LightSail abermals erwacht – und Segel draußen!

Noch fehlt eine eindeutige Bestätigung von Bord, dass LightSail-A sein großes Segel komplett entfaltet hat, aber was bereits an Telemetrie vorliegt, spricht für den ordnungsgemäßen Beginn, und die Dynamik des Satelliten hat sich verändert, der kurz zuvor erst zum zweiten Mal sein Schweigen gebrochen hatte. Auch eine Videobeobachtung von Flares bis 4. Größe, in geringer Höhe am Himmel aus den Niederlanden, spricht für ein offenes Segel, während die ersten Bilder von Bord leider nichts zeigen, die Telemetrie ansonsten aber einen gesunden Satelliten anzeigt: alle Updates hier, dazu optische Beobachtungs-Empfehlungen und Artikel hier, hier, hier, hier und hier (früher). [NACHTRAG: Der nächste Versuch einer Bildübertragung läuft, und es wurde für morgen eine PK angesetzt; auch eine mögliche Sichtung über China und weitere Artikel hier, hier, hier, hier und hier.

sail-out-partial

NACHTRAG 2: Fragmente eines Bildes sind eingetroffen, das in den nächsten Stunden komplettiert werden sollte! Der Orbit des LightSail verfällt bereits, so dass schnell gehandelt werden muss, falls das Segel noch nicht straff sitzt. Und es gibt bereits vielversprechende Versuche hier und zuvor hier des Rearrangements der Bildfragmente. NACHTRAG 3: Die restlichen fehlen weiter, aber es gibt nun eine Grafik zum Absinken der Bahn. Weitere Sichtungen am Himmel hier, hier und hier und Artikel hier und hier.

sail-komplett

NACHTRAG 4: Das Bild ist komplett! Es zeigt, dass sich das Segel noch nicht ganz entfaltet hat – ob das vor dem Reentry in circa 4 Tagen noch passieren wird? So oder so wurde die Mission jedenfalls zum Erfolg erklärt, was auf der auf morgen verschobenen Pressekonferenz gefeiert werden soll. Man wird vielleicht noch weiteres Segel-Straffen versuchen, und auch ein zweites Bild – mit der Erde drauf? – könnte es noch geben. NACHTRAG 5: Das Segel-Bild ‚von oben‘ (da fehlt noch einiges an Fläche – oder auch nicht?) und wie ein Panorama projiziert. Auch der Hersteller des Segels freut sich über den Erfolg mit fast komplett ausgefahrenen Booms, mit dem Reentry wird um den 14. Juni gerechnet]

darkjets

Auch im Dunkeln sind C-Gs Jets bereits aktiv, zeigt diese OSIRIS-Aufnahme vom 25. April, während ein NavCam-Bild vom 23. Mai einen aktuelleren Zustand dokumentiert. Wie dieses Blog erfahren hat, planen die OSIRISten die Freigabe ihrer Rohbilder erst mit 12 statt wie eigentlich versprochen 6 Monaten Verzögerung: So wird die erste Charge demnächst nur Bilder bis Juni 2014 enthalten, als C-G kaum mehr als ein Pixel war, und erst im September dürfte es auch was Schärferes geben. Immerhin sollen in einer gewaltigen Sonderausgabe von Astronomy & Astrophysics zum Rosetta-Orbiter demnächst rund 20 Papers alleine von OSIRIS erscheinen.

Simulierte Überflüge über Ceres aus Dawn-Bildern aus 13’600 und 5100 km Höhe (inzwischen sind 4400 km erreicht) und einem daraus berechneten digitalen Geländemodell mit – Obacht! – hier um einen Faktor 2 übertriebener Topografie: Press Releases von DLR, JPL und MPS [NACHTRAG: und ein Artikel]. Derweil hat sich jemand am jüngsten New-Horizons-Rohbild von Pluto und Charon zu schaffen gemacht.

iss-nlcs-2

Die Leuchtenden Nachtwolken aus ISS-Sicht sind intensiver geworden, wie dieses und dieses Astronauten-Schrägfoto von heute zeigen. Auch der neue Orbit-Langzeit-Rekord einer Frau, den Samantha Cristoforetti daselbst unfreiwillig aufgestellt hat (mehr) – und die Rückkehr ins All der dafür verantwortlichen Soyuz-Rakete mit einem militärischen Start am 5. Juni: auch mehr Links.

Nach vielen Verschiebungen: heute der 2. Flug des LDSD?

Das Wetter bei Hawaii hat sich endlich beruhigt, und so ist der zweite Test des Low Density Supersonic Decelerator – mit dem einmal große Nutzlasten auf die Marsoberfläche gebracht werden könnten – nach fast einem Jahr für heute 19:30 MESZ angesetzt worden (dann startet der Ballon; das eigentliche Experiment beginnt erst knapp vier Stunden später): ein Artikel und Updates. NACHTRAG: Seit 19:45 MESZ ist der Ballon mit dem LDSD unterwegs – und so geht es weiter. Vom eigentlichen Test wird es nur Video in geringer Auflösung geben, besseres erst nach der Bergung der Blackbox.

ldsd-launch

NACHTRAG 2: der entschwindende Ballon mit dem LDSD – und dem Mond. NACHTRAG 3: 120’000 ft sind erreicht, und das LDSD soll jetzt um 23:35 MESZ abgeworfen werden.

ch

NACHTRAG 4: Der erste Teil des Experiments mit dem Mach-4-Reentry scheint gut verlaufen zu sein – aber danach hat der riesige Fallschirm wie schon beim letzten Mal nicht richtig funktioniert. Was zu hörbarem Stöhnen am JPL geführt haben soll: erste Artikel hier, hier, hier und hier. NACHTRAG 5: Was genau passierte, wird um 19:00 MESZ auf einer Telecon erzählt; auch ein Video des Ballon-Starts und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. NACHTRAG 6: Auf der Telecon hat die NASA das Experiment für „fully successful“ erklärt, da es komplett durchgeführt werden konnte: Der Überschall-Teil hat dabei geklappt, beim bekannt schwierigen Fallschirm muss halt nachgebessert werden. Das Vehikel wurde zwar beschädigt, als es mit grob 50 km/h auf’s Wasser traf, aber alle Speichermedien können ausgelesen werden. NACHTRAG 7: was die NASA bisher aus dem Test gelernt hat – inbesondere „actionable data“ zum Fallschirm; auch die vielen Beteiligten und Artikel hier, hier, hier und hier.

Eine Antwort to “LightSail abermals erwacht – und Segel draußen!”

  1. Allgemeines Live-Blog ab dem 14. Juni 2015 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Sekunden gegenüber zwei verschiedenen Berechnungen. Das ist dann definitiv die letzte Chance, den kleinen Segler mit seinen vielen Problemen noch einmal zu sehen; Updates zu seinem Reentry sollte es auch auf dieser Seite geben. [1:40 […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: