Curiosity hat geschossen – Coronation getroffen

Heute hat Curiositys ChemCam zu ersten Mal ihren Laser auf einen Marsstein gerichtet und binnen 10 Sekunden 30 „Schuss“ auf N165 abgegeben, der kurz zuvor „Coronation“ getauft worden war. Primär war das eine Ziel-Übung, aber es wurden auch bei jedem Laserblitz gute Spektren des verdampften und ionisierten Gesteins gewonnen (laser-induced breakdown spectroscopy): Sie sollen sogar ein besseres Signal-zu-Rausch-Verhältnis als bei Tests auf der Erde haben.

NACHTRAG: Das hat gesessen! In Hintergrund Navcam-Bilder, im Kreis Coronation vor den Laserschüssen von der ChemCam selbst aufgenommen und im Quadrat die gebratene Stelle danach. NACHTRAG 2: Vom Mastcam-Panorama sind jetzt alle Bilder eingetroffen – Coronation findet sich unten rechts, ein Stück rechts vom Schatten des Kamerakopfs. Und der Laser-Angriff war gegen 13:00 MESZ erfolgt.

NACHTRAG 3: Noch mehr Panorama-Versuche (oben eine NASA-Version) mit Navcam-Bildern von Aeolis Mons. NACHTRAG 4: Der Robot-Arm bewegt sich, der Mars Express hat seine ersten Daten von Curiosity empfangen – und wie das berühmte MSL-Satire-Video zustande kam. NACHTRAG 5: Und noch ein NASA-Panorama des Aeolis Mons, mathematisch exakt aber mäßig gestitcht. Doch Mastcam-Bilder des Bergs gibt’s auch schon, bisher aber nur je 192 Pixel breit übertragen. Und einen neuen MARDI-Film mit schon 850 Bildern.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: