Allgemeines Live-Blog vom 10. November 2014

rose

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse des Rosetta-Orbiters

über den Kometen C-G – hier eine NavCam-Aufnahme aus 30 km Abstand vom 6. November – sind heute auf einer Planetenforscher-Tagung in Tucson präsentiert worden, leider ohne jede organisierte Öffentlichkeit über die Teilnehmer hinaus, von denen zum Glück einige per Social Media berichtet haben. Sogar ein paar Super-Nahaufnahmen des Kerns von OSIRIS wurden dabei ‚geleakt‘, leider nicht ein offenbar besonders spektakuläres Bild von der staubigen Umgebung des Kerns: darauf gekrümmte Bahnen einzelner Teilchen. Die Oberfläche des Kerns hat sich seit Rosettas Ankunft vor drei Monaten noch nicht erkennbar verändert, obwohl sich von Juni bis Oktober die Wasser-Produktion (Ausgasung) ver-6-facht hat (und dabei im Tagesgang stark schwankt). Wie inzwischen bereits den NavCam-Aufnahmen zu ersehen ist, strömt es v.a. aus der „Hals“-Region, wo die Oberfläche etwas blauer als anderswo ist und mehr Wassereis enthalten könnte (von dem dann aber nichts frei läge, nirgendwo auf der Oberfläche). Ob der Hals die Folge verstärkter Erosion ist oder aber C-G ein contact binary ist, wird immer noch intensiv diskutiert. Die mittlere Albedo beträgt 5.3%: Das ist extrem schwarz – und im UV ist der Kern sogar dunkler als der Hintergrund des interplanetaren Mediums! Inzwischen hat ROSINA zwei dutzend Moleküle in seinen Ausgasungen nachgewiesen, selbst massenmäßig sehr ähnliche können unterschieden werden, und es gibt immer besonders viel, wenn der Hals sichtbar ist. Auch der Status von Rosetta heute (weiter alles bestens), die Timeline der frühen Philae-Science, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier und ein Kommentar aus US-Sicht. [23:55 MEZ – Ende]

MUSE view of the ram-pressure stripped galaxy ESO 137-001

Der ausgeprägte Ram-Pressure-Schweif der Galaxie ESO 137-001, der bei ihrem Sturz in den Norma-Galaxienhaufen entsteht, auf einer Aufnahme mit dem neuen MUSE-Instrument am VLT, die hier ungefähr in echten Farben darfestellt, mit rot = H-Alpha-Emission: die äußere Scheibe der Spiralgalaxie hat durch den Staudruck des intergalaktischen Mediums schon alles interstellare Medium verloren, aber der Schweif wird weiter durch Gas aus Zentrumsnähe gespeist. [21:50 MEZ]

blue-bye

Alex Gerst und Co. sind bereits auf der Rückreise zur Erde

Ihre Soyuz legte um 1:31 MEZ ab, und gelandet wird und 4:58 MEZ: oben Gersts letzter Gruß aus der Cupola, danach winkte er noch, und bald war die Luke dicht, und die Soyuz entschwand aus ISS-Sicht (mehr und mehr) und umgekehrt (mehr und viel mehr Bilder). Auch Artikel hier, hier und hier, die Forschung auf der ISS Teile 1, 2 und 3, ein Ausweich-Manöver und Spielerei mit Wasserblasen. Derweil rückt der erste Testflug der Orion näher (mehr, mehr und mehr), eine Turbopumpe ist Hauptverdächtiger beim Antares-Desaster (Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und mehr Links) – und beim SpaceShipTwo ist die größte Frage derzeit, wie der Pilot das überleben konnte, während die Meinungen über die Zukunft des Projekts weit auseinander gehen: hier, hier, Virgin-Statements, Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und eine TMRO-Episode dazu. [2:35 MEZ] Der Deorbit-Burn hat stattgefunden, es gibt kein Zurück mehr. [4:25 MEZ] Alles bestens, Soyuz hängt am Hauptschirm – aber wegen schlechter Sicht keine Bilder. [4:50 MEZ] Um 4:58:35 MEZ sind Gerst und Co. gelandet, berichten die Bergungskräfte: nur 2 Sekunden zu spät. Die Kapsel ist auf der Seite zu liegen gekommen; weiter keine Bilder. [5:05 MEZ] Jetzt sieht man wasKommandant Surayev wurde als erster aus der Kapsel rausgeholt. [5:20 MEZ]

gerst

Und da ist Gerst! Der NASA-Sprecher ist beeindruckt, wie gut er sich gehalten hat. [5:25 MEZ] Weitere Bilder hier, hier, hier, hier und hier; Wiseman ist nun auch draußen. [5:30 MEZ] Inzwischen ist die Kapsel aufgerichtet worden, um etwas Fracht heraus zu holen. [5:40 MEZ] Jetzt sind erst mal alle im Medizin-Zelt verschwunden. [5:45 MEZ] Jetzt gibt’s auch Bilder von der Landung – gefilmt aus einem Geländefahrzeug, das sofort Kurs auf die Kapsel nahm. Und ein Artikel. [5:50 MEZ] Die Kapsel kurz nach der Landung: Sie war aufrecht gelandet, aber Wind war in den Fallschirm gefahren und hatte sie umgeworfen. Und mehrere Artikel und eine PM der ESA: Für Gerst geht’s jetzt fix zum EAC. [5:55 MEZ] Ein paar Fotos hier und hier – und ein Problem … [18:05 MEZ] Das Flugzeug mit Gerst ist in Köln gelandet – und hier gibt’s ein tolles Foto des Reentry der Soyuz vom Boden aus. [19:05 MEZ]

gerst2

Gerst vor wenigen Minuten in Köln, mit dem ADAC-Flieger, der ihn aus Schottland brachte, und dem DLR-Chef. [19:15 MEZ] Weitere Bilder aus Köln hier und hier, aus Kasachstan hier und hier und vom Reentry (vom ISON-Netzwerk), eine PM des DLR, Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und mehr Links. [21:35 MEZ. NACHTRÄGE: ein NASA Release und weitere Artikel hier und hier]

Eine beachtliche Feuerkugel über Texas ist hier schön von einer Dashcam gefilmt worden: ein weiteres Video (während eines Konzerts!), eine erste Einschätzung und Standbilder hier und hier – plus eine frühere amerikanische und eine japanische Feuerkugel (mehr, mehr und mehr). Plus nochmal Saturn neben der Mondsichel, eine detaillierte Studie über die Folgen der SoFi 2015 für die Photovoltaik in Deutschland (der Effekt sollte tatsächlich eingeplant werden; auch Artikel hier, hier und hier), ein schönes Foto und ein besonders stabiles Video der letzten SoFi, ein X-Flare von einer neuen Gruppe, ein früherer Flare und Korona-Bögen, Aufnahmen von Polarlichtern in Echtzeit (auch ein langes Video), ein Meeting zum SKA (wo ‚Germany‘ schon gar nicht mehr vorkommt), ein IAU OAD Newsletter – und die Sternwarte Lick ist gerettet, nach sich Finanzierung gefunden hat. [2:20 MEZ]

ros0

ros1

ros2

Noch zwei Tage bis zum Absetzen des Landers Philae …

… auf dieses Ungetüm, das hier am 4. (oben) und 2. (unten) November mit der NavCam und am 29. September (Mitte) von OSIRIS unter hohem Phasenwinkel gesehen wird: Pressemitteilungen von DLR (früher), MPS und Johannes Gutenberg-Universität Mainz, ein JPL Release, eine ESA-Blog-Story, ein 64-Seiten-Press Kit, die Timeline (einfacher und die Schlüssel-Momente), allerlei Medien-Infos, ein informativer 1-1/2-Stunden-Hangout, wo bald alles live zu sehen sein wird, diverse Social-Media-Links und Public Viewings, Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und ein Clip vom WDR mit seltenen Szenen von der Beratung der Landestelle. Ferner wurden auf einer Telecon erste Sonden-Beobachtungen von Siding Spring am Mars diskutiert, v.a. signifikanter Staubeintrag in dessen Atmosphäre: Press Releases dazu hier, hier, hier und hier, Artikel hier, hier, hier, hier und hier und mehr Links. Ausserdem Abschied von MASCOT auf Hayabusa 2, 50 Jahre Mariner 4, eine Vision eines Marsrovers Chinas, die hier analysiert wird, ein Meilenstein für TESS, den nächsten Exoplaneten-Jäger der NASA, eine Komponente für den LISA Pathfinder, fünf Jahre SMOS im Einsatz – und fast keine Iridium-Ersatzsatelliten mehr im Orbit. [1:50 MEZ]

Eine Antwort to “Allgemeines Live-Blog vom 10. November 2014”

  1. Daniels Dies & Das | Konferenz-“Teilnahme” über 8 Zeitzonen hinweg Says:

    […] der Rosetta-Session (und ein paar auf Facebook geleakten Bildern wie oben), was für einen halbwegs geschlossenen Artikel langte. Dessen Hauptpunkte dem internen Kurzbericht einer weiteren Teilnehmerin entsprechen, und […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: