Allgemeines Live-Blog vom 25.-29. Oktober 2014


29. Oktober

Orbital Sciences Antares Launch

Orbital Sciences Antares Launch

Orbital Sciences Antares Launch

Noch keine heiße Spur bei der Suche nach der Ursache

der Antares-Katastrophe ist 24 Stunden später bekannt, auch wenn sich externe Spekulationen auf die russischen Triebwerke oder ihre Zuleitungen konzentrieren: Wie man auf einem weiteren Video oder auch den NASA-Fotos oben erkennt, brach am Hinterende der Rakete plötzlich Feuer aus, der Schub ließ nach, und es kam zu einer Explosion. Weitere Bilder gibt’s z.B. in in diesem Album eines 14-jährigen Start-Fans (10 Starts, 1. Katastrophe) und hier, hier, hier, hier, hier, und hier – und die Rampe am Tag danach. Auch das Transkript einer Telecon von Orbital heute, eine Mitteilung von Planetary Resources zum Verlust des Arkyd 3, auf den die Konkurrenz viel schneller reagiert hatte, und Artikel hier (mehr und mehr), hier, hier, hier, hier (mehr, mehr und mehr), hier, hier, hier, hier (mehr und mehr), hier, hier, hier, hier (mehr), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und mehr Links. Seither gab es auch wieder zwei erfolgreiche Starts: Eine Soyuz brachte einen Progress zur ISS (mehr, mehr, mehr und mehr) und eine Atlas 5 einen GPS-Satelliten in den Orbit: Artikel hier, hier und hier und ein Bild von ferne. [23:55 MEZ – Ende]

nav1026

Ein Ausschnitt aus einem NavCam-Mosaik von vorgestern aus 7.8 km Höhe (Anklicken liefert das ganze Mosaik in voller Auflösung, an dem sich hier schon jemand versucht hat [NACHTRAG: und weitere Ausschnitte]): Diese „Close Observation Phase“ ist gestern mit einem Manöver beendet worden [NACHTRAG: ein Interview dazu] – die Vorbereitungen für Philaes Absetzen beginnen! Auch eine Galerie von Rosetta-Aufnahmen der letzten Wochen – und die erste Analyse eines Staubteichens durch COSIMA. [19:35 MEZ]

cyg03

cyg04

cyg05

Wie das Disaster begann: die Luftexplosion der Antares

sowie die größere Explosion nach dem Rücksturz und die brennenden Trümmer an der Rampe – weitere Screenshots aus der Live-Übertragung hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und weitere Artikel hier, hier und hier. [0:45 MEZ] Um 1:30 MEZ gibt’s eine Pressekonferenz – auch ein Amateurfilm aus einiger Distanz und Infraschall-Daten der Explosion(en). Und Orbital weiß (oder sagt) noch nichts über die Ursache. [1:00 MEZ] Der Anfang vom Ende in Zeitlupe – aber sind Orbital nun zukunftsweisend und mutig … oder aber rückwärtsgewandt und verrückt, mit der Verwendung russischer Uralt-Triebwerke für die Antares? [1:15 MEZ]

Ein dramatisches Video des Disasters, von der Press Site aus gefilmt; die Pressekonferenz verschiebt sich auf ca. 1:45 MEZ. Und weitere Artikel hier und hier. [1:30 MEZ] Eine australische Uni hat was zu sagen – und die PK rutscht auf 2:00 MEZ. [1:45 MEZ] Noch ein beeindruckendes Video – aus einem Flugzeug! [1:50 MEZ] Während sich die PK weiter verspätet, ist noch ein Amateur-Video aufgetaucht, nun wieder vom Boden. [2:10 MEZ] Auf der PK zeigt sich, dass Orbital wirklich keine Ahnung hat, was schief ging: Die Telemetrie ist wegen der Untersuchung unzugänglich. Man weiß also nur, was alle sahen: Die erste Stufe begann sich aufzulösen … [2:30 MEZ] … und die Selbstzerstörung wurde ausgelöst – als die Rakete schon wieder fiel aber bevor sie aufschlug. Weitere Artikel hier, hier und hier – und eine Sammlung diverser Videos des Disasters. [2:40 MEZ] Die Reaktion eines Cygnus-Kunden, der 26 kleine Satelliten verlor, Fotos aus einer Meile Abstand und ein langer Artikel. [3:20 MEZ] Ein knappes NASA-Statement, ein Artikel und ein fernes Handy-Video mit heftiger Reaktion … [4:15 MEZ] Eine Aufzeichnung der PK und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [5:05 MEZ]

cyg02

Die Trümmer der Antares explodieren auf der Rampe, nachdem das untere Ende der Rakete Sekunden nach dem Abheben auseinandergebrochen und kein Schub mehr vorhanden war – die brennende Antares war fast senkrecht zu Boden gefallen. Das NASA-Blog zum Start spricht von einem „mishap“; zu Schaden gekommen zu sein scheint dabei niemand. [0:05 MEZ] Wie das Unglück begann und für Wetter-Radar aussah, auch Artikel hier, hier und hier. [0:15 MEZ] Ein Foto aus anderer Perspektive der Luftexplosion, mehr Video-Stills und ein weiterer Artikel. [0:20 MEZ]


28. Oktober

cyg-suri

Abermals warten die Antares und Cygnus auf den Start

zur ISS, hier beim heutigen Sonnenaufgang auf Wallops Island: Das zehnminütige Fenster öffnet sich in knapp 45 Minuten. [22:40 MEZ] Die Wetteraussichten sind 100% positiv – und kein bekloppter Bootsheini (s.u.) in Sicht … [22:45 MEZ] … während die Sonne gerade untergegangen ist. [22:55 MEZ]

cyg01

Abenddämmerung über der Startrampe 20 Minuten vor der Öffnung des Startfensters – weiter keinerlei Probleme. [23:05 MEZ] Oh, Shit … Die Antares ist Sekunden nach dem Abheben explodiert! [23:25 MEZ] Ein Video des Disasters, ein Blick auf das Feuer aus größerer Distanz und ein Artikel. [23:55 MESZ]

changmo

ladee_ratio_ano

jupscha

Drei ungewöhnliche Bilder aus dem Sonnensystem, die heute publik wurden: oben der Mond „von hinten“ und die Erde, aufgenommen von Chang’e-5 T1 [NACHTRAG: das Bild größer] während der inzwischen beendeten Mond-Umrundung (Artikel hier, hier und hier, die Einschlagsstelle von LADEE auf dem Mond in einem Nachher/Vorher-Quotienzen-Bild des LRO und der Jupiter auf einem Hubble-Bild vom April mit dem Schatten Ganymeds mitten auf dem GRF. Außerdem das Innenleben von Enceladus, eine weitere Vorführung von Hayabusa 2 – und allerlei Optionen für die Nutzung der gestrandeten Galileo-Satelliten. [22:35 MEZ]

cyg-suse

Idiot in Boot verhindert den ersten Cygnus-Nachtstart

Die Antares im Licht des Sonnenuntergangs auf Wallops Island vor 75 Minuten, die den nächsten Cygnus mit viel neuer Wissenschaft zur ISS bringen sollte – nun darf noch einen Tag länger gewartet werden, weil ein Idiot in einem Boot in der Sperrzone rumgurkt und nicht rechtzeitig rauskommt! Nächster Versuch um 0:22 MEZ morgen 23:22 MEZ heute. [0:15 MESZ] Ein NASA Release zum Ärgernis und Artikel hier und hier. [3:00 MEZ] Und hier, hier, hier, hier, hier und hier und mehr Links. [22:25 MEZ. NACHTRAG: eine detaillierte Erklärung der NASA, warum das Boot nicht verscheucht werden konnte, genau dies aber unabdingbar war]


27. Oktober

flare1027

X-Flares bis zum Schluss der Reise über die Sonnenscheibe liefert die Riesengruppe – schon randnah auf Bildern hier, hier und hier [NACHTRAG: und hier!] von heute – ohne Unterlass: Heute gab es schon wieder einen, wobei diese H-Alpha-Aufnahmen kurz nach seinem Maximum entstanden. Auch der Eintritt des Saturn hinter den Mond bei der Bedeckung; eine Animation aus Zwardon in Polen bei 49.5°N, 19.0°O – und animierte Amateurbilder des Neptun zeigen klar den Transit einer hellen Wolke! [23:55 MEZ]

nav1024

Man möchte kein Kartograph für solche Kometenkerne sein

Oder gerade? Eine weitere NavCam-Nahaufnahme – vom 24. Oktober aus ca. 7.8 km Höhe – wieder mit einem vermeintlichen oder tatsächlichen Dünenfeld und auch einem markanten Riss in der Oberfläche des Kometen [NACHTRAG: die üblichen Kommentare dazu]. Derweil hat Chinas neue Mission den Mond erreicht, zahlreiche alte Surveyor-Daten werden digitalisiert, es gibt Einsichten zur Geologie des Gale-Kraters auf dem Mars und Effekten des Sonnenwinds auf Titan, ein paar neue Bilder aus dem Chandra-Archiv, was das Röntgenteleskop MAXI auf der ISS gebracht hat – und der Test eines neuen Raketenantriebs. [23:45 MEZ]


26. Oktober

occu

Unmittelbar nach der Saturn-Bedeckung durch den ganz jungen Mond gestern gelang Francesc Pruneda in Katalonien dieses Bild (mit freundlicher Genehmigung, und da kommt noch mehr Material) – auch ein besseres Bild aus den Niederlanden und eine französische Perspektive mit schon größerem Abstand der beiden. Ferner die Kometen Siding Spring im Perihel, C/2014 Q3 (Borisov) überraschend hell und LINEAR immer noch mit Begleiter, die große Fleckengruppe heute bereits wieder randnah auf der Scheibe, sichtbar auch bei Sonnenaufgang auf Wallops Island neben der Antares mit dem Cygnus und im Detail (mehr und mehr) – gerade hat sie wieder einen X-Flare abgelassen, einen X2.0, und zum 5. Mal ohne CME. [16:35 MEZ] Die Gruppe ganz groß. [20:25 MEZ] Und noch ein Mond-Saturn-Paar aus Spanien. [22:35 MEZ]

dragon-syd

Rückkehr eines Drachens: Hier fliegt er über Sydney bei Nacht (und einigen Wolken) kurz nach dem Abkoppeln von der ISS gestern – ein NASA Release (mehr) und Artikel hier, hier, hier, hier und hier. [2:05 MEZ] Und hier, hier, hier, hier und hier. [16:15 MEZ]


25. Oktober

hinode

Wir machen uns aus der partiellen SoFi … eine (Art) ringförmige – der Röntgensatellit Hinode und die Sonnenkorona machen es möglich: ein CfA Release, das Ganze als Video und ein Artikel. Auch Ähnliches von Proba 2 und GOES, SoFi-Effekte vom Satelliten Aqua aus, irdische Galerien hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, Berichte hier, hier und hier und mehr Links – und schmale Mondsicheln vorher und nachher. Die gewaltige Fleckengruppe – gestern hier, hier und hier – hat gerade einen X3.1-Flare produziert („Homepages“ hier, hier und hier und mehr hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier), aber es entstand wieder keine CME. Auch die Gruppe nach dem Flare, eine sehr schwer beobachtbare Saturn-Bedeckung durch den Mond heute – und die Kometen LINEAR (mit 45-Tages-Animation), 201P und 32P. [4:35 MESZ] Und heute noch ein X1.0-Flare aus der Gruppe (mehr und mit ISS), auch wieder ohne CME danach – was andererseits keine Anomalie darstellt, wie man schon lange weiß. Und ein einsames Bild vom Mond am Saturn. [23:55 MESZ]

nav1020

Der Komet aus nur etwa 7.5 km Höhe aufgenommen vor 5 Tagen aus einem Orbit 9.4 km vom Zentrum des Kerns. Für den Namenswettbewerb für „J“ sind über 8000 Vorschläge eingegangen – und es gibt einen aufwändigen SciFi-Kurzfilm (5 Minuten) mit Rosetta und einem Game-of-Thrones-Schauspieler (mehr, mehr und mehr dazu und noch ein Rosetta-Artikel). Ferner hat Chinas neue Mond-Sonde die Bahn korrigiert (eine Grafik und hier und hier Details) – weitere Artikel zum Start hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und zum Mit-Passagier 4M aus D bzw. LUX dieser und dieser [NACHTRAG: und dieser und dieser mit mehr Details; mehr Links]. Auch eine weitere Bahnänderung von MESSENGER – und Eiswolken hoch über dem Titan in Cassini-Daten. [4:00 MESZ]

loops

Koronale Bögen vor 10 Tagen im extremen UV vom SDO aufgenommen. Auch solare Sonifikation, das betagte HST hat das erste Frontier Field fertig, Spitzer NGC 1291 aufgenommen, der nächste Cygnus soll übermorgen starten (Bilder und Artikel hier, hier und hier, letzterer zur Nutzlast Arkyd 3), das IXV hat dagegen ein Startverbot erhalten, weil es Probleme mit der Sicherheit gibt [NACHTRÄGE: ein ESA Release zu den offiziellen Gründen und ein Artikel mit weitergehenden Spekulationen] – und da ist, ohne vorher Bescheid zu sagen, jemand noch höher in der Stratosphäre abgesprungen als Baumgartner: Bilder und ein Video und Artikel hier, hier, hier, hier und hier. [3:45 MESZ]

4 Antworten to “Allgemeines Live-Blog vom 25.-29. Oktober 2014”

  1. Dieter Kreuer Says:

    „Nächster Versuch um 0:22 MEZ morgen.“

    Start der Antares müsste eigentlich um 23:22 MEZ sein, weil die USA bis 2.11. noch auf Daylight Savings Time sind.

  2. Daniels Dies & Das | Das Ende eines Raumflugs … Says:

    […] Versagen der Antares aus zahlreichen […]

  3. Live-Blog zur Ankunft von TGO und EDM & mehr | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] erste Antares-Rakete seit dem Start-Unfall vor zwei Jahren ist auf die Rampe in Wallops gefahren worden (mehr Bilder hier, hier und hier und hat grünes Licht […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: