Die Venus in den Plejaden – so sieht’s aus!

Die Frage, wie wohl der gleißend helle Planet Venus inmitten des Sternhaufens der Plejaden – na gut, hart an dessen Rand – aussehen und ob sich das überhaupt fotografieren lassen würde, ist beantwortet: oben das vielleicht beste Bild des gestrigen Abends, aufgenommen von Julian Cooper in Großbritannien mit einer Canon EOS 450D DSLR im Primärfokus eines Sky-Watcher-150P-Newtonteleskops. Mehr Bilder der seltenen Konstellation (mehr dazu sowie ein Webcast, der auf heute Nacht verschoben wurde) ebenfalls vom 3. April aus dem U.K. (mehr, Detail), aus Österreich, Tschechien, Deutschland, Indien und Australien, vom 2. April aus den USA (mehr und mehr), dem U.K. (mehr und mehr), Deutschland, Österreich und Indien, vom 1. April aus dem U.K., Österreich (mehr und mehr) und Ungarn und vom 31. März aus dem U.K. – plus die Venus im Detail vom 27. März.

Schlagwörter: , ,

2 Antworten to “Die Venus in den Plejaden – so sieht’s aus!”

  1. Doris Doppler Says:

    sehr schöne Aufnahme!

  2. Allgemeines Live-Blog ab dem 1. April 2020 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] aus Indien und von der Insel Borneo sowie von gestern und gestern vs. vorgestern – und hier und hier der Anblick vor 8 Jahren. Plus die Venus im Detail vorgestern, der Mars am 9. März, die […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: