Archive for 3. Juni 2011

Kurz aber heftig: der erste Testflug der „Copenhagen Suborbitals“ über der Ostsee

3. Juni 2011

Mit 1 1/2 Stunden Verspätung (einen automatischen Startabbruch inklusive) und verwirrend durch Fehlfunktionen der Fallschirme nach der Stufentrennung ist heute Nachmittag der erste Raketentest der dänischen Hobby-Raumfahrer „Copenhagen Suborbitals“ von einer schwimmenden Plattform in der Ostsee aus im Großen und Ganzen gelungen. Die Oberstufe der Rakete (oben Screenshots aus mehreren parallelen Webcasts) landete trotz der Schirmpanne recht wohlbehalten nach Minuten wieder im Wasser; wie hoch sie gestiegen war – das Ziel waren 15 km gewesen – wurde allerdings zunächst nicht bekannt. Updates – oder auch nicht – gibt es von den Suborbitals selbst sowie von ihren Fans. Der diesjährigen Kampagne war ein peinlicher und viel beachteter Abbruch der letzten im September 2010 vorausgegangen, als es ein als Heizelement benutzer Fön nicht tat: weitere Berichte von damals – auch über die Intention der Suborbitals, irgendwann selbst in die Rakete zu steigen und stehend(!) bis in 120 km Höhe zu steigen – hier (Glosse), hier (früher), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Und so berichtete das dänische Fernsehen live über den heutigen Test:

NACHTRAG: Wie im o.g. Fan-Forum und auch in diesem dänischen Artikel zu lesen ist, wurden nur 2.8 km Maximalhöhe erreicht – Grund war das fehlende Flugkontrollsystem, die Rakete kam rasch vom Kurs ab. Deswegen wurde der Flug automatisch abgebrochen, und die Fallschirme konnten schon deswegen nicht funktionieren, weil die Geschwindigkeit noch zu hoch war. NACHTRAG 2: pretty pictures vom Test in dieser und dieser Sammlung sowie ein weiteres Flugvideo. Die Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier bringen keine neuen Erkenntnisse über Verlauf & Probleme des Testflugs. NACHTRAG 3: ein spektakuläres Video aus der Perspektive des „Piloten“ von HEAT1X-Tycho Brahe (Details dazu in den Kommentaren hier) – und ein Stimmungs-Video von der Launch Party.

13th mag. supernova in famous Whirlpool galaxy M 51 – widely observed before even official …

3. Juni 2011

Jede Menge Links zur neuen Supernova in Messier 51 und vielen Bildern, zu Bildermaterial der ‚Mitternachts-SoFi‘ aus vielen Ländern, dem Ende der Planetenshow am Morgenhimmel (von Ende Mai) und noch etwas mehr im neuen Cosmos 4 U – auch wenn erst drei Tage seit dem letzten Posting vergangen sind.

Zwei – sehr verschiedene – Cassini-Videoclips

3. Juni 2011

aus den Unmengen von Rohbildern der schon fast sieben Jahre im Orbit befindlichen Sonde sind von Fans der Mission produziert worden: Der obere, das gerade einiges Aufsehen erregt, montiert Rohbilder – inklusive aller Artefakte – aneinander, das untere basiert ebenfalls ausschließlich auf Originalbildern der Sonde, die aber mit großem Aufwand bereinigt und in fließende Bewegung versetzt wurden. Hat beides was …

Nachruf auf Spirit – und Opportunity hat 30 km geschafft! Am 8. Juni wird zum allerletzten Mal nach einem Signal des Marsrovers Spirit gelauscht, der schon keine Kommandos mehr erhält – seinem Andenken dient auch obiges JPL-Video. Derweil hat Opportunity am 1. Juni die 30-km-Marke seiner Mars-Rundfahrt passiert, nach 88 Monaten auf dem Planeten: Dabei kam er im Mai auch an einem kleinen, jungen (<100'000 Jahre) 9-m-Krater vorbei (unten) der "Skylab" getauft wurde.

Drei MESSENGER-Bilder aus dem Merkur-Orbit, die schräge Kraterlandschaften, ein Stück Oberfläche in Falschfarben (Bilder mit 1000, 750 und 430 nm wurden RGB zugewiesen) und den 100-km-Krater Atget zeigen.

Wolken-Effekte von zwei Inseln vor Chile auf einem Bild des Aqua-Satelliten – Verwandte der von-Kármán-Wirbel.

Die Sonne im „Golden Tor der Ekliptik zwischen Hy- und Plejaden auf einem SOHO-Bild vom 28. Mai. Jede Menge mehr aktuelle Pretty Pictures aus dem Sonnensystem gibt’s übrigens im Großformat in The Atlantic zu bestaunen.