Allgemeines Live-Blog vom 12. bis 14. Dez. 2014


14. Dezember

oort-spektrum

Das erste Spektrum der Oberfläche eines Objekts aus der Oortschen Wolke ist dieses Frühjahr mit dem Gemini-Nord-Teleskop gelungen (blaue und rote Datenpunkte): Obwohl auf einer extrem elliptischen Kometenbahn wurde es nämlich auch in Sonnennähe praktisch nicht aktiv und verzichtete auf eine einhüllende Koma. Der Quasi-Komet unterscheidet sich deutlich von anderen Kleinkörpern des Sonnensystems und passt noch am ehesten zu den roten Bewohnern des Kuipergürtels. Noch ein zweiter Oort-Komet, der nicht ansprang, wurde gefunden: Auch das äußerste Sonnensystem ist wohl komplizierter als gedacht. Derweil wird ein Komet für den Sudbury-Impakt verantwortlich gemacht, die Struktur der Impakt-Diamanten im Canyon Diablo-Meteoriten wie auch Diamanten in den Meteoriten des Falles Sutters Mill in Kalifornien – und von den aktuellen Geminiden Komposite aus dem UK und Deutschland und Einzelmeteore aus den Niederlanden. [23:05 MEZ – Ende. NACHTRÄGE: eine All-Sky-Slideshow aus Mexiko und eine Slideshow mit 340+ Video-Meteoren, incl. 270 Geminiden, aus Deutschland von der letzten und ein japanisches Super-WW-Komposit von dieser Nacht]

Der Venus Express verglüht wohl im kommenden Januar

in der Atmosphäre: Es steht jetzt praktisch fest, dass kein Treibstoff mehr im Tank für weitere Manöver ist. Anderswo im Sonnensystem Anzeichen für regelmäßige Meteoroiden-Schauer auf dem Merkur, weiter Probleme mit dem Speicher des alten Marsrovers Opportunity, langsames Wachstum der Dünen auf dem Saturnmond Titan (Artikel hier, hier, hier und hier) und bessere Karten und Bilder der Saturnmonde und vom Uranus. Auch die Rückkehr von Chang’e-5 T1 zum Mond im Januar, Visionen gemeinsamer Mondfahrt von ESA & Russland, die Versprechen von Moonmail und Team Indus, der bevorstehene Testflug einer indischen Kapsel für Passagiere, eine ART-Test-Uhr für die ISS, was die Orion mit dem ESA-Modul kann (und hier und hier weitere Videos von EFT-1), Vorbereitungen einer ESA-Mission mit China, ein kurioses Satelliten-Programm der DARPA, die Abschaltung von UWE-3 – und erneute Versprechungen von XCOR, suborbitale wissenschaftliche Nutzlasten mit dem Lynx zu fliegen. [19:05 MEZ]

sofia-bye

SOFIA hat Hamburg heute Richtung Kalifornien verlassen, nach der großen Wartung, und wird ab Januar wieder Astronomie betreiben: auch Videos vom Abflug und hier und hier von einem gestrigen Testflug. Die Abreise erfolgte nur Stunden nachdem auch der Senat Tage nach dem Repräsentantenhaus den NASA-Haushalt 2015 akzeptiert hatte, der dafür 70 Mio.$ bereit stellt und ebenfalls genug für Hubble. Und in Sachen Weltraumteleskope noch eine Zufallsbeobachtung von Microlensing durch Gaia. [17:50 MEZ]

Komet C/2014 Q2 (Lovejoy) jetzt für’s bloße Auge sichtbar!

Noch ist er für Europa nicht einmal über den Horizont gekrochen, nach Weihnachten ist es so weit, aber von der Südhalbkugel gibt es jetzt – so hier, hier und hier aus Australien – erste überzeugende Sichtungen des neuen Kometen Lovejoy mit dem bloßen Auge um 6.0 mag. unter dunklem Himmel! Die Lichtkurve entwickelt sich seit Monaten stabil prächtig, wie Analysen hier und hier zeigen, und eine gute Größenklasse mehr ist noch drin, wenn Lovejoy im Januar hoch am europäischen Himmel stehen wird. Dort könnte der Komet – umfangreiche Infos hier und hier und Artikel hier, hier und hier – der erste sicher mit dem bloßen Auge erkennbare Komet seit fast zwei Jahren werden, und das mal nicht in der Dämmerung am Horizont sondern näher am Zenit! Mehr als ein diffuses Fleckchen wird aber wohl nicht drin sein: Mit einem Staubschweif wartet dieser Lovejoy bisher nicht auf, wohl aber mit einem fotogenen Gasschweif, wie Bilder vom 13. Dezember (mehr und mehr), 12. Dezember (mehr), 11. Dezember, 10. Dezember, 9. Dezember, 7. Dezember und Ende November zeigen. Auch Elenins 3. Kometenfund, bereits unter Beobachtung, nette Geminiden 2014 (mehr Berichte und ein Komposit-Bild samt Aurora) – und schon wieder ein neuer Hauptgürtel-Komet bzw. Asteroid plötzlich mit Schweif. [16:40 MEZ]

Ein neues Aurora-Video in Echtzeit, aufgenommen mit einer neuen superempfindlichen Kamera, sowie ein älteres Echtzeit-Video. Auch eine Supernova 14. Größe, ein Upgrade des Lick Obs., der baldige Beginn des IYL, die Erfassung der dunkelsten Orte des U.K., ein Planetenwanderer in Thüringen – und die formelle Entschuldigung von Greenpeace für einen zunächst (Erklärungen in Deutsch und Englisch) angepriesenen PR-Stunt, der deutlich sichtbare Schäden in Nazca hinterlassen hat; auch Artikel in Spanisch (mehr), Englisch (mehr, mehr und mehr) und Deutsch (mehr, auch mit Hinweis auf früheren Nazca-Frevel). [15:35 MEZ]


13. Dezember

nro3

nro2

nro1

Atlas V mit neuem Stufe-2-Triebwerk und Geheimsatellit

Gerade ist die erste Atlas V mit einem neuen Triebwerk der Centaur-Oberstufe in Vandenberg mit einem geheimen Satelliiten der NRO gestartet: Wieder einmal wurde der Webcast nach wenigen Minuten abgebrochen. Auch ein Hearing zum SLS und der Orion, deren erstes Exemplar nun nach ihrem Premieren-Flug die lange Reise nach Florida zurück angetreten hat – und ihre mögliche Asteroiden-Mission wird nun bald definiert. Ferner ist der nächste Dragon-Start auf den 19. Dezember gerutscht – und der NASA-Etat enthält 20 Mio.$ für Reparaturen auf Wallops nach der Antares-Explosion. [4:45 MEZ] So viel zum „geheimen“ Start – ein britischer Amateurastronom beobachtete (zufällig) einen Fuel Dump der Centaur: Animation, Detail-, Weitwinkel-Bild. [13:05 MEZ] Ein Mini-Video vom Start, Press Releases von ULA und Moog, Artikel hier und hier und mehr Links. [17:35 MEZ] Und das „übliche“ ULA-Video mit dramatischem Schnitt – und Hirschen. [23:50 MEZ. NACHTRÄGE: Nahaufnahmen des Starts und weitere Spekulationen über den Zweck und die Bahn des Satelliten]


12. Dezember

nav1209

Ein weiterer aktueller C-G-Kern aus 20 km Abstand am 9. Dezember mit der NavCam aufgenommen – auch die Philae-Landung als Inspiration, zur viel diskutierten Messung ROSINAs („Das Deuterium-zu-Wasserstoff-Verhältnis von Komet C-G …“) und der Rückkehr der Asteroiden als Wasserspende-Kandidaten für die Erde noch Pressemitteilungen aus Bern und von der MPG, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und ein Podcast sowie ein Hangout zu Ceres-Beobachtungen mit Hubble und Dawn und der YORP-Effekt für den OSIRIS-REx-Asteroiden Bennu. [1:45 MEZ. NACHTRAG: eine Zusammenfassung des Ceres-Hangouts] Das erste ‚offizielle‘ Farbbild von C-G sieht in natürlichen Farben perfekt schwarz-weiß aus – aber wenn man die Sättigung hoch treibt … [16:00 MEZ] Auch eine PM des MPS und Artikel hier, hier, hier, hier und hier zum Farbbild, Gedanken zur geringen Dichte des Kerns, mehr Wissenschaft nächste Woche, Hinweise auf Veränderungen auf dem Kern in den letzten Wochen, das neue 3D-Modell des Kerns, allerlei Ausschnitte aus NavCam-Bildern der letzten Tage, die Bahn-Pläne Rosettas bis nächsten Februar – und für Physics World ist die Mission der Durchbruch des Jahres; auch Videos dazu hier und hier und ein Artikel. [23:55 MEZ. NACHTRÄGE: hier, hier, hier und hier weitere OSIRIS-Farb-Experimente]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: