Live-Blog zu ereignisreichen Tagen im All …

chang-tv

chang-tv-4

chang-tv-3

Eine wesentlich schärfere Aufnahme von Toutatis durch Chang’e-2 wurde – von der Moderatorin (oben), als Ausdruck (Mitte) – während der unten erwähnten Sondersendung mit Experten im Studio (unten) diskutiert, scheint aber sonst nirgends im Web zu finden zu sein. Die Aufnahmen entstanden offenbar nicht mit der (scannenden) Mond-Kamera sondern einer anderen kleineren, wie u.a. auch eine im chinesischen TV gezeigte und hier als 2. Bild reproduzierte Grafik nahe legt. Die Nahaufnahme scheint der Beschriftung nach aus 47 km Abstand entstanden zu sein und 5 m Auflösung zu haben; die Minimaldistanz zur Oberfläche sollen erstaunliche 3.2 km gewesen sein. Seit der Xinhua-Meldung vor fast 24 Stunden hat es leider keine weiteren (schriftlichen, englischsprachigen) Informationen zum Verlauf des Flybys und noch zu erwartender Daten gegeben. [23:35 MEZ am 15. Dezember – ENDE. NACHTRÄGE: Dieser neue Artikel, auch hier diskutiert, bestätigt dass nur eine Mini-Kamera im Einsatz war, und nennt 15 km als die geplante Vorbeiflug-Distanz, während das schärfste Bild in einer offiziellen Bildergalerie ebenso fehlt wie hier und hier. Bzgl. Nordkoreas Satellit werden die Taumel-Gerüchte inzwischen visuell bestätigt, während ein angeblicher Funkempfang dubios ist. Auch ein Bild der 1. Unha-Stufe nach der Bergung und die Identität der 4 Objekte, die sie in den Orbit brachte. Und von den Geminiden 2012 noch pretty pictures hier, hier und hier sowie ein Zeitraffer-Video – während von Wirtanen nichts zu sehen war]

gem2012overview

Das waren die Geminiden 2012: Basierend auf den visuellen Beobachtungen von fast 6000 Meteoren stabilisiert sich die ZHR-Kurve (Zeit in UTC, y-Achse in 20-er-Schritten) allmählich, und das Maximum scheint tatsächlich gegen Mitternacht in der Nacht 13./14.12. eingetreten zu sein, gefolgt vom bekannten steilen Abfall. Noch ein US-Bericht aus dieser Nacht, die Bahnen von 328 Video-Geminiden im Raum und ein Foto aus Indien. Vom Toutatis-Flyby Chang’e-2s liegen weiter nur die bekannten Bilder vor – und eine einstündige(!) chinesische TV-Doku! Und der Satellit Nordkoreas hat drei Begleiter im Orbit: Auf dieser Seite werden die Bahndaten automatisch geplottet. Während die KCNA gestern wieder zahllose Meldungen hatte … [20:15 MEZ]

tout-chang

So sah die chinesische Sonde Chang’e-2 den Asteroiden Toutatis beim Vorbeiflug vorgestern – nach eisigem Schweigen allerorten sind plötzlich mehrere Bilder auf Weibo aufgetaucht, dem „chinesischen Twitter“: Sie haben bis zu 10 m/Pixel Auflösung und können nun mit den Radar-Aufnahmen verglichen werden. Auch schön: von den Geminiden ein Komposit vom Paranal, analysierte Bahnen und ein Himmel voller Meteore – und auf der Sonne eine fette Protuberanz. [1:15 MEZ] Ein Xinhua-Artikel zum Toutatis-Flyby. [2:55 MEZ] Auch ein Fernseh-Bericht, das Cosmic Diary und UMSF. [3:15 MEZ] Wo es schon Bildverarbeitung durch Phil Stooke gibt! [3:45 MEZ] Weitere Berichte hier und hier – und noch schärfere Bilder sind angekündigt und offenbar schon unterwegs! [13:00 MEZ]

Vor exakt 40 Jahren wurde der Mond bis heute verlassen

als in dieser Minute die Landefähre Challenger von Apollo 17 abhob – wobei Ed Fendell in Houston die Kamera steuerte, natürlich die Signallaufzeiten berücksichtigend „vorhaltend“: einer der heute weniger bekannten „Stars“ des Programms. Die Abreise (bisher) ohne Wiederkehr wird viel betrauert und nach einer baldigen Rückkehr gerufen – dabei sollte man die Angelegenheit viel gelassener sehen … Potentielles Astronauten-Mini-Ziel per Radar erfasst: Sollte die nächste Reise Unkenrufen zum Trotz tatsächlich zu einem NEA gehen, dann stünde der nur 2-3 Meter(!) große 2012 XB112 auf der Kandidatenliste – letzte Nacht wurde er per Radar inspiziert. Vor 50 Jahren besuchte die erste Raumsonde einen anderen Planeten, als Mariner 2 an der Venus vorbei eilte (mehr & mehr) – das waren noch Zeiten … Als Zugabe noch die neuesten Mars-Bilder von Curiosity und die nach Mittel-Erde benannten Krater auf Titan. [23:55 MEZ am 14. Dezember]

20121213_grail_mission-end_humor

Das Ende der GRAILs ist jetzt nicht mehr aufzuhalten, nachdem beide Mondorbiter heute je eine knappe Minute lang ihre Triebwerke zündeten, um den kontrollierten Crash in 3 Tagen einzuleiten: Ab 23:00 MEZ am Montag gibt’s Live-Kommentar – bis knapp über’s Ende hinaus. Vom Start der Unha sind weitere Bilder aus dem Kontrollraum aufgetaucht und von den Geminiden ein weiterer Jubel-Bericht und ein paar Fotos und noch mehr (aber keine Wirtanen-Meteore). [22:40 MEZ]

Animierte Radar-„Bilder“ von Asteroid Toutatis, entstanden am 12. und 13. Dezember mit 3.8 Metern Auflösung aus 7 Mio. km Entfernung; der Rotationszustand ist komplex. Von den Geminiden gibt es einen weiteren US-Bericht der letzten Nacht, einen rumänischen TV-Bericht über kühle Beobachter (maschinell übersetzter Artikel dazu), ein japanisches Video und Bilder hier und hier. Und als Zugabe ein Jupiter aus dem Weltraum aufgenommen vom neuen französischen Pléiades 1B zu Testzwecken. [18:40 MEZ]

unha2

Ein scharfes Bild vom erfolgreichen Start der Unha-3 ist über den Iran eingetroffen – und aus Japans gibt’s die gestrigen KCNA-Stories auf Englisch hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier: Mehrfach wird betont, dass alle Komponenten Made in DPRK waren – und dass weitere Satelliten folgen sollen, wie auch hier, hier und hier berichtet wird. Die Identifikation der drei Objekte im Orbit als Satellit, Oberstufe & Debris ist bestätigt, aber Funksignale sind von ausländischen Beobachtern bisher weder bei 470 MHz noch anderen Frequenzen empfangen worden. Derweil hat Südkorea Teile der 1. Unha-Stufe aus dem Meer gefischt, von denen man sich wesentliche Erkenntnisse verspricht. Die US-Satellitenüberwachung hat Nordkorea – ein cooles Bild von Kim Jong Un im Kontrollzentrum – jedenfalls offenbar ausgetrickst – und Obamas Experten waren wohl schon in Party-LauneDie Geminiden haben nach einer guten Nacht 12./13. auch vergangene Nacht wieder ZHR > 100 erreicht – wenn man’s sehen konnte; Bilder auch hier, hier und hier. Und noch ein Toutatis bei der Passage einer Galaxie abgelichtet. [14:25 MEZ]

Geminiden schon in der Vor-Maximums-Nacht sehr aktiv

Die Geminiden – hier Bilder einer Allsky-Kamera in New Mexico – erschienen in Arizona letzte Nacht schon wie im Peak, und auch in Colorado tat sich einiges. Von Toutatis lediglich noch ein paar irdische Bilder mehr, und der Zustand von Nordkoreas Satellit bleibt herzlich unklar, mit widersprüchlichen Angaben (hier wie dort ohne Quelle), während ebenso über den Sinn des Ganzen spekuliert wird. Immerhin ist ein längeres Video vom Unha-Start aufgetaucht. [23:25 MEZ am 13. Dezember]

grail-crash

Hier werden in 4 Tagen die GRAILs auf den Mond schlagen

Bei 76°N 27°O liegt eine Kraterwand, in die die beiden NASA-Mondorbiter nach dem Ende ihrer erfolgreichen Mission am 17. Dezember um 23:29 MEZ gezielt entsorgt werden: Das wurde soeben auf einer noch laufenden Telecon erläutert [NACHTRAG: vollständige Aufzeichnung]. Die beiden Orbiter werden in 30 Sekunden Abstand und 40 km Entfernung voneinander mit ~1.6 km/s einschlagen, wobei nicht mit einer nennenswerten Explosion zu rechnen ist: Sie sind klein, und die Tanks sind praktisch leer, was auch der Grund für das planmäßige Ende der Mission ist. Der Lunar Reconaissance Orbiter wird gleichwohl hinschauen (vielleicht sieht LAMP ja freigesetzte Volatiles) und auch Aufnahmen der Region von vor und nach den Impakten liefern. Die liegt am 17.12. im Dunkeln, ein Resultat der Lage der letzten Orbits, bei denen zur Maximierung der Wissenschaft die mittlere Bahnhöhe auf 11 km abgesenkt worden war. [20:00 MEZ] Ein Press Release zur Telecon, mit weiteren Details zu Aktivitäten an den letzten Tagen – und eine 3D-Grafik der letzten Kilometer. [20:10 MEZ] Die Impaktkrater werden nur wenige Meter groß sein, und nichts wird auf Fluchtgeschwindigkeit beschleunigt werden. [20:20 MEZ]

unha

Nordkoreas Satellitenstart aus der Sicht der Unha-3

Auf einem kommentarlosen Video der nordkoreanischen Nachrichtenagentur – Bild anklicken! – sind neben der abhebenden Unha-3 auch Live-Bilder zahlreicher(!) Kameras an Bord der Rakete zu sehen, allerdings alles nur abgefilmt von der Videowand der Flugkontrolle. Jetzt wird dort angeblich behauptet, der Satellit sende fleißig; eine entsprechende Story von heute ist bei den Meldungen in Englisch aber (noch) nicht zu finden, wo man zum Übersetzen immer gut einen Tag braucht. Aber allerlei Früheres zum Start gibt’s da schon, in der Reihenfolge der URL-Nummern dies, dies (erstaunlich detaillierte Zahlen), dies, dies, dies, dies, dies, dies (hier wird angedeutet, schon gestern habe der Satellit „immortal revolutionary hymns“ gesendet) und dies – Weltraum-News „Pyongyang Style“ … [18:25 MEZ] Zu den Geminiden noch ein paar Tipps – und auch in Portugal vermisst man Nachrichten von Toutatis und Chang’e-2. [18:50 MESZ] Und noch ein weiteres Video und mehrere mehr von Toutatis am Himmel. [19:25 MEZ]

gem2012overview

Die Geminiden entwickeln sich gut, wie Videodaten der letzten Nacht und dieser noch sehr instabilen visuellen ZHR-Kurve zu entnehmen ist – ihr Maximum wird allgemein erst kommende Nacht erwartet. Von Toutatis gibt es weiterhin keinerlei Regung as China, wie auch schon im Vorfeld des Chang’e-2-Flybys nicht, und auch keine neuen Radarbilder aber wenigstens noch ein paar Amateur-Aufnahmen hier oder hier. (Schöner anzuschauen allerdings der auf 9.5 mag. gestiegene Komet C/2012 K5 [LINEAR], hier auf einem Bild von heute Morgen von M. Jäger und auf Bildern von gestern und vorgestern.) Und Nordkoreas Satellit zieht weiter seine Bahn und gibt Anlass zu Konfusion: Haben US-Militärs wirklich echte Daten über seine Lage im Raum? Gemeldet hat er sich jedenfalls offenbar noch nicht. Der militärische Wert der Unha-3 hält sich übrigens auch in Grenzen. [16:35 MESZ]

Chang’e 2 bei Toutatis, Erkenntnisse über Nordkoreas Satellit, die Geminiden & „Wirtanen-iden“ (und noch mehr)

In der zweiten Wochenhälfte sollte eine Menge passieren, das hier in zeitnahen Häppchen serviert werden soll. Von Toutatis liegen weder irgendwelche chinesischen Updates zum Sondenbesuch in ein paar Stunden noch neue Radarbilder vor, dafür gibt’s aber allerlei Amateurbeobachtungen seiner Erdnähe, die z.B. auch hier, hier und hier zu sehen sind. Nordkoreas Satellitenstart – oben nach Stunden freigegebene Aufnahmen aus der Mission Control; auch Radioberichte auf Englisch – war zwar ein Erfolg, und der Satellit wurde im Orbit fotografiert. Aber von empfangenen Funksignalen wurde bisher nichts bekannt, dafür streuen die USA Gerüchte über eine Funktionsstörung. Die internationale Berichterstattung ist durchweg grottig, lesenswert höchstens Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Und die Aktivität der Geminiden ist inzwischen angestiegen, sogar aus Singapur gibt es Bilder. Während die Zahl der Wirtanen-Meteore bisher in keinem Verhältnis zur Zahl der Artikel darüber steht … [0:05 MEZ]

Schlagwörter: , ,

4 Antworten to “Live-Blog zu ereignisreichen Tagen im All …”

  1. Mini-Live-Blog zum Mond-Crash der GRAIL-Orbiter « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] die beiden GRAIL-Orbiter gezielt zum Absturz gebracht werden (20:00 MEZ am 13. und 22:40 MEZ am 14.12.). Kurioserweise waren die GRAILs zuletzt noch an […]

  2. Na endlich: mehr von Chang’e 2 bei Toutatis! « Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] 2 am Asteroiden Toutatis, während dieser seinerseits der Erde nahe kam – aber die seltsame Informationspolitik Chinas beraubte die beachtliche Leistung leider des internationalen Ruhmes, der ihr gebührt hätte. Einen […]

  3. Allgemeines und Gaia-Live-Blog ab dem 19.12. | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] ein Jahr nach dem engen Vorbeiflug des ehemaligen chinesischen Mondorbiters an (4179) Toutatis ist ein detailliertes Paper über die […]

  4. Heute vor 3 Jahren: Chang’e-2 bei NEA Toutatis | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] den ersten chinesischen Asteroiden-Flyby 2012 – mit 770±120 Metern unverhofft knapp ausgefallen – sind in drei Jahren seither […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: