Und so sah der Rest von ISON vor 1 – 2 Tagen aus

very_latest

mittel_latest

latest

Auch in den Serien vom 3. Dezember und vom 2. Dezember kontrastgesteigerter HI-1A-Bilder – hier von oben von 23:49, 13:09 und 0:29 MEZ am 3. Dezember – ist der Kometenrest weiter eine kohärente Struktur. Aber die Helligkeit in dieser Darstellung täuscht natürlich –

  

realistischer ist diese Animation vom 30.11. bis 1.12. (hier drei Einzelbilder) – wobei der Komet natürlich kontrastverstärkt und animiert am meisten hermacht. Noch eine andere Art der Darstellung sieht so aus, hier ein Bild vom Abend des 1. Dezember, wie es das STEREO Science Center diesem Blog zur Verfügung stellte – jetzt ist auch der Merope-Nebel in den Plejaden zu erkennen:

better

Man kann sich Animationen der HI-1-Bilder auch automatisch erzeugen lassen: Hier gibt’s die komplette Reise ISONs hin und zurück durch’s Gesichtsfeld, die von Tag zu Tag vollständiger wird (Vorsicht: sehr datenintensiv, schon jetzt 440 Bilder). Auf die Fortsetzung des ISON-Abenteuers in HI-1A ist man hier (verwirrt von den unterschiedlichen Qualitätsstufen der Bilder) und hier aufmerksam geworden, während unverdrossen weiter Hubble-Beobachtungen geplant sind (und es hier, hier und hier weitere Nachrufe gibt – und einen Gag). Vom weiter hellen Lovejoy Bilder von gestern (mehr) und vorgestern, auch weitwinklige (mehr). Und die 5-mag.-Nova im Cen ist inzwischen amtlich: auch der mutmaßliche Vorgänger, Beobachtungen im Röntgen-Bereich, ein Foto, diverse Diskussionen und Artikel hier, hier und hier.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: