Nachrichten aus der Raumfahrt kompakt

cmes1

Zehn koronale Massenauswürfe in fünf Tagen hat der Satellit STEREO AHead vom 18. bis 23. April beobachtet: Das Geschehen war teilweise so komplex, dass die einzelnen Plasmawolken kaum zu unterscheiden waren. Die meisten gingen in dieselbe Richtung und stammten wohl von derselben Aktivitätsregion.

Der Satellit Fermi musste einem toten russischen Satelliten ausweichen und dafür am 3. April seine Düsen zünden – die eigentlich nur dazu da sind, den Satelliten am Missionsende aus seiner Bahn zu entfernen und die im Orbit nie getestet worden waren: Das kurze Manöver verlief problemlos.

cmes3

Eine besonders große Fontäne des Saturnmonds Enceladus, wie sie Cassini am 18. Januar aufgenommen hat – den Mond erhellt dabei vom Planeten reflektiertes Sonnenlicht, und der Phasenwinkel betrug 173°, d.h. die Sonne stand beinahe hinter Enceladus.

Zeitraffersequenzen der Erde aus der ISS – in „4K“, d.h. mit rund 9 Mio. Pixeln pro Einzelbild: Bereits seit 2010 erlaubt YouTube 4K, wobei wegen der automatischen Kompression die Qualität aber nicht dem Original entspricht. Und den passenden Bildschirm bzw. Kino-reifen Beamer braucht’s natürlich auch (wobei dieses Video allerdings auch in kleiner sehenswert ist).

cmes5

Zypern aus der ISS, sozusagen im Gegenlicht – jedenfalls gibt’s direkt vor der Südwestküste einen gewaltigen Glint.

Ein Soft Gamma Repeater sitzt nur 3″ neben Sgr A*

und ist gerade vom Satelliten NuSTAR entdeckt und von Chandra weiter charakterisiert worden, während Radioastronomen leider nichts an der Stelle sehen. Der Neutronenstern mit starkem Magnetfeld (Magnetar) rotiert alle 3.76 Sekunden und war der tatsächliche Verursacher eines Röntgenflares, der am 25. April scheinbar aus Sgr A*, also der Quelle genau im Zentrum der Milchstraße, gekommen war: Wie sich nun zeigt, ist diese derzeit ruhig und macht keine Röntgenflares, was sie zu anderen Zeiten durchaus gerne tut. Ob sich der SGR in ihrer unmittelbaren Nähe oder nur zufällig sehr nahe der Sichtlinie befindet, ist noch unklar.

Opportunity hinter der Sonne in einen Ruhe-Modus geraten

Inzwischen ist der Mars wieder soweit aus der Sonnenkonjunktion heraus getreten, dass Kommunikation mit den Rovern auf der Oberfläche wieder möglich ist – und die betagte Opportunity wurde dabei in einer Art Ruhezustand vorgefunden (auch Artikel hier und hier), in den der Rover wohl bei einem Kameratest geraten war – danach war der Computer neu gebootet worden und wartete auf neue Befehle [NACHTRAG: mehr Links. NACHTRAG 2: Der Rover ist wieder voll unter Kontrolle, wie ein Update des oben verlinkten Status-Berichts verrät. NACHTRAG 3: ein laaanger und ein normaler Artikel dazu].

Eine Notfallplanung für den Kepler-Satelliten hat begonnen, nachdem die Sorgen gestiegen sind, dass es mit dem Drallrad #4 bald zuende gehen könnte und man nichts mehr für es tun kann. Wenn es ausgefallen ist, könnte man andere schon still gelegte Drallräder wieder zu benutzen versuchen, vielleicht zusammen mit Düsen [NACHTRAG: Details möglicher Optionen].

Die AAS moniert Ungleichgewichtiges im NASA-Budget

In einem Statement von heute mahnt die American Astronomical Society angesichts des FY2014-Requests an, dass „a balance of small, medium, and large space missions in astronomy, planetary science, and solar physics“ eingehalten werden sollte (über zu wenig für die Planeten [NACHTRAG: noch’n Artike] lamentieren schon andere reichlich). Insgesamt ist die AAS aber mit Obamas Forschungsförderung zufrieden. Derweil hat die NASA weitere Soyuz-Sitze für US-Astronauten zur ISS gebucht, für den Fall, dass die kommerziellen Anbieter dies nicht rechtzeitig übernehmen können [NACHTRAG: Hintergründe und mehr Links]. Und ein kommender ISS-Besucher beschreibt seine Erlebnisse in einer Zentrifuge.

Advertisements

3 Antworten to “Nachrichten aus der Raumfahrt kompakt

  1. Allgemeines Live-Blog ab dem 1. Mai 2013 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Alles über's All … von Daniel Fischer … seit 1985 – und jetzt online im klassischen Blog-Format « Nachrichten aus der Raumfahrt kompakt […]

  2. Allgemeines Live-Blog ab dem 13. Mai 2013 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] ist die Lageregelung des Exoplaneten-Jägers endgültig zusammen gebrochen – wie es sich seit Monaten abzeichnete (“Eine Notfallplanung für den Kepler-Satelliten …”) – und damit die […]

  3. Allgemeines Live-Blog ab dem 11. August 2013 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] nicht, eine alte 43-m-Antenne in Green Bank wurde für RadioAstron wieder belebt, zum berühmten Magnetar bei Sgr A* (“Ein Soft Gamma Repeater sitzt …”) ist ein Paper erschienen, das reichlich […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: