Neuer Meteoritenfund auf dem Mars spricht für dichtere Atmosphäre in der Vergangenheit

mer-meteorit
Der zweite eindeutige Meteoritenfund der Marsrover auf dem Roten Planeten, der Opportunity im Juli gelungen war, ist mehr als nur eine Kuriosität: Der 60 cm große „Block Island“ ist deutlich größer als der andere Brocken (siehe Artikel A08) – und die Impaktforscher meinen jetzt, dass er gar nicht in einem Stück auf der Marsoberfläche liegen könnte, wenn nicht eine deutlich dichtere Atmosphäre als die heutige den Fall des Eisen-Nickel-Meteoriten sanft abgebremst hätte! Entweder verschafft sich der Planet während wärmerer Phasen eine erheblich dichtere CO2-Atmosphäre, oder der Meteorit – der z.Z. aus der Nähe untersucht wird – fiel schon vor Jahrmilliarden.

Das Methan-Mysterium der Marsatmosphäre ist noch größer

Das vor rund 5 Jahren gleichzeitig vom Mars Express und vom Erdboden aus entdeckte Methan in der Marsatmosphäre (siehe Artikel 877 und auch A27a), dessen Vorkommen sich zeitlich wie räumlich schnell verändert (siehe ISAN 77-5), ist noch rätselhafter geworden: Modellrechnungen der Marsatmosphäre (Lefèvre & Forget, Nature 460 [6.8.2009] 720-3) können sein rasches Kommen und Gehen nur erklären, wenn man ihm eine mittlere Lebensdauer von weniger als 200 Tagen zuschreibt. Was wiederum einen 600-mal schnelleren Verlustprozess erfordert als die Photolyse in der oberen Planetenatmosphäre, die bislang als einzige Senke galt und Methan erst auf Zeitskalen von Jahrhunderten abbauen kann. Ein aggressiver chemischer Prozess im Boden (da gäbe es mehrere Kandidaten) kommt vielmehr in Betracht, der anfliegenden Methanmolekülen in nur einer Stunde den Garaus macht: Die Marsoberfläche wäre damit noch viel lebensfeindlicher als wie sie ohnehin schon gilt. Und die Quellen des Methans – die ebenfalls viel intensiver sein müssten als bisher angenommen – sind mindestens so rätselhaft wie zuvor …

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

4 Antworten to “Neuer Meteoritenfund auf dem Mars spricht für dichtere Atmosphäre in der Vergangenheit”

  1. Koordinierte Mars-Pläne von NASA & ESA nehmen Form an « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Skyweek Zwei Punkt Null Alles über’s All … in Deutsch … seit 1985 – und jetzt online im klassischen Blog-Format « Neuer Meteoritenfund auf dem Mars spricht für dichtere Atmosphäre in der Vergangenheit […]

  2. Raumfahrt kurz & bündig « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] 600 Meter von „Block Island“ entfernt ist der Mars Rover Opportunity am 3. Oktober auf einen weiteren großen Eisenmeteoriten […]

  3. Raumfahrt-Nachrichten kompakt « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] ganze Reihe plausibler Szenarien (zwischen denen man allerdings nicht unterscheiden kann), für die gewaltige Senke indes gibt es „noch nicht einmal eine Vorstellung des Prozesses“ … (KosmoLogs […]

  4. MSL riecht kein Methan – aber noch kein Nachruf « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] der Marsatmosphäre auftauchen und rasch wieder verschwinden soll (siehe Artikel 877, ISAN 77-5 und hier; “Das Methan-Mysterium der Marsatmosphäre ist noch größer”), war gerade auf einer […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: