Helle Nova in den Hyaden? Leider doch nicht …

Die Nachricht kam um 20:00 MESZ über einen seriösen Nachrichten-Dienst für Astrophysiker und stammte von einem der Co-Entdecker der Supernova 1987A, und wohl deswegen hat sie die große Veränderlichen-Organisation AAVSO auch sofort weiter geleitet, wenn auch unter Vorbehalten: Da sei gestern in den Hyaden ein neuer und sehr roter Stern mit 6. Größe fotografiert worden, möglicherweise eine Nova. Aufregung in der Variablen-Szene, aber als die ersten die Hyaden ins Visier nehmen können, ist da nichts bis zur 9. Größe hinab (so eine visuelle Beobachtung von P. Schmeer um 23:25 MESZ). Und inzwischen hatte man sich das einsame „Entdeckungsfoto“ – oben ein Ausschnitt – längst genauer angesehen und das vermeintliche Objekt als doch ziemlich anders als die echten Sterne erkannt: vermutlich ein technisches oder anderweitiges Artefakt. Dann eben nicht – aber irgendwann wird es doch wieder eine richtig helle Nova geben …

NACHTRAG: auch bis 10.5 mag. nix an der Stelle; auch hier inzwischen diverse Negativ-Meldungen. NACHTRAG 2: Fünf Stunden nach dem (Fehl-)Alarm hat die AAVSO den Beobachtungs-Aufruf per E-Mail zurück gezogen; seltsamerweise sind aber weder diese Special Notice #301 noch der Aufruf (#300) auf den Webseiten zu finden. NACHTRAG 3: Sehr witzig – es war ein Geisterbild des Aldebaran, hat der Nicht-Nova-Entdecker heraus gefunden … NACHTRAG 4: Die AAVSO Special Notices 300 und 301 sind online – und wegen der Zweifel an der Geisterbild-Interpretation (siehe Kommentar) wird mal nachgeforscht. NACHTRAG 5: Gegenüber diesem Blog hat der Fotograf I. Shelton detailliert erklärt, was passiert ist. Er setzte erstmals einen Anti-Lichtverschmutzungs-Interferenzfilter ein, der – trotz aktiver Unterdrückung – Geisterbilder in einigem (konstantem) Abstand von hellen Objekten produziert. Die falsche Nova ist auf allen Bildern zu sehen – und auf einigen auch ein Geister-Jupiter: So hat er’s raus bekommen.

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “Helle Nova in den Hyaden? Leider doch nicht …”

  1. Marco Langbroek Says:

    This is an image artifact allright, but not a ghost image of Aldebaran. This kind of red and also blue spots are frequent in DSLR images that work with a CMOS sensor, and they seem to increase as the camera (and its sensor) gets older.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: