Sieben Bilder der Woche (alles außer Merkur :-)

NGC 6872 (links) und ihr Begleiter IC 4970 mit Gemini-Süd: das Motiv ausgesucht hatten Schülerinnen in Australien im Rahmen eines Wettbewerbs (Seite 26), denn dank einer Beteilung am Gemini-Konsortium wird dort Gemini Süd – in Chile – als „the nation’s largest optical telescope“ betrachtet …

Der Rho-Ophiuchi-Komplex aus Sicht des IR-Satelliten WISE, eines der nächstgelegenen Sternentstehungsgebiete: Bei 3.5 bis 22 µm tritt ebenso reflektiertes Sternlicht in Erscheinung wie von Sternen gewärmtes Gas – und manche Zonen sind so dicht voll Staub, dass sie selbst im IR in Absorption erscheinen. Die rosa Punkte sind Young Stellar Objects: Die immerhin kann man im IR – im Gegensatz zum sichtbaren Licht – sehen.

Leuchtender Wasserstoff um den Sternhaufen NGC 371 auf einem VLT-Bild – der offene Haufen in der SMC ist für seine ungewöhnlich hohe Zahl veränderlicher Sterne bekannt.

Der Kugelsternhaufen Messier 12 auf einer Hubble-Aufnahme mit der ACS – bei Passagen durch dichte Milchstraßenregionen hat er nach neueren Erkenntnissen viele Sterne geringer Masse eingebüßt.

Schon wieder eine Sonnenfinsternis durch die Erde für den SDO-Satelliten, wie sie derzeit andauernd eintritt („Sonnenfinsternis …“), hier am 29. März. Die Erdatmosphäre sorgt für den diffusen Rand, wobei ihre Dichteschwankungen wie auch die unterschiedliche Helligkeit der kurzwelligen solaren Strukturen zu dem konfusen Übergang beitragen.

Die Marsvulkane Ceraunius Tholus und Uranius Tholus aus Sicht des Mars Express (alte Bilder, neu verarbeitet): Zeitweise hing Nebel über dem ersteren, der aber verschwunden war, als spätere Scans das Bildmosaik komplettierten.

Details des Mondkraters Klute W aus Sicht des LRO: Der Kraterwall verfällt allmählich unter der Schwerkraft des Mondes (’slope retreat‘).

Schlagwörter: , , , ,

3 Antworten to “Sieben Bilder der Woche (alles außer Merkur :-)”

  1. meta-physik » Blog Archiv » Blog-Teleskop #72 Says:

    […] Carolin Liefke, die auf “Astronomers do it at night” schweigt, schreibt am 1. April, wie die Erde die Sonne verfinstert. Pfau! Und schon wieder kein Scherz! Das Bild ist auch bei Skyweek Zwei Punkt Null zusammen mit anderen Bildern zu sehen. […]

  2. Die Expedition 27 ist unterwegs zur ISS « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Filament, das sich jenseits des Randes als Protuberanz bemerkbar macht, der allerletzten Sonnenfinsternis durch die Erde („Schon wieder …“) und einer tieferen: auch ein entsprechendes Bild vom 2. April […]

  3. Schott,Gerd Says:

    Einmalig tolles Bild von der Sonne.SDo hält witere Überraschungen
    bereit.
    Viele Grüße an Daniel
    v.gerd-Lutz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: