Die Copenhagen Suborbitals haben noch viel vor

Erinnern Sie sich noch an die Copenhagen Suborbitals und ihren kuriosen Raketentest letzten Juni? Seither hat sich viel getan, und zwischen Juni und September 2012 sind eine ganze Reihe weiterer Starts geplant, alle wieder von der schwimmenden Plattform aus und bis zu 60 km hoch. Das neue Video der Gruppe hier und deren Facebook-Seite lassen keinen Zweifel daran, dass hier wirklich emsig ‚Metall gebogen‘ wird: Fragt sich nur, wie schnell man sich tatsächlich dem erklärten Ziel nähert, einen Menschen für wenig Geld auf einen Suborbitalflug zu schicken. Ein neuer Test mit der 2011 nur 2.8 km hoch gekommenen Rakete HEAT 1X – und der Kapsel Tycho Brahe, in der ein Passagier stehend starten soll(te) – erscheint jedenfalls nicht im Plan für dieses Jahr. Unter den ‚alternativen‘ Raumfahrt-Treibenden (derartiges wurde mal „alt.space“ genannt) gehören die Copenhagen Suborbitals sicherlich zu den alternativsten … NACHTRAG: Auch dieser Artikel vom Juni lässt viele Frgen offen.

Advertisements

Schlagwörter:

2 Antworten to “Die Copenhagen Suborbitals haben noch viel vor”

  1. Live-Blog zur ringförmigen Sonnenfinsternis « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Amateur-Raumfahrer ließen es krachen vor 15 Minuten bei einem Triebwerkstest der rührigen Copenhagen Suborbitals. Was immer man von denen halten mag: Sie lieferten soeben einen exzellenten Webcast des Tests (hier […]

  2. Allgemeines Live-Blog ab dem 25. Juni 2013 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] da das Fallschirmsystem versagte. Trotzdem gilt der Testflug als wesentlicher Schritt, um die größeren HEAT-Raketen endlich auf Höhe (und irgendwann wirklich in den Weltraum) zu bringen: oben der Start aus vielen Kamera-Positionen, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: