Die erste Nahaufnahme Plutos – nun komplett

plu1

plu2

plu3

Das ist die erste Nahaufnahme LORRIs vom Pluto, die am 15. Juli die Erde erreicht hatte: aufgenommen um 10:20 UTC und soeben auf der Rohbilder-Seite erschienen (oben komplett, unten zwei Ausschnitte in voller Auflösung). Man staunt: Die auf der PK am 15. vorgezeigte Version war ziemlich unvollständig, und insbesondere fehlte die spektakulär flache und womöglich von Dünen [NACHTRAG: alternative Spekulationen] bedeckte Ebene neben dem Gebirge. Dieser Teil war zwar in am 17. Juli präsentierten Mosaik enthalten (unten Mitte), aber dies ist wiederum bis heute nicht in voller Auflösung im Web zu finden.

Dieser rotierende Pluto wiederum wurde derweil einem Fan aus der Gesamtkarte eines anderen Fans erzeugt – von Seiten des Projekts gibt es so was nicht. Dessen Bilder-Politik bleibt auch diese Woche rätselhaft und bizarr: Ein Mosaik der gesamten Plutoscheibe in hoher Auflösung aus vier LORRI-Aufnahmen existiert bisher nur geschrumpft als linkes Teilbild dieses Stereo-Paares eines Rock-Musikers (!), der da rumwuseln durfte, und in einer entzerrten Twitter-Version aber nirgends im Web im Original …

plu5

Eine ganz ’normale‘ neue Bildveröffentlichung der NASA hat es heute immerhin auch gegeben: eine Farbaufnahme von Nix (42 x 36 km) mit 2 km und eine schwarzweiße von Hydra (55 x 40 km) mit 1.2 km Auflösung. Außerdem ein Press Release über Parallel-Beobachtungen Plutos vom Erdboden und Artikel hier, hier, hier und hier.

plu6

NACHTRAG: Jetzt ist auch noch ein weiterer Frame des LORRI-Mosaiks von Pluto aus 77’000 km Abstand aufgetaucht, diesmal wohl gleich komplett – zu sehen u.a. ein weiteres Gebirge 110 km NW der obigen Norgay Montes und mit bis zu 1.5 km nicht so hoch. Das Alter des dunklen Geländes zur linken wird dank dort sichtbarer Krater auf Milliarden Jahre geschätzt. NACHTRAG 2: Details der vorerst letzten PK in 3 Tagen um 20:00 MESZ. NACHTRAG 3: Von dem neuen Bild liegt nun ebenfalls die Rohversion vor, aus der der kontrast gesteigerte Ausschnitt in voller Auflösung unten stammt – und beide Rohbilder hier, hier und hier zusammen gestitcht (mit Norden jedes Mal woanders bloss nie oben) sowie Artikel dazu hier und hier. NACHTRAG 4: das erste Bild in 3D (DTM aus Shape from Shading), ein eingefärbtes Mosaik, wie Bilder auf dem Times Square in NYC erscheinen und Artikel hier und hier. NACHTRAG 5: ein Mosaik aus 4 LORRI-Bildern, das 2-er-Mosaik fantasievoll gefärbt, ein Pluto auf Australien gelegt und Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier.

plu8

4 Antworten to “Die erste Nahaufnahme Plutos – nun komplett”

  1. herschel400 Says:

    Ganz ehrlich: Durch die Art und Weise dieser Veröffentlichungspolitik haben sie mir die Freude und Erwartungen des Plutovorbeifluges genommen.
    Es ist irgendwie wieder Alltag eingezogen. Schade, man hätte es nach 9 Jahren besser machen können )-; (wie zB hier im Blog)

    • skyweek Says:

      Na ja, heute werden wir ja mit Bildern, mehrmals in Originalauflösung, zugeschmissen – alles immer noch um Lichtjahre besser als bei gewissen anderen Missionen.

  2. herschel400 Says:

    Nicht falsch verstehen…das war ein Lob für die tolle Arbeit hier!!

  3. Pluto ganz nah: Ausschnitte der Rohbilder | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] aus 77’000 km Abstand: Bei der Orientierung hilft dieses Mosaik, die beiden ganz unten hatten wir schon. Und unten vier Ausschnitte aus den vier Teilbildern des LORRI-Mosaiks aus 450’000 km […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: