Großteleskope sehen das Revival des SEB!

Seit zwei Wochen kehrt das South Equatorial Belt des Jupiter nach monatelanger Absenz mit Macht zurück, wie Bildern und Artikeln, die hier (4. Absatz) und hier (1. Absatz) verlinkt sind, sowie späteren Berichten hier, hier und hier (mit einem nur 24 Stunden alten Bild; 3. Absatz) zu entnehmen ist. Immer waren aber „nur“ Amateur-Bilder zu sehen – seit ein paar Stunden gibt’s auch die ersten (nicht ganz aktuellen) von drei Großteleskopen:

18. November, Gemini-North, 1.7 bis 4.7 µm, wobei Rot der längsten Wellenlänge zugeordnet wurde (im Ausschnitt die Ausbruchsregion als plane Karte): Hier sieht man thermische Emission aus der Tiefe der Wolken. Die dichte hohe Schicht aus Ammoniakeis, die sich über das SEB gelegt und es zum Verschwinden gebracht hatte, beginnt sich hier zu da aufzulösen, was die komplette „Wiederbelebung“ des SEB einleiten dürfte.

16. November, IRTF, 1.6 bis 4.9 µm: Oben rechts der erste Ausbruch, daneben einer zweiter. Zwischen beiden ist die Atmosphäre relativ klar: Die weißen Wolken sind extreme Konvektionsphänomene, bei denen Gas durch die Ammoniakwolken nach oben geschossen kam – hier sinkt es vermutlich wieder zurück.

11. November, Keck, 1.2 bis 1.7 µm: Die erste der weißen Konvektionswolken, nur zwei Tage nach ihrer ersten Sichtung durch Christopher Go – wieder einmal waren es Amateurastronomen, die als erste eine wichtige Veränderungen auf dem Jupiter sahen und die Fachwelt alarmierten. Die nun ein SEB Revival mit einem Instrumentarium verfolgen kann, vom dem sie beim letzten Mal 1993 (Sanchez-Lavega & Gomez, Icarus 121 [1996] 1-17 und Sanchez-Lavega & al., ibid. 18-29) nicht mal träumen konnte. Was natürlich auch für die beteiligten Amateure gilt, deren Bilder z.B. hier (inklusive häufiger Auswertungen) und hier fast live zu sehen sind.

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “Großteleskope sehen das Revival des SEB!”

  1. Infrarote Einsichten (von Spitzer, WISE & Keck) « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] wiederkehrendes SEB am 30. November 2010, wenige Wochen nach dem Beginn des Revivals: Noch dominiert auf diesem Keck-Komposit thermische Emission aus der Tife bei 4.7 µm das Bild […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: