Allgemeines Live-Blog vom 10. bis 12. Juni 2015


12. Juni

love

Vorträge einer internationalen Amateur-Kometentagung

letztes Wochenende auf der Sternwarte Ondřejov haben die tschechischen Veranstalter jetzt online verfügbar gemacht, die Visuals jedenfalls: Es gibt aber auch einen detaillierten Tagungsbericht, der die Vorträge näher beschreibt – und Quasi-Live-Berichte dieses Bloggers von den Tagen eins, zwei und drei, die auch viel Atmosphärisches bieten. Tagungsort, -organisation und -inhalt ließen kaum Wünsche offen: Geboten wurde ein rundes Bild der Amateur-Kometenforschung Anno 2015, selbst aus Russland, den USA und Kolumbien wurden live Vorträge zugespielt. Als Meta-Thema kristallisierte sich die Fotometrie der gesamten Koma heraus: Zum einen gibt es neue Anstrengungen, die immer noch den Standard bildenden visuellen Helligkeitsschätzungen im AAVSO-Stil zu bündeln und verfügbar zu halten, zum anderen ist es endlich gelungen, diese Helligkeiten auch direkt aus digitalen Fotos zu gewinnen (Grafik: Thomas Lehmann mit dem aktuellen Kometen Lovejoy). Leider ist die Prozedur noch sehr kompliziert, aber die Vision steht im Raum, die Analyse irgendwann benutzerfreundlich zu implementieren: Dann könnten zahlreiche Kometenfotografen, denen es bisher nur um pretty pictures ging, auch direkte wissenschaftlich relevante Zahlen produzieren – angesichts der schwindenden Begeisterung für visuelles Beobachten ein dringend nötiger Übergang, um die Kontinuität des Beobachtungs-Korpus zu wahren. So sieht Lovejoy übrigens heute aus – auch ein Zeitraffer der Uranus-Bedeckung durch den Mond gestern, eine Vorschau auf die Venus/Jupiter/Mond-Show in der 2. Monatshälfte, eine Riesengrafik der Lebensdaten von ~1600 Astronomen seit der Antike – und die Exoplaneten-Entdeckung durch einen Schüler, die für viele Schlagzeilen gesorgt hat. [11:35 MESZ] Der Uranus-Austritt in Echtzeit nebst Analyse. [12:25 MESZ] Und Komet C-G vom VLT gesehen am 22. Mai. [17:50 MESZ – Ende]

plu

Langsam wird mehr auf der Pluto-Oberfläche sichtbar – zwar liegen Rohbilder bis gestern vor, aber angesichts des immer noch winzigen Scheibchens machen diese hochprozessierten etwas früheren Bilder einfach mehr her. Auch der Student Dust Counter auf New Horizons, der Medien-Plan für das Encounter in einem Monat, die Befindlichkeit der Ceres-Forscher, ein paar Philae-Kandidaten auf OSIRIS-Bildern (man hat nach Informationen dieses Blogs viele Wochen mit sich gerungen, sie überhaupt öffentlich zu machen) – und die Rosetta-Landung am Missionsende. [1:15 MESZ] Die Bilder kontrastreicher – und aus diesem Rotations-Video haben Fans bereits diese Serie und diese Gesamtkarte (na ja …) extrahiert. [9:55 MESZ. NACHTRÄGE: Artikel zu Pluto hier, hier, hier und hier und zur Philae-Suche hier, hier und hier]


11. Juni

aussicht

Für drei ISSler ist gleich Schluss mit solcherlei Aussicht

Denn die Rückkehr von Samantha & Co. steht heute auf dem Zeitplan: Um 12:20 MESZ wird abgedockt, um 15:43 MESZ gelandet. [4:05 MESZ] Da hängt sie am Fallschirm, alles bestens. [15:35 MESZ] Und gelandet – mal wieder außer Sichtweite der RoskosCams. [15:45 MESZ] Die gesammelten Visuals von Abschied und Landung – 10 Minuten danach ein erster Blick aus dem Gras auf die Kapsel. [15:55 MESZ] Und die Crew wird ‚extrahiert‘, zuerst Anton, dann Samantha. [16:10 MESZ] Und Terry am Schluss: alle wohlauf. [16:15 MESZ] Ihr hat die Reise wohl gefallen – und alle scheinen gut drauf nach 199 Tagen µg. [16:20 MESZ] Ein ESA Release zur Landung. [16:25 MESZ]

gelandet

Die Rückkehr und Landung, aus einem Helikopter heraus fotografiert und gefilmt. [17:10 MESZ] Mehr Bilder hier und Artikel hier und hier. [17:35 MESZ] Was die Crew im Orbit so getrieben hat. [20:05 MESZ. NACHTRÄGE: ein ESA-Foto der Landung (noch mehr davon sowie viele weitere russische unten und Agentur-Bilder), das ISS-Blog dazu, weitere Artikel hier, hier, hier, hier und hier und mehr Links]

ceres-naeher

Ceres‘ helle Flecken aus 4400 km Höhe am 6. Juni von Dawn aufgenommen: Inzwischen beträgt die Auflösung 410 Meter pro Pixel, und es wird auch dunkles Material neben und auf(?) ihnen sichtbar. Es gibt auch schon weitere Bilder aus dieser Höhe, in der Dawn bis zum 28. Juni bleiben wird, bevor der Abstieg fortgesetzt und Anfang August 1450 km erreicht wird: auch Artikel hier, hier und hier – und Japan plant offenbar eine Sample Return Mission von den Marsmonden ab 2021. [2:05 MESZ. NACHTRAG: weitere Dawn-Artikel hier, hier und hier]

LightSail-A spinnt mal wieder – und LS-B ist fast bezahlt

Auch dank erfolgreichen – und noch laufenden – Crowdfundings ist der zweite, richtige Flug des LightSail der Planetary Society so gut wie finanziert: 5.4 Mio.$ soll der kosten, es könnte aber auch geringfügig mehr werden, wenn erst die Lektionen der laufenen Testmission umgesetzt werden. Das ist v.a. die Software der Lageregelung, die es diesmal gar nicht tat (was kurz vor dem Start entdeckt worden war), und das andere Softwareproblem, das zu dem frühen Ausfall im Orbit geführt hatte: Beide Fehler sind aber schon gut verstanden und können leicht behoben werden, bevor das LS-B im Spätsommer 2016 auf seine dann 750 km hohe Reise geht. So war es gestern auf einer Telecon zu hören, deren wesentliche Punkte auch diese Tweets und Artikel hier und hier wiedergeben. Das LS-A ist derweil wieder mal durchgedreht und sendet nur noch seltsame Sachen – aber in etwa 3 Tagen ist es eh vorbei, da verschiedene Modelle den Reentry am 14. Juni oder ein bisschen früher sehen. [1:15 MESZ. NACHTRÄGE: Der Status ist unverändert schlecht mit nichts im Funk, aber es gibt Fragmente eines zweiten Bildes (derselben Kamera) an Bord, vom Boden Videos hier und hier, ein Foto, weitere Videos & Fotos, Berichte vom 13.6., 12.6., 11.6. (einmal flach und einen Orbit später im Morgengrauen in den Niederlanden), 10.+11.6. und 10.6. und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier.]


10. Juni

nav0601

Neues Detail auf der bisher dunklen Seite der Kometen-‚Ente‘ wird allmählich sichtbar, während sich C-G dem Perihel nähert: hier auf einer NavCam-Aufnahme vom 1. Juni aus 209 km Entfernung. Auch ein ‚Kanal‘ auf Pluto in Amateur-Bearbeitung der neuesten Rohbilder von New Horizons, der auch MOM treffende Black-Out während der Sonnenkonjunktion, Hinweise auf Impakt-Glass auf dem Mars in Daten von CRISM auf dem MRO, die Ankunft von DSCOVR im finalen Orbit um den L1-Punkt (ein Artikel, Freude beim ‚Vater‘ des Satelliten, was er tun soll und Bilder vom Start am 11.2.), der baldige Reentry des TRMM-Satelliten – und ein Video einer Kamera auf dem Fairing einer Falcon 9, sanft über der Erde taumelnd. [4:10 MESZ]

Leuchtende Nachwolken über Kiel in der Nacht 6./7. Juni im Zeitraffer: viele Standbilder dieser Nacht, ein kanadisches Bild mit NLCs und Aurora – und Klagen über kaum mehr Infos zur NLC-Prognose. Auch eine neue Analyse-Methode von CMEs, um deren irdische Wirkung besser vorhersagen zu können, Komet MASTER am 5. Juni – und eine neue Asteroiden-Webseite für die Öffentlichkeit, die beim ersten Test nicht überzeugte: Da wird die Impakt-Risiko-Liste von einem Objekt mit einer Crash-Wahrscheinlichkeit von 1:17 angeführt, doch die gilt für 2095 aufgrund eines 3-Tages-Bogens und ist daher völlig irrelevant. Besser gleich die Experten konsultieren … [3:55 MESZ]

soyuz-to-return

Diese Soyuz-Kapsel – TMA-15M – kehrt morgen zur Erde zurück (hier aktuell im Mondlicht über der Nachtseite der Erde): Abgedockt wird um 12:20, gelandet um 15:43 MESZ mit Virts, Shkaplerov und Cristoforetti. Auch der neue Soyuz- und Progress-Flugplan zur ISS (mehr; die nächsten Soyuz-Starts sind am 23.-25. Juli und 15. Dezember) – und mal wieder ein geplantes Ausweich-Manöver wegen altem Schrott von einem Minotaur-Start. [3:45 MESZ. NACHTRAG: gleich noch eine ISS-Bahnänderung, aber versehentlich, weil ein Soyuz-Triebwerk einfach so losging. NACHTRAG 2: Der Effekt auf den ISS-Orbit war nur gering, und die Rückkehr der Crew findet statt. NACHTRAG 3: weitere Artikel hier und hier]

Eine Antwort to “Allgemeines Live-Blog vom 10. bis 12. Juni 2015”

  1. Daniels Dies & Das | Abschied von Hvězdárna Ondřejov – Tag 3/3 Says:

    […] auch eine Teilnehmerliste und viele Visuals der Vorträge, einen ausführlichen Tagungsbericht und eine Einschätzung des […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: