Allgemeines Live-Blog vom 12.-16. Januar 2014


16. Januar

balken

Citizen Science zeigt: Galaxien-Balken immer häufiger

Und wieder ein relevantes Ergebnis des „Galaxy Zoo“, bei dem unzählige Freiwillige Galaxien klassifizieren: Die Auswertung von 2380 Scheibengalaxien aus dem Hubble-COSMOS-Feld zeigt, dass das Vorkommen von Balken in Spiralgalaxien ständig zunimmt. Bei z~1 (vor rund 8 Mrd. Jahren) lag der Anteil nur bei 11% aber bei z~0.4 (4 Mrd. Jahren) schon über 20% – und heute sind es zwei Drittel (wie oben bei NGC 1300). Bei den massereichsten Galaxien ist der Balken-Zunahme mit dem Alter am ausgeprägtesten – offenbar setzt bei z~1 ein langsamer Evolutionsprozess ein, der mit nachlassender Sternbildung einher geht. Auch die Erfolge des Röntgenteleskops MAXI auf der ISS, ein Euclid-Industrie-Tag bei der ESA, eine Gaia-PM aus der Datenbank-Industrie, ein weiterer Premieren-Bericht von der Gaia-Planetariums-Show, der winzige Astrometrie-Experimental-Satellit Nano-JASMINE aus Japan, der Ende des Jahres starten könnte, Rätseln über den vor Opportunity aufgetauchten Stein – und Verzögerungen bei Europas Orion-Beitrag, die den Testflug 2017 gefährden. [12:45 MEZ – Ende]

bedeck

Eine wahrscheinliche aber schwierige Sternbedeckung durch einen Asteroiden dürfte morgen Abend in Mitteleuropa zu sehen sein: Der Stern hat 12.0 mag., der Asteroid 13.1 mag., d.h. das verschmolzene Bild beider ist – gemäß der Formel für Stern-Summen – 11.7 mag. hell und fällt für bis zu 10 Sekunden um 1.4 mag. Auch der neue Amateur-Komet SONEAR, eine kuriose Suche nach ISON-Staub in der Antarktis, die Venus heute, der Jupiter am 10.1. – und kontroverse Zahlen hier und hier, wie extrem der heutige Apogäums-Vollmond eigentlich ist. [12:05 MEZ, NACHTRÄGE: noch mehr Vollmond-Zahlen-Spiele hier und hier plus hier sowie die Sonne mit dickem Fleck & Rakete, wie SONEAR entdeckt wurde und Komet C/2012 X1 (LINEAR) am 11.1.]

John Dobson, 1915-2014: Teleskop-Genie mit 98 gestorben

Wie die u.a. von ihm 1968 gegründeten San Francisco Sidewalk Astronomers auf ihrer Homepage und seiner und ihrer Facebook-Seite vor rund einer Stunde mitgeteilt haben, ist der legendäre amerikanische Amateurastronom und Erfinder des Dobsonian-Teleskop-Designs gestern Morgen im kalifornischen Burbank gestorben, wo er sich nach einer schweren Infektion in einer Reha-Klinik befunden hatte. [0:50 MEZ] Erste längere Nachrufe hier, hier, hier, hier und hier. [11:25 MEZ] Und noch ein ganz langer Nachruf und mehr Links zu Dobsons Leben. [12:00 MEZ. NACHTRAG: und noch mehr Nachrufe hier, hier, hier, hier (mehr), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und die komplette 78-Minuten-Doku „A Sidewalk Astronomer“]


15. Januar

mooo

Der ultraviolette Himmel vom Mond aus aufgenommen vom Teleskop des chinesischen Landers Chang’e-3 (zu sehen sind 23 Sterne im Draco) – die Farbkamera auf dem Lander scheint indes die erste Nacht nicht überlebt zu haben. Auch die Big Data Challenge für, spanische Video-Animationen über und Gedanken zum besonderen Orbit von Gaia – und ein Aufruf zur neuen Kepler-Mission K2, die noch gar nicht genehmigt ist. [23:55 MEZ]

„Jupiters“ in Offenen Sternhaufen sind nicht seltener

als bei Feldsternen in der Milchstraße ohne so enge Nachbarn: Das ist das Ergebnis einer intensiven Planetensuche in Messier 67 mit mehreren Spektrographen, die jetzt drei Exoplaneten mit 0.3 bis 1.5 Jupitermassen zu Tage gefördert hat: Zwei davon kreisen um G-Zwerge, von denen einer zu den sonnenähnlichsten Sternen überhaupt gehört, die man kennt. [14:35 MEZ] Noch ein Press Release dazu. [18:05 MEZ. NACHTRAG: und das Paper als Preprint]

Wie Gaia in den Orbit um den Lagrangepunkt L2 gelangte

und nun um den imaginären Punkt eiert (so dass es nie zu einer totalen Sonnenfinsternis kommt), wird hier näher beschrieben – und zur Funktionsweise des Astrometriesatelliten selbst ein instruktives Video und technische Papers hier und hier [NACHTRAG: und eine erste PSF eines hellen Sterns; mit 3 mag. ist α Aqr eigentlich 15-mal zu hell für Gaia]. Auch ein neuer DLR-Werbefilm für Rosetta in Deutsch und Englisch, chinesische Berichte – immer derselbe – über neue Yutu-Operationen auf dem Mond hier, hier, hier, hier und hier und mehr Links, eine Vorschau auf New Horizons bei Pluto, die vielen Mini-Satelliten des Cygnus – und der vermutliche NASA-Haushalt im FY 2014. [12:55 MEZ] Die Reaktion auf den überraschend üppigen Etat fällt weithin positiv aus. [13:25 MEZ] Und schon gibt’s angebliche Gerüchte um neue Kürzungs-Versuche im FY-2015-Budget Request … [13:35 MEZ. NACHTRÄGE: … und schon jetzt langt’s kaum für’s SLS und Co. Plus mehr Links]

Warum es keine Meteore von Komet ISON geben wird

Den klaren Ausführungen eines australischen Astro-Bloggers ist nichts hinzuzufügen [NACHTRAG: ausser vielleicht noch diesem Nachschlag eines britischen Kollegen]. Auch viele Berichte einer Vollmond-hellen Feuerkugel über Neuengland, mehr zu NEOWISEs 2. NEO, Lovejoy vorgestern hier, hier und hier, die Venus heute, gestern und in Konjunktion [NACHTRAG: und Tags drauf] – und die Entdeckung von drei Zwerggalaxien durch deutsche Amateure. [10:55 MEZ]


14. Januar

prem_o

prem_u

Gaia ist endgültig am Ziel, und die Premieren der Planetariums-Show zur Mission laufen: Heute hat der ESA-Astrometrie-Satellit durch ein weiteres Manöver seinen endgültigen Lissajous-Orbit um den L2-Punkt eingenommen, der die nächsten 5 Jahre Sonnenfinsternisse verhindert (zwar zieht zuweilen der Mond vor der Sonne vorbei, aber diese Abschattung stört nicht), und die Mission kann beginnen – während überall die Premieren einer Show zum Thema stattfinden. Bei der heutigen in Bochum (oben) war mit 350 Gästen der Andrang so groß, dass sie gleich zweimal nacheinander gezeigt werden musste; unten eine Folie mit Kern-Zahlen der Mission aus einem Vortrag des stellv. Projekt-Wissenschaftlers Jos de Bruijne vor Beginn. [23:55 MEZ. NACHTRÄGE: aus demselben Hause gleich noch ein Artikel, der auch in der gedruckten WAZ erschien – und noch ein Nachzügler]


13. Januar

venuswellen

Wellen in den Wolken der Venus durch Berge verursacht?

Instrumente auf dem Venus Express haben – vor allem in hohen nördlichen Breiten – immer wieder ausgeprägte Wellen-Muster in den Wolken des Planeten beobachtet, gleich vier verschiedene Typen. Die Interpretation liegt nahe, dass es sich dabei um Schwerewellen handelt, ausgelöst durch Gebirgszüge 60-70 km darunter. Auch ein weiteres Bild der Venus nahe der Konjunktion und ein seltsamer Stein auf dem Mars, auf den Opportunity stieß – und in genau einer Woche soll Rosetta erwachen. [16:55 MEZ]


12. Januar

love0112

Auf die ‚alten Tage‘ noch zu einem lehrbuchreifen Kometen geworden ist Lovejoy lange nach Perihel und -gäum, bei dem auf dieser Aufnahme Michael Jägers von heute Morgen – L-1×450 UV/IR, 1x450sec grün, 1x540sec blau, RGB 450/450/540sec Exprit 80/400 Moravian G3-11002 – Plasma- und Staubschweif gut getrennt erscheinen. Dasselbe in Schwarzweiß (5×3°-Feld, Apo 80/400 3x450sec) und ein Peach von gestern – und der zweite NEO des ’neuen‘ WISE; s.u. [22:20 MEZ] Und dann wäre da noch ein möglicher Nachweis von Ex-ISON – jedenfalls ist in der POSS II an der Stelle des „slender sausage-shaped object“ nix … [23:30 MEZ. NACHTRAG: … doch auch dies wurde wieder zurückgezogen]

cyg3

Der Cygnus hat heute die ISS erreicht und wurde eingefangen und angekoppelt – auch die Tür ist schon auf: Releases von Orbital und NASA, Videoclips von Fang und Berthing, Screencaps hier, hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und das Paar am Morgen über Europa, auch hier und hier. [21:20 MEZ. NACHTRÄGE: Artikel auch hier, hier, hier und hier und mehr Links]

love0111

Komet Lovejoy gestern auf einem Bild von M. Jäger – für erfahrene Fotografen weiter ein lohnendes Motiv. Auch ein dicker neuer NEO, die zweite Entdeckung der neuen NEOWISE-Mission, die Venus gestern nahe der Konjunktion mit der Sonne (früher und mehr) und die weiße Sonne gestern, auch die AR 1944 am Rand näher, ganz nahe und in H-Alpha – und weitere Versuche, die Nicht-Wirkung ihrer CME zu erklären. [0:00 MEZ] Die Sonnenflecken heute von den Philippinen – und Jupiter letzte Nacht hier und hier. [13:55 MEZ] Die AR 1944 ist jetzt schon sehr am Rand: die ganze Sonne aus Deutschland (mehr) und Australien und vom SDO. Plus die Venus in Konjunktion mit der Sonne und einem Flugzeug – und Jupiter’s Mond Amalthea während dessen Opposition. [20:15 MEZ]

TV-Zuschauer entdecken ungewöhnliche Gravitationsline

Beim diesjährigen Stargazing Live der BBC gab es nicht nur jede Menge Polarlichter live zu sehen, das Publikum wurde auch animiert, bei einem Citizen-Science-Projekt mitzumachen, das der Suche nach Bildern von Gravitationslinsen diente – und der Zuspruch war enorm. Eine der dabei entdeckten Linsen wurde sofort mit Radioteleskopen beobachtet, und das in der Sendung enhüllte eMERLIN-Bild zeigt unerwartet starke Radioemission (u.r.) – schon sind Messungen mit einem weiteren Radioteleskop anberaumt. [0:00 MEZ]

chang01

Das schärfste Mondpanorama von Chang’e-3, das bisher veröffentlicht wurde: Mehr Bilder in bisher ungekannter Qualität gibt’s hier, hier und hier – inkl. der Erde im EUV. Derweil sind Yutu und Chang’e-3 gerade wieder aufgewacht, wie Artikeln in Mandarin und Englisch zu entnehmen ist. Auch 2016 oder 2017 als Startjahr für Chandrayaan-2 der ISRO, eine 10-Jahre-MER-Ausstellung im NASM und der Weltraum-Gipfel in DC. [0:00 MEZ. NACHTRÄGE: mehr Yutu & Chang’e hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]

Eine Antwort to “Allgemeines Live-Blog vom 12.-16. Januar 2014”

  1. Allgemeines & Rosetta-Live-Blog ab dem 20. Jan. | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] wird gerätselt, wie der schon zweimal kurz erwähnte mysteriöse Stein (13. und 16. Januar) plötzlich vor dem Marsrover Opportunity aufgetaucht ist […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: