Große SoFi-Tagung mal ganz anders … in Indien!

Mitte: S.P.A.C.E. pool photograph, andere: D. Fischer

Bei einer Sonnenfinsternis ist doch von der Sonne aus gesehen Vollmond – wird durch dessen zusätzliches Licht nicht ihrerseits die Sonne etwas heller? Um auf so eine Frage überhaupt erstmal zu kommen, musste sich der Schüler aus dem Raum Delhi schon eingehend mit den kosmischen Konstellationen beschäftigt haben – und er war nicht allein: Während der 4. International Solar Eclipse Conference vom 15.-17. Dezember in New Delhi trafen die (eher wenigen) internationalen Teilnehmer aus der europäischen, amerikanischen und australischen ‚Eclipse Chaser‘-Szene auf hunderte derart vorbereitete und hochmotivierte Kinder und Jugendliche, die sie wahre Löcher in den Bauch fragten, und das nicht nur zum eigentlichen Tagungsthema. Denn der Ausrichter dieser Tagung, die sich selbst tragenende Astro-Outreach-NGO SPACE = Science Popularisation Association of Communicators and Educators, hatte das Großereignis vor allem als Teil ihrer Mission verstanden, die astronomische Schularbeit in der Region zu fördern – nicht alle Gäste waren auf ein derartiges Publikum vorbereitet gewesen, gewannen aber schnell Gefallen an der intensiven Interaktion; die Begeisterung war beiderseitig, auch wenn das hundertste Autogramm dann doch etwas nervte.

Überhaupt war die 4. SEC mehr von praktischen Aspekten wie der Planung der SoFis 2012 und 2013 und anderer (darunter eines kuriosen Grenzfalls zwischen totaler und ringförmiger 2020 in Indien) sowie des Venustransits geprägt oder auch der Frage, wie man die Fülle unterschiedlichsten Materials von den diversen SoFis der Vergangenheit optimal archivieren oder wenigstens durch eine ultimative Meta-Webseite dauerhaft zugänglich machen könnte, während wissenschaftliche Aspekte von SoFis – mangels anwesender Sonnenphysiker mit diesem Spezialgebiet – so gut wie keine Rolle spielten. [NACHTRAG: Zu Videoaufnahmen der Vorträge wird nach und nach von dieser Liste aus verlinkt!] Um die nächsten SECs, die seit 2000 immer in Jahren ohne zentrale SoFis abgehalten werden, kümmert sich nun ein in Delhi etabliertes Komitee, dem auch dieser Blogger angehört: Für die 2014-er Tagung gibt es bereits drei konkrete Bewerbungen aus Rumänien, abermals von SPACE (nun jedoch in Goa) und – völlig überraschend – aus dem Iran, vorgetragen von einem Botschaftsvertreter, da dem iranischen Delegierten das indische Visum verweigert worden war.

Abgesehen von der Festlegung des Tagungsortes muss nun auch geklärt werden, wie die herrliche Interaktion mit örtlichen astrobegeisterten Schülern mit dem intensiven Gedankenaustausch der Eclipe Chaser untereinander und auch wieder mehr SoFi-Wissenschaft unter einen großen Hut gebracht werden kann. Die Tagung in Delhi jedenfalls hat – auch mit einem fulminanten Rahmen von wilden indischen Tänzen über einen Wasserraketenstart bis zu Feuerschluckern beim Konferenzdinner aber auch der für westliche Amateurastronomen doch recht befremdlichen permanenten VIP-Behandlung der fernen Gäste – mal eine ganz neue Richtung aufgezeigt. Und schon mal eine ziemlich hohe Messlatte für den nächsten Veranstalter gelegt … Vom Autor gibt es zusätzliche Konferenzimpressionen Nr. 1, 2, 3 (die einzige neue Wissenschaft; auch in diesem Paper beschrieben), 4, 5 (große Visionen von SPACE), 6, 7, 8 (auch in einem Venus-Transit-Blog zu sehen), 9, 10 (die technischen Details dieser Mission sind übrigens noch recht geheimnisvoll), 11, 12, 13, 14 und 15 – und von SPACE selbst über 900 Bilder von jedwedem Moment des Konferenzgeschehens …

Advertisements

Schlagwörter: , ,

2 Antworten to “Große SoFi-Tagung mal ganz anders … in Indien!”

  1. Mondfinsternis am Rande des Himalaya « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Kurz vor der großen SoFi-Tagung in Delhi hatte der indische Star-Astrofotograf und Riesen-Dobson-Bauer Ajay Talwar zu einer „Lunar […]

  2. Delhis älteste Sternwarte: immer noch für Messungen gut « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] für Einheimische – fast nach Belieben inspiziert werden, wie es dieser Blogger im Rahmen der Reise zur SoFi-Tagung mehrere Stunden lang getan hat (Panoramen & Details oben); eine an der Kasse verkaufte […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: