Nachrichten aus der Raumfahrt kompakt

twhy

Ist hier ein Planet 80 au neben seinem Stern entstanden? Diese Lücke in der Scheibe um TW Hydrae auf (übrigens 8 Jahre alten) NICMOS-IR-Aufnahmen Hubbles interpretieren die Beobachter zusammen mit STIS-Spektren als von einem Planeten teilweise frei gefegt – wie einer (mit geschätzten 6 bis 28 Erdmassen) allerdings in so großem Sternabstand kondensieren konnte, wissen sie nicht wirklich, zumal TW Hya nur 8 Mio. Jahre alt ist und nur 55% der Sonnenmasse hat. Auch eine andere Untersuchung über den noch akkretierenden Jungstern selbst und ein Paper über die TW-Hya-Assoziation.

A spiral galaxy located 2.5 million light years from our own.

26 neue (stellare) Schwarz-Loch-Kandidaten in Messier 31 sind von Chandra entdeckt worden, wo vorher erst 9 dieser mutmaßlichen 5 bis 10 Sonnenmassen schweren kleinen Schwarzen Löcher – Überbleibseln explodierter massereicher Sterne – bekannt waren. Die meisten der nunmehr 35 Kandidaten (dass es wirklich Schwarze Löcher und nicht z.B. Neutronensterne mit schweren Scheiben sind, ist schwer zu beweisen) liegen in der Nähe des Zentrums der Andromeda-Galaxie. Auch die NuSTAR-Beobachtung eines „ausgegangenen“ zentralen Schwarzen Lochs und Herschel-Messungen von mehr molekularem Gas als erwartet in der Milchstraße.

shenz

Shenzhou 10 hat Tiangong 1 erreicht, ein Manöver, von dem es kaum reale Videos (es wurde auch nicht live übertragen) aber dafür umso mehr Trick-Sequenzen zu geben scheint – und reichlich Artikel, etwa hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier (und wie das chinesische Wort für Astronaut ausgesprochen wird). NACHTRÄGE: mehr Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier sowie ein Audio-Feature.

Proba V verfolgt Flugzeuge – als erster Satellit

Als erster Satellit überhaupt empfängt Proba V Funksignale von Flugzeugen, obwohl letztere nicht speziell dafür eingerichtet sind: Dies – hier ist es nur ein Zusatzexperiment auf dem Vegetations-Beobachter – später einmal operationell eingesetzt werden.

Das Einsammeln der ausgedienten Satelliten wird an einer Uni in München zumindest theoretisch erforscht: Für ein sogenanntes Referenzszenario wird die Säuberung eines besonders betroffenen Orbits durchgespielt.

LROs CRaTER: Plastik hilft gegen kosmische Strahlung

Messungen mit dem Experiment CRaTER auf dem Lunar Reconnaissance Orbiter haben gezeigt, dass nicht nur Aluminium sondern auch bestimmte Kunststoffe Astronauten schützen könnten.

Wie der große Sonnensegler „Sunjammer“ funktionieren soll, dessen Start 2014 geplant ist: Das Experiment startet huckepack auf dem Umweltsatelliten DSCOVR auf einer Falcon 9; entfaltet soll es eine Kantenlänge von 38 m haben. [NACHTRAG: „Passagiere“ …]

Zwei Temperaturmaxima & -minina pro Tag auf dem Mars

hat der Mars Climate Sounder auf dem Mars Reconnaissance Orbiter festgestellt: Atmosphärische Gezeiten und hohe Wassereis-Wolken sind offenbar der Mechanismus dahinter, der auch in einer Atmosphäre ohne Staub darin (der solch einen semi-diurnalen Effekt verursachen kann) funktioniert.

Rutscht gefrorenes CO2 Mars-Dünen hinunter? Dieses kuriose Szenario könnte bestimmte Streifenmuster auf HiRISE-Aufnahmen des MRO erklären, eine bestimmte Art von Gullies.

Sonnenforschungs-Ballon Sunrise wieder unterwegs

Das Das ballongetragene Sonnenobservatorium Sunrise ist gestern erfolgreich von der Weltraumbasis Esrange in Nordschweden zu seinem zweiten Flug abgehoben, an Bord das größte Sonnenteleskop an Bord, das jemals den Erdboden verlassen hat. Bereits in wenigen Tagen könnte das Observatorium den Norden Kanadas erreichen, wo es von einem Fallschirm getragen landen soll. [NACHTRAG: Am 17. Juni ist die Nutzlast glücklich gelandet, auf einer kanadischen Halbinsel.]

Wie es sich anfühlt, als Astronom mit SOFIA zu fliegen, der amerikanisch-deutschen Flugzeug-Sternwarte, beschreibt ein bloggender Astronom in allen Einzelheiten: Postings eins, zwei, drei, vier und fünf. NACHTRAG: noch ein Posting (diesmal war’s aber nur ein ‚return to base‘) – und noch mehr Passagiere stehen in der Schlange … NACHTRAG 2: … von denen allerdings einer nicht weit kam, wg. des o.g. Flugabbruchs am 13. Juni. NACHTRAG 3: Und der nächste Versuch … NACHTRAG 4: … diesmal erfolgreich geflogen … NACHTRAG 5: … wobei auch was beobachtet wurde. NACHTRAG 6: Und noch ein 1.5-Minuten-Filmchen von einem Flug.

Eine Antwort to “Nachrichten aus der Raumfahrt kompakt

  1. SOFIA ist wissenschaftlich wertlos, Opportunity wird abgeschaltet, Sonnensegler muss warten: was alles im NASA Budget Request steht | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Sonnensegler-Demonstrator Sunjammer (“Wie der große Sonnensegler …) wird auf unbestimmte Zeit verschoben (S. 336), bekommt […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: