg als technisch zu komplex betrachtet wird. Der rund 100 kg schwere Satellit soll von einem anderen Startplatz als bisher nach Nordkoreas Angaben auf einen sonnensynchronen 500-km-Orbit befördert werden (wobei die südwärts gerichtete Starttrajektorie für die nahezu polare Umlaufbahn viel Abstand zum extrem nervösen Japan schaffen würde) und Instrumente zur Erd- und Wetterbeobachtung tragen, speziell für die heimische Landwirtschaft. Die Ankündigung der Fallzonen der Raketenstufen für dem Luftverkehr (NOTAM) scheint allerdings nicht recht zu diesen Angaben zu passen, was die Spannung vor dem Startversuch noch steigert. Zarya mit allerlei Details & Spekulationen; TelePolis 10., NBC (Interview), Russia Today (5-Minuten-Video), CNN (mehr, mit einem längeren Video), TIME, Space.com, NPR, AFP, Voice of America, Reuters, LA Times, Yonhap, Space Today 9., KCNA, AP (mit Bildern), SeeSat, China Daily, NBC, BBC 8., SatObs, AFP, Welt 2.4., AP, Welt 30., AFP 29., KCNA 28., Space.com, DLF 26., KCNA, Yonhap, SpacePolicy Online 16.3.2012; Science 30.3.2012 S. 1557

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “Nordkorea vor 3. oder 4. Satellitenstart-Versuch”

  1. Live-Blog zu Nordkoreas Raketen-Experiment « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    [...] Quelle erfahren haben, und das obige Video einer US-Firma simuliert einen nominellen Verlauf des geplanten Satellitenstarts samt den Impakten der beiden Raketenstufen – basierend auf den Angaben dazu aus Nordkorea. [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 239 Followern an

%d Bloggern gefällt das: