Irgendwo im blauen Streifen ist Philae gelandet …

 

consert1

… oder vielleicht auch in der grünen Zone: Das ergibt sich aus der bisherigen Analyse des Radarexperiments CONSERT, beim die Pulse zwischen Philae und dem Orbiter hin- und herliefen, sowohl direkt als auch durch den Kometenkern hindurch. Jetzt weiß OSIRIS immerhin, in welchem Areal gesucht werden muss. Auch zusammenfassende Videos der ganzen Landung von der ESA (oben) und EuroNews (unten), eine DLR-PM zu den ROLIS-Bildern, von denen es nun zwar das ferne in 3D aber die ganz nahen und v.a. nach der Landung weiter nicht zu sehen gibt, eine ESA-PM zur Mission Rosettas danach und Artikel hier, hier und hier.

consert2

Ein neu verarbeitetes Galileo-Bild des Jupitermonds Europa hat die NASA zusammen mit einem Werbevideo zum Ozean unter der Kruste veröffentlicht. Derweil ist der neue Mars-Orbiter MAVEN in einem Safe Mode gelandet (mehr), kaum dass er mit der wissenschaftlichen Arbeit begonnen hatte.

GRB-jagender Satellit Swift jetzt zehn Jahre im Einsatz

Und in dieser unterhaltsamen Mini-Doku der NASA beschreiben die Wissenschaftler des besonders „flinken“ Satelliten, wie sich das anfühlt, wenn jederzeit ein Alarm kommen kann (einer wollte gerade den Thanksgiving-Truthahn …). Auch ein weiteres Video zu Swifts wichtigsten Entdeckungen und Press Releases hier, hier und hier.

A spiral in a furnace

Ein uraltes HST-Bild der Balkenspirale NGC 986 – noch mit der 2009 ausgebauten Kamera WFPC2 aufgenommen – hat die NASA heute verbreitet, trotzdem nett. Auch Supernova-Reste von Chandra, ein Konferenz-Jux zum Satelliten WFIRST im Stil heutiger Astro-Preprints, die Startvorbereitungen für den Satelliten DSCOVR (kaum zu glauben, aber er fliegt nun wirklich – die Idee war Al Gore vor dem Präsidentschafts-Wahlkampf 2000 gekommen) – und der deutsche CubeSat UWE-3 funktioniert auch nach einem Jahr noch.

consert5

Expedition 42 Soyuz Rollout

Rollout der Soyuz für den nächsten Crew-Start zur ISS

am Sonntag, bei dem für die ESA Samantha Cristoforetti an Bord sein wird; das Video machte ein anderer ESA-Astronaut. Auch Artikel hier und hier – und hier, hier (teilweises Transkript) und hier weitere Interviews mit bzw. ein Konferenz-Auftritt von ihrem Vorgänger Alex Gerst.

Eine Antwort to “Irgendwo im blauen Streifen ist Philae gelandet …”

  1. J19 Says:

    In anbetracht des kurz angedeuteten Forschungsprogramms, das die ROLIS Leute vorhaben, Modellversuche und so, fürchte ich beinahe, dass wir noch ziemlich lange auf Bilder aus niedriger Höhe bzw. direkt von der Oberfläche warten müssen. Sonst könnte ja jeder hergelaufene Planetologe…🙄

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: