Die viert-letzte(?) Shuttle-Mission hat begonnen

Ein Shuttle-Start mit Nachwirkungen – am Boden war es noch dunkel, als die Discovery heute um 6:21 Uhr Ortszeit (12:21 MESZ) pünktlich im ersten Anlauf zur Mission STS-131 aufbrach, aber ihre Hinterlassenschaften in der Hochatmosphäre wurden spektakulär von der aufgehenden Sonne beschienen: eine sehenswerte Bildergalerie und weitere Bilder von der ISS im Anflug auf den Mond vom KSC aus kurz vor dem Start, von diesem vom Dach des VAB aus und aus größerer Entfernung und von der Wolke hier, hier und hier, bei Sonnenaufgang. Und eine Langzeit-Belichtung!

Immer wieder schön anzuschauen auch die Plasmaeffekte rund um den Abwurf des ET, dessen Kamera diesmal besonders lange sendete: die komplette Start-Übertragung, ein kurioser Amateurfilm mit seltsamem Seitenverhältnis, ein über 100-seitiges Press Kit, eine DLR-PM, ein NASA Release und ein detaillierter Artikel über STS-131 sowie Links zu weiteren Startberichten – und noch viel mehr Links im Cosmic Mirror #336 im hellgrünen Kasten. Inklusive vager Spekulationen um zusätzliche Flüge des Shuttles, von denen der NASA-Chef Charlie Bolden aber gar nichts halten würde …

Advertisements

Schlagwörter: , ,

3 Antworten to “Die viert-letzte(?) Shuttle-Mission hat begonnen”

  1. itgruendungmuenchen Says:

    war vor Ort – Super Wetter, super Sicht, war toll.
    Leider ist alles so schnell vorbei, könnten ruhig ein bissl langsamer starten.

    http://istderflorida.wordpress.com/2010/04/05/space-shuttle-start-daytona-beach/

  2. skyweek Says:

    Vielen Dank für die Meldung – den Bericht (Neid …) habe ich doch gleich mal hier im grünen Kasten verlinkt.

  3. itgruendungmuenchen Says:

    bitte gerne.
    Freut mich, dass es jemand interessiert.

    Ja, war echt interessant. Wir hatten vor ein paar Wochen überlegt.. wo fahren wir denn in Urlaub hin und dann ist und das eingefallen.
    Mehr dazu hier:
    http://istderflorida.wordpress.com/2010/04/04/o-samstag-kennedy-space-center/
    (Falls nicht schon gesehen)
    Auch das KSC zu besuchen war interessant. Wir hatte noch eine Tour gebucht und kamen damit sehr nahe an das Shuttle ran. Normale KSC Besucher konnten nur von weit weg über einen Aussichtsturm gucken.

    Falls du also noch nicht warst und noch überlegst:
    Ich würds wieder so machen. Von Titusville sieht man auch alles, ich würde mal sagen der Zeitaufwand für Launch-Karten innerhalb des Nasa-Geländes rentiert sich eher nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: