Der letzte Start der Discovery – einmal ganz anders als üblich gesehen …

Quest for Stars

Oben ein Video, das ein Flugpassagier zufällig aufnahm – weil sein Flieger starke Verspätung hatte! Und unten ein Ausschnitt aus einem Bild, das Weltraumfans von einem Stratosphärenballon aus gewannen – dabei kam noch einiges mehr an Stand- und Bewegtbildern zusammen, was im Laufe dieser Woche gezeigt werden soll (eine Liveübertragung per Handy ging leider schief). Auch aus einem anderen Flugzeug und von einem Fallschirmspringer wurde der Discovery-Start aufgenommen – und die Annäherung des Orbiters an die ISS von Weimar aus per Teleskop gefilmt.

NASA

Roskosmos

NASA

Die Ankunft des ATV-2 kurz vor dem Start der Discovery, nach, beim und vor dem Andocken – nach der Ankunft des Orbiters sind nun erstmals Raumschiffe aus vier verschiedenen Ländern gleichzeitig an der ISS angedockt.

NPO Lavochkin

Das erste Erdbild des neuen russischen Wettersatelliten Elektro-L vom 26. Februar – denselben Bus („Navigator“), die erste komplette Neuentwicklung eines komplexen Satelliten seit dem Ende der Sowjetunion, sollen auch die Astronomiesatelliten der Spektr-Serie benutzen.

Kein Bild des Vollmonds, sondern ein Mosaik aus ~1300 Aufnahmen der WAC (Wide Angle Camera) des Lunar Reconnaissance Orbiter mit im Original 24’000 x 24’000 Pixeln, was ein enormes Hineinzoomen ermöglicht.

Die Mondkruste zerbrach in ~40 m große Brocken als der Boden des Kraters Giordano Bruno nach dem großen Einschlag erkaltete und sich die erstarrende Impaktschmelze zurückzog.

Eine kuriose Perspektive im Saturn-System bot sich Cassini am 11. Januar: vorne die Südpolregion Rheas, hinten Dione, etwas hinter dem Saturnring versteckt.

Schlagwörter: , , , ,

3 Antworten to “Der letzte Start der Discovery – einmal ganz anders als üblich gesehen …”

  1. Der Mond über der Erde – gesehen von „Elektro-L“ « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] als erstes großes neues Weltraumprogramm seit dem Ende der Sowjetunion vor fast 20 Jahren gilt und im Januar gestartet wurde („Das erste Erdbild …“). Und sein Satelliten-Bus „Navigator“ […]

  2. So sah der Ballon den Start der Endeavour! « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] besser als beim letzten Mal (2. Bild v.o.) hat die Beobachtung des Starts der Endeavour zu ihrer letzten Mission STS-134 von […]

  3. Zum 3. Mal erfolgreich: Stratoballon sieht STS-135! « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] auch schon STS-133 im Februar und vor allem STS-134 im Mai ist es dem Projekt Quest for Stars auch beim allerletzten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: