Und wir haben wieder „Augen“ auf der ISS!

ESA/NASA

Wie man sieht – hier das Niltal und die drei größten ägyptischen Städte bei Nacht – tritt der neue ISS-Bewohner P. Nespoli („Soyuz TMA-20 …“) erfolgreich in die Fußstapfen von S. Noguchi und D. Wheelock, die seit Jahresbeginn uns Zurückgebliebene mit einem Schwall faszinierender Erdimpressionen aus der Raumstation versorgten. Während die beiden dafür TwitPic benutzten, hat Nespoli einen Flickr-Stream, auf dem es schon vor dem Start allerlei Impressionen aus Baikonur zu sehen gab – zum Teil auch in 3D. Die speziell entwickelte Kamera hat er als Teil seiner langen MagISStra-Mission auch mit zur ISS genommen, von dort aber noch nichts Dreidimensionales gezeigt.

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “Und wir haben wieder „Augen“ auf der ISS!”

  1. SOHO hat seinen 2000. Kometen entdeckt! « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] der Insel zu einem Albtraum für Sternfreunde machen) – ein weiteres Nachterdbild aus der MagISStra-Serie des neu an Bord der ISS gekommenen Italieners, der bisher auch fast nur Italien abgelichtet hat […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: