Heute vor 3 Jahren: Chang’e-2 bei NEA Toutatis

tou1

tou2

tou3

Über den ersten chinesischen Asteroiden-Flyby 2012 – mit 770±120 Metern unverhofft knapp ausgefallen – sind in drei Jahren seither eine Reihe englischsprachige Papers erschienen, etwa open access 2013, diesen April und vergangenen Monat dieses, dieses und dieses. Zu den – auch hier und hier zusammengefassten – Erkenntnissen über den Asteroiden (4179) Toutatis gehören die exzellente Übereinstimmung der rund 425 Bilder der technischen Kamera (mit bis zu 3 m/Pixel Auflösung), die 45% der Oberfläche zeigen, mit einem Modell aus Radarechos (oben; zweite Reihe: wo es nicht so stimmte) und die Statistik der Impaktkrater (mittlere Reihe; wegen der Sonne im Rücken sind die Krater allerdings oft nur unsicher auszumachen) und der über 200 Felsbrocken auf der Oberfläche (Grafik unten). Generell erweist sich Toutatis als Contact Binary und zumindest mechanisch Verwandter von Komet C-G – und sein Inneres dürfte ein Schutthaufen (rubble pile) und kein monolithischer Körper sein: Eine 800-Meter-Depression am Ende der langen Hälfte des 4.6 m langen Körpers deutet auf einen gewaltigen Impakt hin, der ihn zerbröselt haben muss. Auch interessant: Chinas Pläne für die dezidierte Asteroidenmission „Multiple Asteroids Rendezvous and in-situ Survey“ (MARS) zu drei Kleinplaneten (mit Apophis unter den Kandidaten) mit sieben Instrumenten an Bord, auf die Google nur in einem der November-Papers und Artikeln darüber Hinweise findet.

tou4

tou5

Curiosity ist jetzt ein Dünen-Forscher: Zum ersten Mal ist der Marsrover mit klassischen Sanddünen beschäftigt, die nun seine Sicht dominieren: Amateur-Bearbeitungen hier und hier und ein Artikel. Derweil hat sich Philae leider bisher nicht wieder gemeldet, obwohl die Geometrie zu Rosetta besonders gut war – aber man gibt den Kometenlander immer noch nicht auf.

tou6

Das schärfste Stück vom Pluto, eingefärbt: Über den LORRI-Bildstreifen aus größter Nähe wurden hier falsche Farben der Kamera MVIC mit geringerer Auflösung (600 statt 80 m/Pixel) gelegt, die 25 Minuten früher aufgenommen wurden. Und die kuriosen Gruben in Sputnik Planum („So geht der super-scharfe Pluto-Bildstreifen “unten” weiter!“) sind nun auch mit Bildunterschrift & Kontext verfügbar: offenbar ein sehr junges Phänomen, das etwas mit dem Austausch von Stickstoff und anderen flüchtigen Substanzen zwischen Körper und Atmosphäre zu tun hat, der sich überwiegend in Sputnik Planum abspielen dürfte. Auch Artikel hier, hier und hier – und was der Student Dust Counter auf New Horizons gebracht hat.

tou7

Jetzt sind schon 5 Spiegelsegmente des JWST installiert: Diesen Fortschritt des Projekts kann man auch mit einer Webcam (Bild von heute) verfolgen. Derweil hat die NASA weiter Hoffnung, STEREO-B wieder zu kontaktieren, es gibt einen Start-Termin für Japans Röntgensatellit ASTRO-H (12. Februar), der LISA Pathfinder hat 5 von 6 Bahnmanövern absolviert (plus eine teleskopische Sichtung) – und der ESA-Satellit EDRS-A samt seinem Laser für schnelle Datenübertragung ist startklar.

Die Soyuz für den #BritinSpace rollte heute auf die Rampe

für den Start von Tim Peake zwei Tage später (mehr, mehr und mehr): weitere Bilder in dieser und dieser Sammlung und hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Auch ein Besuch in Baikonur, die perfekte Bilanz der Vega-Rakete, der jüngste Proton-Start heute früh, der wohl erfolgreich war – und die Rückkehr der Falcon 9 mit dem ersten Start seit dem Unfall mit dem Dragon wohl am 19. Dezember, mit weiteren Starts u.a. mit Jason 3 am 17. Januar, denn diese NASA ist wohl zufrieden mit der Aufklärung des Fehlschlags. NACHTRÄGE: weitere Artikel zum Soyuz-Rollout, dem Proton-Start und der Falcon-9-Planung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: