Als Obama Epsilon Lyrae erblickte: Star Party vor dem Weißen Haus

obama

Die Pläne wurden schon lange geschmiedet – und auf einmal sollten sie Wirklichkeit werden: eine echte Star Party vor dem Weißen Haus, zu Ehren des IYA und zur Förderung der wissenschaftlichen Bildung – und das Ganze auch noch live im TV. Schon eine Stunde vorher konnten der ersten weiblichen US-Astronautin Sally Ride vor der Kulisse von White House und Teleskopen ein paar Fragen gestellt werden, dann wurde es – vergangene Nacht kurz nach 20 Uhr Ortszeit = heute morgen 2:00 MESZ – ernst: Unter dem Jubel der handverlesenen Gäste traten POTUS und FLOTUS aus der Tür und begrüßten insbesondere zwei Schüler, denen schon in jungen Jahren echte astronomische Entdeckungen gelungen waren. In einer relativ kurzen Ansprache ging Obama auf die Faszination der Astronomie allgemein, das IYA und speziell das Hubble Deep Field ein – und trat dann an ein Teleskop, das auf Epsilon Lyrae ausgerichtet war (auch im Screenshot oben zu sehen), um dann allerdings wieder im Weißen Haus zu verschwinden. Die Star Party ging wohl noch eine Weile weiter, dann vermutlich ohne die strahlenden TV-Scheinwerfer.

Der komplette Auftritt, ein Transkript, ein NRAO Press Release und Berichte vom OSTP-Blog, Sky & Telescope, LA Times, MSNBC, Space Politics, Space Fellowship und The Space Writer. Auch lustig: die Kommentare unter diesem Vorbericht. NACHTRAG: Bei der folgenden Starparty ohne Presse war die ganze Familie Obama dabei; mehr Artikel-Links auch hier! NACHTRAG 2: die Obamas im Planetarium auf der Wiese. NACHTRAG 3: ein später Blog-Artikel des Weißen Hauses und die beiden Schüler, Video inklusive.

Schlagwörter: , , , , , ,

3 Antworten to “Als Obama Epsilon Lyrae erblickte: Star Party vor dem Weißen Haus”

  1. Kurz & bündig « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] 2005 bekannt (siehe Artikel B60 und einen Jodrell Bank PR) und brachte dem Entdecker gerade eine Audienz bei Obamas ein. (NRAO Press Release […]

  2. Kann man den Bau einer Volkssternwarte “crowd-funden”? « Bonner Sterne Says:

    […] Amateurastronomin ausgeht, die mit 14 Jahren eine Supernova entdeckte und später Ehrengast auf Präsident Obamas Starparty zum IYA war; im Bild rechts.) Warum eigentlich sollte derartiges “Crowd-Funding” nicht – […]

  3. Zum zweiten Mal: Starparty im Weißen Haus | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] zweiten Mal nach der Premiere im IYA 2009 hat vergangene Nacht wieder eine Starparty im Weißen Haus stattgefunden – wobei Präsident […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: