Der nächste NASA-Marsrover startet erst 2011

Sein Startfenster im Herbst 2009 wird er wohl nur um wenige Monate verpassen, aber die nächste vernünftige Flugbahn zum Mars kann erst wieder 26 Monate später beginnen: Die NASA hat sich Anfang Dezember 2008 zähneknirschend entschieden, für das Mars Science Laboratory, den nächsten – und größten – Marsrover, erst das folgende Fenster von Oktober bis Dezember 2011 zu nutzen. Die Hardware des Riesenrovers ist fast fertig, doch vor allem beim Antrieb sind Schwierigkeiten aufgetaucht, deren Lösung noch gar nicht abzusehen ist. Noch im Oktober hatte es möglich geschienen, mit einer großen Kraftanstrengung (und 200 Mio.$ extra) das 2009-er Startfenster zu schaffen: Jetzt kostet die Verzögerung rund 400 Mio.$ und treibt die Gesamtkosten des Projekts in den Bereich 2,2 bis 2,3 Milliarden Dollar. Andere Planetenmissionen werden darunter leiden, vornehmlich aus dem Marsprogramm aber vielleicht auch anderen, doch das soll sich jeweils in Verschiebungen äussern, nicht im Abbruch schon genehmigter Projekte.

Derweil ist die Zahl der Kandidaten für den Landeplatz auf vier geschrumpft, alle voller vielversprechender Sedimente. Dank seiner Nuklearbatterie hatte das MSL eine größere Auswahl, weil es nicht mehr darauf ankam, stets genug Licht für Solarzellen zu haben. Außerdem kann der Rover, der von der Landeeinheit regelrecht abgeseilt werden wird, auch in etwas rauherem Terrain operieren als die beiden Mars Exploration Rover, die bereits seit fünf Erdjahren unterwegs sind. Was das MSL übrigens nicht dabei haben wird, ist ein Sammelkörbchen für Gesteins- und Bodenproben, die vielleicht irgendwann einmal ein anderer Lander einsammeln und zur Erde schaffen könnte: Weil dies erst in den 2020-er Jahren geschehen dürfte, ist man zu der Einschätzung gekommen, dass die ungeschützten Proben bis dahin längst vergammelt wären.

2 Antworten to “Der nächste NASA-Marsrover startet erst 2011”

  1. Koordinierte Mars-Pläne von NASA & ESA nehmen Form an « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] würde man in diesem Szenario vom großen Marsrover MSL alias Curiosity übernehmen, der 2011 auf die Reise gehen soll. Wenn es ihm nicht doch noch an den Kragen geht: Die gegenwärtig mit 2,3 Mrd.$ angegebenen […]

  2. Raumfahrt kurz & bündig « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Unheil schwebt über dem Mars Science Laboratory alias Curiosity: Möglicherweise ist minderwertiges Titan – das eine Quasi-Monopol-Firma […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: