Allgemeines Live-Blog vom 22. bis 24. Mai 2013


24. Mai

pan0523

Komet PANSTARRS gibt sich die Kante, auf einer Jäger-Aufnahme aus der vergangenen Nacht. Mehr spektakuläre Bilder vom 23. Mai (mehr, mehr und mehr), vom 22. Mai (ohne Nachführung, mehr und ein Bericht) und vom 21. Mai, ein persistent train eines fetten Aquariden, das Planeten-Trio (mehr, mehr und mehr– und eine Animation) am 22. Mai (Einzelbild, mehr, mehr und mehr) – und die ersten leuchtenden Nachtwolken der Saison (mehr). Ach ja, eine unsichtbare Mondfinsternis gibt’s auch, wie hier, hier und hier nachzulesen … [16:35 MESZ] Noch ein PANSTARRS vom 24. Mai. [16:55 MESZ] Und der obige weiter verarbeitet, ein weiterer aus China, jede Menge Lemmons, erneut NLCs und das Planetentriogestern in AZ und anderswo – nun heute auch von diesem Blogger erwischt! Sowie in Bad Honnef und Bremen. [23:45 MESZ – Ende]

Ein 2.7-km-Asteroid kommt Erde bis auf 5.8 Mio. km nahe

In einer Woche wird 1998 QE2 der Erde relativ nahe (15 Mondabstände) kommen und dabei 11. Größe am Himmel erreichen – auch von Deutschland aus gut zu sehen: erste Berichte mit Amateur-Bildern und -Videos hier, hier, hier, hier und hier sowie eine Lichtkurve. Die 12.0-mag.-Grenze überschreitet QE2 in der Nacht 28./29. Mai. erreicht aber erst am Abend des 31. Mai 20° Höhe am Himmel, dann 11.4 mag. hell. Die größte Helligkeit von 11.1 mag. wird am 2. Juni erreicht, wenn der Asteroid gegen Mitternacht bis zu 30° hoch in der Libra steht, danach geht sie nur langsam zurück: Im Gegensatz zu wirklich nahen und hektischen NEO-Besuchen alles eine gemütliche Angelegenheit. Insbesondere eine große Radar-Kampagne ist während und nach der Erdnähe geplant. [16:10 MESZ]

Weiter Unklarheit über den Zustand von Ecuadors erstem Satelliten herrscht nach einer nahen Begegnung mit sowjetischem Weltraumschrott: Wie vagen Berichten u.a. hier, hier und hier zu entnehmen ist, geriet Pegaso möglicherweise in eine Trümmerwolke um das Schrott-Teil und wurde aus seiner Orientierung gekickt. [15:55 MESZ]


23. Mai

Curiositys erste 281 Sols auf dem Mars, gesehen von einer der HazCams des Marsrovers. In anderen Raumfahrt-Nachrichten der 19. September als Starttermin von Gaia, allerlei Rätsel um einen russischen Raketenstart am 15. Januar, der offenbar nicht nach Plan verlief, und die Ablösung von GOES-13 durch GOES-14, nachdem ersterer (erneut) ausgefallen ist. [23:10 MESZ. NACHTRAG: mehr Links dazu]

ring1

ring3

Die dreidimensionale Struktur des „Ring“-Nebels – der gar kein Ring ist – wurde aus Hubble-Aufnahmen rekonstruiert (Video), die hier mit IR-Bildern des LBT kombiniert wurden. Und unten zur Feier des 15. „Geburtstags“ des VLT das Sternentstehungsgebiet IC 2944 voller Thackeray-Globulen, die es nicht schaffen werden, Sterne zu bilden, bevor sie zerstört werden. [18:30 MESZ] Noch’n Press Release zu M 57. [20:55 MESZ. NACHTRAG: und 1/2 Stunde Erläuterungen zur Analyse]

Schwere Zweifel am angeblichen Planeten von Alpha Cen B

sät ein neues Paper eines anderen erfahrenen Exoplaneten-Jägers per Radialgeschwindigkeit (RV), der schon immer Probleme mit dem angeblichen Signal hatte – siehe ISAN 174-4 oder auch hier – und nun bei diversen Tests an den Originaldaten der ursprünglichen Veröffentlichung die gebotene Signifikanz vermisst: „A better understanding of the noise characteristics in the RV data as well as more measurements with better sampling will be needed to confirm this exoplanet“. [2:40 MESZ]

flare-

Ein M5.0- oder M7.3-Flare gestern Nachmittag, der nicht nur von Raumsonden sondern auch Amateuren in H-Alpha (man beachte das Video in den Kommentaren; mehr) verfolgt wurde, hatte eine CME zur Folge (mehr, mehr und mehr), die aber kaum irdische Konsequenzen haben dürfte. Auch neue Bilder von der SoFi am 10. Mai, die manchen offenbar „total ringförmig“ vorkam, Venus, Jupiter & Merkur am 22. Mai (mehr), 21. Mai (mehr) und 20. Mai, der immer schmaler erscheinende PANSTARRS am 22. Mai (mehr und mehr), 21. Mai (mehr) und 20. Mai sowie Anfang Mai gezeichnet, Lemmon am 21. Mai – und eine sehr detaillierte Sichtbarkeits-Analyse für den Kometen ISON auf 50° Nord. [0:35 MESZ] Das Planeten-Trio ging schon in Devon heute. [1:00 MESZ. NACHTRAG: NASA-Infos zu Flare & CME]


22. Mai

estcubepic

Der ESTCube-1 hat sein erstes Bild geliefert, das am 15. Mai über dem Mittelmeer entstand und auch hier und hier gefeiert wird – wann wohl sein elektrisches Seil („Das soll sich demnächst …“) ausgerollt wird? [23:55 MESZ]

bion

Am 19. Mai kehrte die Bion-M-Kapsel zurück, wobei es im „Zoo“ an Bord („Sieben Satelliten starten morgen …“) einige Verluste v.a. unter den Nagetieren gegeben hatte: Das dürfte maßgeblich für die große Berichterstattung etwa hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier gewesen sein. [23:45 MESZ]

proba

Proba-V hat sein erstes Bild geliefert, das am 15. Mai die Küste Frankreichs zeigt: Rot ist Rot und Blau ist Blau, aber Grün ist nahes Infrarot. [23:40 MESZ]

Raumfahrt-Splitter: Droht Ecuadors erster (kleiner) Satellit mit Raumschrott zu kollidieren? [NACHTRAG: . NACHTRAG 2: ein Artikel, konfus. NACHTRAG 3: noch einer.] / Der lahmgelegte Satellit Kepler ist sicher im Point Rest State und spart nun Sprit, die Drallränder sind aus, und das Fotometer ist zwar aus thermischen Gründen wieder an, misst aber nichts. / Die ESA hat ihr NEO Coordination Centre eröffnet: ein Fact Sheet. / Die NASA-Idee eines Asteroiden-Fangs bleibt in der Politik umstritten, hat sich auf einem Hearing gezeigt. / In 6 Monaten startet Indiens Marsorbiter, der nun endgültig „Mars Orbiter Mission“ oder MOM heißen soll. / Curiosity hat ihren zweiten Stein angebohrt, Cumberland. / Opportunity ist 35.76 km weit gefahren, mehr als das Apollo-17-Mobil – aber Lunochod 2 schaffte 37 km. / Ein Portrait des Projekt-Wissenschaftlers der Voyagers, Ed Stone. / Der erste Galileo Full Operational Capability ist im ESTEC angekommen. / Der Balloon Array for Radiation-belt Relativistic Electron Losses wurde in der Antarktis losgelassen, zur Unterstützung der Van Allen Probes. [23:25 MESZ]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: