Allgemeines Live-Blog vom 13. bis 15. Mai 2013


15. Mai

Und zum Schluss startet hier noch der neueste GPS-Satellit vor ein paar Minuten auf einer Atlas V: aus dem noch laufenden Webcast der ULA. [23:55 MESZ – Ende. NACHTRAG: Bildschöne Bilder vom Start, auch von weit weg, vom Strand und aus der Nähe, ein ULA Release, Artikel hier, hier und hier und mehr Links]

mars-krater

Ein frischer Haufen Impaktkrater auf dem Mars, der auf MRO-Aufnahmen zwischen August 2010 und Mai 2011 aufgetaucht ist: Nach einer neuen Hochrechnung von Bildern des Marsorbiters entstehen jedes Jahr rund 200 neue Krater von mindestens 3.9 m Durchmesser – und 248 davon wurden in einem Jahrzehnt tatsächlich gesehen. Für keinen anderen Planeten des Sonnensystems ist jetzt die Verkraterungsrate so gut bekannt. Auch neu: die erste topografische Karte des Titan, ein Statement der Planetary Society pro Asteroiden-Einfang – und das 4. ATV ist auf der Ariane angekommen. [23:30 MESZ]

Keplers Planetensuche wohl abrupt zum Ende gekommen

Eine Einladung zu einer NASA-Telecon “to discuss the status of the agency’s Kepler Space Telescope” mit nur wenigen Stunden Vorlauf, danach gallopierende Gerüchte auf Twitter: Offensichtlich ist die Lageregelung des Exoplaneten-Jägers endgültig zusammen gebrochen – wie es sich seit Monaten abzeichnete (“Eine Notfallplanung für den Kepler-Satelliten …”) – und damit die Planetensuche zu einem jähen Ende gekommen. Details in 1 1/2 Stunden: Vielleicht lässt sich mit dem großen Schmidt-Teleskop im Orbit ja noch was anderes anfangen? [20:35 MESZ] Das Reaction Wheel ist putt, aber mehr weiß die NYT auch nicht. [21:45 MESZ] Von der Telecon: Kepler ist in einem Safe Mode, das Drallrad Nr. 4 bewegt sich nicht mehr, und es wird nach Möglichkeiten gesucht, noch irgendwelche Science mit dem Satelliten zu machen. Die NASA ist “not ready to call the mission over”, sagt Wissenschafts-Chef Grunsfeld. [22:10 MESZ]

Ein detaillierter Statusbericht: Das Drallrad ist mechanisch im Eimer, nicht mehr zu retten. Jetzt wird erstmal Sprit gespart (“Point Rest State”), das gibt Jahre(!) Zeit, um entweder mit den anderen zwei Drallrädern was anzufangen oder auch was anderes. [22:15 MESZ] Alles, was selbst ein gewisses starres Pointing erfordert, was mit zwei Weels und den Düsen möglich wäre, ginge nur ein paar Monate, dann wäre der Sprit alle. Also: erstmal mit den beiden kaputten Wheels 4 – im Rückwärtsgang – und 2 experimentieren, was vielleicht doch noch geht. [22:25 MESZ] Kepler-Science-Chef Borucki hat gute Hoffnung, dass in den Daten bisher bereits eine ‘Erde’ in der HZ um eine ‘Sonne’ zu finden ist – aber die sicher nachzuweisen, werde Jahre dauern. [22:30 MESZ]

Erst kommt eine technische, dann eine wissenschaftliche Review, was noch möglich und sinnvoll ist – noch gibt’s 20 Mio.$/Jahr für den Betrieb. [22:35 MESZ] Und die nächsten 2 Jahre dürfte die immer weiter verbesserte ‘Pipeline’ der Datenanalyse noch jede Menge weitere (kleine) Planeten ausspucken. [22:40 MESZ] Ein Proto-Nachruf von den Planethunters. [23:05 MESZ. NACHTRÄGE: spätere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und ein Stanford Release mit vermeintlichen Rettungsvorschlägen, die aber schon in der Telecon diskutiert bzw. verworfen wurden]

Ein atemberaubendes Zeitraffervideo des aufgehenden “Feuer-Rings” in West-Australien, aus Bildern von Kameras an drei verschiedenen Standorten am Nord- und Südrand der Annularitätszone und auf der Zentrallinie montiert – und das ist nur eine unterwegs im Wohnmobil geschnittene Rohversion, auch gibt es es noch mehr unverarbeitetes Material, etwa mit der Chromosphäre. Oh, und in einem ‘Interval Act’ des gestrigen 1. ESC-Halbfinales wurden Clips aus den “Polar Spirits” eines bekannten norwegischen Astrofotografen verwendet … [18:15 MESZ] Zum Vergleich ein Ring-SoFi-Zeitraffer mit hohem Ring. [19:55 MESZ]

pan0515

lem0515

Die beiden Frühjahrs-Kometen letzte Nacht über Österreich

von Michael Jäger aufgenommen: Bei PANSTARRS – ein anderes Bild – wird die Syndyne immer auffälliger, die bald einen klassischen Gegenschweif bilden wird. Und Lemmon erlebte ein paar Stunden später (Mittags MESZ) einen bemerkenswerten Schweifabriss: Vielleicht ist davon heute Nacht in Europa noch etwas zu sehen. Auch ein Essay über Komet Halley in der Geschichte. [17:55 MESZ. NACHTRÄGE: zwei weitere Lemmons von heute mit dem Disconnection Event hier und hier, später auch hier erwähnt, einer mit kleiner Optik und noch ein PANSTARRS vom 14. Mai]

Flecken

Was hat die Fleckengruppe (1)1748 noch vor, die sich nach drei X-Flares innerhalb von 24 Stunden (s.u.) die folgenden 24 Stunden nicht mehr gerührt hat? Während eine Analyse ein gestiegenes Flare-Risiko und “reale Chancen sogar für einen Weißlichtflare” sieht, konstatiert eine andere (May 14th 2013 Update 14h UTC + 22h40 UTC), dass die “region has lost much of it’s magnetic complexity” – doch es “looks like the western part of the sunspot region is gathering new energy …” [3:30 MESZ] … und schon zeigt der GOES-Röntgen-Plot wieder einen X-Flare an! [3:45 MESZ] Für einen X1.24 hat’s gelangt. [3:55 MESZ] Noch ein Bild, weitere Effekte – und eine Zusammenfassung bisher. [4:40 MESZ] Der 4. X-Flare in vielen Wellenlängen als Kurzfilm und als Langfilm. [5:05 MESZ] Uhd die resultierende CME, nicht erdgerichtet. [5:20 MESZ. NACHTRÄGE: trotzdem gewisse Wirkungen, die vier X-Flares in Film und Bild, Artikel hier, hier und hier – und Flare-Prognosen bleiben schwierig]

Die Gewinner des 4th International Earth and Sky Photo Contest in einem 8-Minuten-Video: “Dark Skies Importance” war das Thema gewesen, in zwei Unterkategorien – Einsendungen kamen aus 45 Ländern, mit dem Iran mal wieder sehr stark. [1:35 MESZ]


14. Mai

fortis

Dieses astronomische Fern-UV-Teleskop flog auf einer Rakete 280 km hoch, und das Far-ultraviolet Off Rowland-circle Telescope for Imaging and Spectroscopy (FORTIS) maß offenbar erfolgreich die Strahlung staubiger Galaxien – doch dem Vernehmen nach wurde die Nutzlast bei der Landung erheblich beschädigt. In China soll derweil eine mysteriöse Rakete 10’000 km hoch gestiegen sein, angeblich zu Forschungszwecken [NACHTRÄGE: die offizielle Darstellung auf Chinesisch und Englisch und weitere Artikel hier, hier und hier]. Auch die Eröffung der 1. ESA-Einrichtung im U.K., die Ankündigung des 1. kommerziellen SpaceShipTwo-Fluges für den 25.12.2013, 40 Jahre Skylab und die erste Ausstellung der geborgenen Saturn-5-Triebwerke. [23:55 MESZ]

Wenn der Kernschatten des Mondes das nächste Mal die Erde trifft, in knapp einem halben Jahr, dann zieht er – schrumpfend und immer schneller – quer über Afrika, bevor er sich in Äthiopien in Luft auflöst: Diese neue hochauflösende Animation macht dies dramatisch klar. Auch die Kometen PANSTARRS (nochmal), Lemmon und Helin-Roman-Alu heute, anhaltende Finanzprobleme in Siding Spring für die dortige Asteroidenjagd, ein Podcast (3:23-29:35, richtig “Action” ab 19:56) über die und Fotos (plus folgende) von der Asteroiden-“Tabletop Exercise” während der Planetary Defence Conference, die nicht live übertragen worden war, nochmal der GRB 130427A, nun aus Gemini-Sicht – und ein langer Hangout zum Global Astronomy Month: Der April 2013 war nämlich wieder einer. [23:25 MESZ. NACHTRAG zum Video: Der Kernschatten ist wirklich so eckig!]

Expedition 35 Landing

Expedition 35 Landing

Expedition 35 Landing

Die Rückkehr von Soyuz TMA-07M aus einem Hubschrauber fotografiert: mehr Bilder, ein Reuters-TV-Bericht, ein 7-Minuten-Zusammenschnitt der Landung und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [19:05 MESZ] Was auf der ISS wirklich geschah, bevor die Hadfield & Co. zurückkehrten … [21:50 MESZ] Noch ein NASA Release zur Landung – und Fragen zum Sinn der ISS, der sich insbesondere den Kommentatoren hier auch nicht erschließt. [23:05 MESZ. NACHTRAG: noch dramatischere Lande-Fotos am Anfang und Ende einer langen Bilder-Strecke]

Alle drei X-Flares der Sonne in einem Zeitraffer-Video

sind hier versammelt: Es blitzt jeweils am linken Rand, in der AR (1)1748. [6:00 MESZ] So sah der X3-Flare in H-Alpha in einem Amateur-Teleskop aus. [6:10 MESZ] Der X3-Flare aus Satelliten-Sicht, inklusive folgender CME. [6:15 MESZ] Diese schnelle CME wird wohl mit den anderen zwei verschmelzen – relevant für die Erde ist das alles nicht. [17:25 MESZ] Die Chancen stehen “recht gut”, dass die AR so aktiv bleibt, bis sie die geo-relevante Mitte der Sonnenscheibe erreicht. Nochmal der X3.2 samt CME und die Folgen. [18:45 MESZ. NACHTRÄGE: die Show nochmal, in Bewegung – und wie es weiter gehen könnte]

iss1

iss2

iss3

iss4

iss5

Abschied von der ISS für Chris Hadfield, Tom Marshburn und Roman Romanenko, gesehen von ihrer Soyuz TMA-07M aus, die pünktlich um 1:08 MESZ von der Raumstation abgelegt hat und um 4:31 MESZ in Kasachstan landen soll: Livebilder hier, schriftliche Updates hier und hier [1:15 MESZ. NACHTRAG: das Ablegen als Video] Ein Artikel zur Abreise – weiter geht’s in ~2 Stunden … [1:35 MESZ] … mit dem Deorbit-Burn um 3:37 MESZ. [1:45 MESZ]

iss6

Die Abreise aus Sicht der ISS – und es hat soeben schon wieder einen X-Flare von der Sonne gegeben! [3:20 MESZ] Der die Stärke X3.2 erreichte – und natürlich war’s wieder die AR (1)1748, die gerade auf die Scheibe rotiert ist. [3:25 MESZ] Erste Bilder des X3.2-Flares vom SDO. [3:30 MESZ] Der Deorbit-Burn läuft – und mehr zum Flare #3. [3:40 MESZ] Der Burn war erfolgreich, 47 Minuten später wird gelandet. [3:45 MESZ] Neue Liste der stärksten Flares des Zyklus: Zwei der drei machten die Plätze 3 und 4. [4:04 MESZ]

iss7

Sauber gelandet, und die Kapsel – hier kurz vorher noch am Fallschirm – steht sogar senkrecht. [4:35 MESZ] Während die Kapsel-Bewohner befreit werden, ein Video zum X3-Flare – inklusive folgender CME zur Seite weg. [4:55 MESZ] Die Hausnummern der Sonnenflecken heute. Und ein NASA-Bericht und ein Artikel zur Landung. [5:20 MESZ. NACHTRÄGE: russische und NASA-Fotos, ein BBC-Video, ein Wackelvideo aus einem Hubschrauber, ein NASA-Mitschnitt von der Landung und Artikel hier und hier]

Wer X1 sagt muss auch X2 sagen: Noch ein fetter Flare

der Sonne mit der maximalen Röntgenintensität von X2.8 hat sich gestern ereignet, etwa 14 Stunden nach dem X1.7 (s.u.) – dieses SDO-Video zeigt beide X-Flares; letzterer war der drittstärkste des laufenden Zyklus, und auch ihm folgte eine CME. Die verantwortliche Aktivitätsregion hat sich inzwischen blicken gelassen; auch was zur generellen Wirkung auf die Erde – und noch exzellente Baily’s Beads der Ring-Sofi von der Nordgrenze und der Ring-Aufgang im Westen. Plus ein PANSTARRS vom 11. Mai sowie Eta-Aquariiden-Jubel aus Kanada. [0:20 MESZ. NACHTRAG: noch ein PANSTARRS vom 11. Mai]


13. Mai

pan0513

PANSTARRS’ Syndyne auffälliger denn je: Auf dieser Aufnahme von Michael Jäger heute Morgen reicht diese helle Struktur im Staubschweif des Kometen – verursacht von besonders vielen Teilchen von ~10 µm Durchmesser – besonders weit, ebenso auf dieser aus New Mexico von gestern (auch eine britische Aufnahme). Ferner Lemmon gestern mit weiterhin langem Gasschweif (Detail), ein M-Flare der Sonne, dem noch einer und dann ein X1.7-Flare heute Morgen folgten, der aber im Vergleich nichts Besonderes war, die H-Alpha-Sonne am 11. Mai – und die innere Sonnenkorona am 10. Mai, aufgenommen dank Ring-SoFi (hier ein besonders kurioser Sonnenaufgang) und hilfreicher Wolkenbank. [10:25 MESZ] Eine Farbversion des heutigen Jäger-PANSTARRS und einer aus New Mexico. [12:10 MESZ] Die CME nach dem X-Flare ist natürlich nicht geoeffektiv – aber die AR kommt … [13:30 MESZ] … bald auf die Scheibe rotiert. [13:55 MESZ] Infos der NASA zum X-Flare. [16:00 MESZ]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 269 Followern an

%d Bloggern gefällt das: