Allgemeines Live-Blog vom 12. bis 16. Mai 2015


16. Mai

master

Der Komet C/2015 G2 (MASTER) dominiert jetzt den ganzen Himmel … im Ultravioletten, wo seine Wasserstoff-Koma auf dieser Aufnahme des SWAN-Instruments von SOHO vom 12. Mai als riesige Wolke im unteren rechten Quadranten erscheint. Auch optische Bilder dieses Südhimmelkometen von heute, gestern und vorgestern, die Expansion der Koma von 29P/SW 1 nach seinem jüngsten Ausbruch und C-G heute. Sowie wachsendes Verständnis für Saturns Hexagon, die weiße Sonne am 12.5., eine abgelöste Protuberanz heute, Pläne zum Schutz vor Sonnenstürmen, der neue Sternkatalog URAT 1, Profiastronomen als Spielkinder – und in New York gehen die Lichter aus. [23:55 MESZ – Ende]

exomars

ExoMars in Test – vor dem Januar-Start auf einer … Proton

Hier wird er letzten Monat auf einem Schütteltisch in Cannes auf seinen für kommenden Januar geplanten Start auf einer russischen Proton-Rakete zum Mars vorbereitet, der ExoMars Trace Gas Orbiter (TGO), Europas nächster Mars-Orbiter. Doch wenn der TGO Angst empfinden könnte, dann sicher heute: Nach nur sechs erfolgreichen Flügen seit dem letzten Fehlstart ist am Morgen erneut eine Proton verunglückt, offenbar eine Fehlfunktion der OberstufeUpdates, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und mehr Links. Und gleich noch mehr Ärger für Russlands Raketen-Technik: Eine Bahnanhebung der ISS klappte nicht, weil das Triebwerk des angedockten Progress M26-M nicht zündete. Dafür ist die Falcon 9 jetzt für den Start von Forschungsmissionen der NASA qualifiziert, auch interplanetar. [16:15 MESZ. NACHTRÄGE: ein Video des Proton-Starts, eine Grafik zu seinem Ende und weitere Artikel hier (mehr), hier, hier, hier, hier und hier]


15. Mai

Hier ziehen Neptun, Triton und Co. durch Keplers Gesichtsfeld, ein Zeitraffer über 70 Tage: eine alternative Version, wo man Nereide findet (dito) und Press Releases hier und hier und auch zu sechs Jahren Kepler im Orbit – sofern bezahlt, könnte die K2-Mission bis 2018 weiter gehen. Auch der NASA-Mini-Astrosatellit NICER/SEXTANT auf dem Weg zum Start im Oktober 2016, eine vage Ankündigung des Starts von Spektr RG 2016 oder 2017, eine erstaunliche Vielfalt der Kometen-Staubteilchen von Wild 2 je nach Größe, der 12. Jahrestag der Entscheidung, Rosetta zu Komet C-G zu schicken, der auf Amateuraufnahmen inzwischen 6′ Schweif hat – und ein möglicher Reflight von Fobos-Grunt … [3:15 MESZ] Ein altes NavCam-Bild von Komet C-G aus kurioser Perspektive. [18:25 MESZ] Und was jetzt neu auf dem Kern beleuchtet wird. [23:45 MESZ]

asteroid1999fn53arecibomay1_1

Vor diesem Asteroiden wollten uns Idioten Angst machen …

Eine Radar-„Aufnahme“ mit dem Arecibo-Radioteleskop vom rund 700 Meter großen Kleinplaneten Nr. 285’331 alias 1999 FN53: Der fliegt gerade in 10 Mio. km Abstand an der Erde vorbei, und weil er ihr nie näher als 7.5 Mio. km (0.05 au) kommt, ist es auch kein Potentially Hazardous Asteroid – was aber gewisse Idioten mal wieder nicht hinderte, die blödsinnigsten Schlagzeilen zu erfinden. Schöner als Paul Chodas vom JPL kann man’s nicht sagen: „This is a relatively unremarkable asteroid, and its distant flyby of Earth tomorrow is equally unremarkable.“ Auch eine Lichtkurve der inneren Koma von Lovejoy, wie man Atmosphärenforschung mit Daten von Großteleskopen der optischen Astronomie betreiben kann, mal wieder Anzeichen eines El Nino, der auch die optische Astronomie beeinflussen würde (z.B. schlechteres Wetter in Chile), die Vermarktung des Eifeler Dark Sky Parks, wie Lichtverschmutzung Mäuse fett macht, warum man am Wendelstein viele Jahre auf Messier 31 starrte, wie sich Adaptive Optik am Okular(!) anfühlt, wie zwei Projekte Dunkle Materie kartieren, der enorme Science Case für das und die Finanzierung und die Vorgeschichte des TMT, warum SOFIA gut für Supernovae ist, das neue Radio-Interferometer OVLWA im Owens Valley, das ASTERICS-Programm gegen die Radio-Datenflut in Europa, ein neuer rauscharmer Hochfrequenzverstärker für radioastronomische Geodäsie, die alte Sternwarte von Hale in Pasadena – und ein vergammeltes Teleskop ohne bekannte Provenienz. [1:05 MESZ. NACHTRAG: (etwas) deutlichere Radar-‚Bilder‘ des NEO, auch in voller Auflösung – der Durchmesser wird jetzt mit 800 bis 900 Metern und die Rotationsperiode zu 3.5 Stunden angegeben]


14. Mai

iss-gnite

Solche Szenen werden erst einmal nicht vor Ort besungen werden, nachdem die Sängerin Sarah Brightman ihren Flug zur ISS abgesagt hat: Ob nun ihr japanischer Ersatzmann oder aber ein Russe in der Soyuz Platz nehmen wird, scheint noch unklar zur sein. Der nächste Start zur ISS ist jedenfalls für den 24. Juli geplant: auch der Status der Untersuchung des Soyuz-Versagens, die mangels Telemetrie nur schleppend voran kommt, ein Press Release zum OPALS-Experiment auf der ISS, Bilder von Gerst in seiner Heimatstadt, Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und mehr Links hier und hier – plus Fortschritte bei SLS (mehr und mehr) und Orion. [23:55 MESZ. NACHTRAG: mehr, mehr und mehr zur Post-Brightman-Konfusion]


12. Mai

ceres-spots-montage

Die weißen Flecken der Ceres – aus 13’500 km Abstand

So sieht es aus, wenn der Krater mit den mysteriösen weißen Flecken unter Dawn im RC3-Orbit hinweg rotiert – sie erweisen sich als gleich ein ganzes Feld aus kleinen Flecken, vielleicht Eis vielleicht Salz: Press Releases von JPL, MPS und DLR, weitere Standbilder hier, hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier [NACHTRÄGE: und hier und hier – und jede Menge Fan-Diskussion, nebst eigenen Detail-Animationen hier, hier und hier]. Dawn spiraliert inzwischen wieder näher an Ceres heran und wird ab dem 6. Juni die nächste Kartierung beginnen, dann aus 4400 km Abstand.

pluto5

Derweil ist New Horizons dem Pluto Ende April mit rund 90 Mio. km nahe genug gekommen, dass LORRI alle 5 bekannten Monde sichten konnte [NACHTRÄGE: ein weiterer Press Release und Artikel hier und hier]. Auch ein Feature über Rosetta und ein Radio-Interview mit dem Philae-Chef, MAVENs Beobachtungen der Mars-Aurora, ein Venus-Flugzeug als Kandidat für die nächste New Frontiers-Mission, das dunkle Material auf Europa könnte Meersalz sein – und der Methan-Gehalt der Titan-Atmosphäre schwankt stark: parallel zur Sonnenaktivität. [22:55 MESZ]

delhi-spots

Eine lange Fleckengruppe zog über die Sonnenscheibe in den vergangenen Tagen: Bilder der AR (1)2339 von heute (mehr), gestern (mehr und mehr), vorgestern (mehr, mehr und mehr sowie das Bild oben bei Sonnenuntergang in Delhi), dem 9. Mai, 8. Mai (mehr und mehr), 7. Mai (mehr) und 6. Mai sowie die Radio-Sonne aus Essen, Artikel hier, hier und hier, die Ursache von Flecken-Paaren, eine Weltraumwetter-Konferenz, immer noch mehr Berichte von der totalen März-SoFi hier, hier und hier und ein bizarrer Spielfilm mit SoFi-Bezug von 2000 (ab 1:07 passiert was). Auch die Kometen MASTER am 8. Mai, 7. Mai und 6. Mai (nebst Verarbeitung) und Lovejoy am 11. Mai und 7. Mai. [22:35 MESZ]

Nach dem Soyuz-Unfall: ISS-Crew muss länger oben bleiben

Wie Roskosmos, ESA und NASA mitteilen, wird in der Folge des Progress-Fehlstarts – den die Untersuchung offenbar eindeutig der Soyuz-Rakete und ihrem Verhalten in der letzten Flugphase zuschreibt – die eigentlich für diesen Monat geplante Rückkehr von Samantha & Co. auf Anfang Juni verschoben. Ein konkretes Datum steht noch nicht fest; die Ablösung kommt dann erst Ende Juli, davor aber noch ein weiterer Dragon und ein Progress: auch Artikel hier, hier und hier [NACHTRÄGE: und hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier] – und eine coole Physik-Demonstration auf der ISS, die nach Jahren wieder aufgetaucht ist. Plus die Analyse des Orion-Tests, amerikanische Sorgen über ein chinesisches Experiment mit extremem Apogäum, das vordergründig der Forschung diente, aber ein ASAT-Boostertest gewesen sein könnte [NACHTRAG: ein weiterer Artikel dazu] – und eine bizarre Privatinitiative, per Crowdfunding in mehreren Phasen eine Reihe Anti-NEO-Waffen, Atombomben inklusive zu bauen: was dieser Blogger davon hält und weitere Artikel hier und hier. [22:15 MESZ. NACHTRAG: eine detaillierte Analyse der Probleme des verrückten Plans (mehr und mehr) allein schon politischer Art: Aua!]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: