Falcon 9: 3 Verschiebungen und ein Startabbruch

.

Auch heute Nacht wird die Falcon 9 mit einem TV-Satelliten von SES wieder nicht starten, weil die Windscherung zu stark ist: Frühestens in der Nacht 4./5. März wird man es erneut versuchen. Das ist dann bereits der fünfte Termin für den Start: Vier der Verschiebungen waren schon vor dem Betanken der Rakete oder währenddessen erfolgt, die vorletzte allerdings war ein Startabbruch bei bereits laufenden Haupttriebwerken (Video), deren Schub sich nicht ordentlich aufbaute. Zuvor hatte ein Boot in der Gefahrenzone zu Verzögerungen geführt, was wiederum dem empfindlichen Treibstoffsystem die entscheidenden Probleme bereitet haben könnte: Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier mit mehreren Updates [NACHTRÄGE: andere Perspektiven des Startabbruchs hier und hier und weitere Artikel zur Wind-Verschiebung hier, hier und hier].

pho3

pho1

pho2

Kleine Körper aus der Nähe: Komet-CG, Phobos und Ceres – das OSIRIS-Bild entstand am 27. Februar aus 30 km Abstand, das Phobos-Bild nahm der Orbiter MAVEN im Ultravioletten auf (der Hintergrund bei 122 nm ist an Wasserstoff in der Hochatmosphäre des Mars gestreutes Sonnenlicht), und das Bild von Dawn aus 388 km Höhe zeigt eine Teil des 41-km-Kraters Sekhet. Auch die Startvorbereitung des ExoMars TGO, mal wieder Finsternis-Saison für den SDO, Fortschritte bei der Inbetriebnahme des Röntgensatelliten Hitomi, detaillierte Gaia-Spektren einer nahen Supernova – und der LISA Pathfinder bei der Arbeit mit seinen Gold-Würfeln.

kelly

Die erste Ein-Jahres-Reise zur ISS geht heute Nacht zuende

mit der Rückkehr von Scott Kelly (hier in der Cupola; eine Auswahl seiner Fotos) und Mikhail Kornienko sowie Sergey Volkov; gelandet werden soll um 5:25 MEZ: die Verabschiedung, das Schließen der Luke, ein Live-Blog zur Landung und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Auch der für dieses Jahr geplante Start von Tiangong 2 (mehr, mehr und mehr [NACHTRAG: und mehr]), eine Beobachtung von Koreas neuem Satelliten und der taumelnden Oberstufe am Himmel, ein absurdes Amateur-Projekt aus Russland für einen extra-hellen Satelliten – und nach der Mondlandung, wenn sie denn kommt, soll gleich der nächste Weltraum-X-Prize ausgelobt werden.

soy1

soy2

soy3

NACHTRAG: Pünktlich hat die Soyuz abgelegt, erst sehr langsam, dann schneller nach mehreren Düsen-Zündungen, die dank krasser Lichtverhältnisse teilweise auch zu sehen waren. Mit dem Moment des Abdockens hat dann auch auf der Station die Expedition 47 begonnen und die Nr. 46 geendet. NACHTRAG 2: Mal was Neues – via Periscope streamte der NASA-Chefphotograph den Beginn der Bergungsoperation mit der Hubschrauber-Flotte live aus dem kasachischen Жезказган; Clips hier, hier und hier (Abflug des Medien-Choppers). Kurz danach ein guter De-Orbit-Burn der Soyuz: Die Action findet jetzt wieder in NASA-Stream statt. NACHTRAG 3: Keine Live-Bilder von der Kapsel am Schirm, aber 2 Minuten nach dem Aufsetzen um 5:26 MEZ die amtliche Bestätigung der Landung, die auf dem großen Schirm anzeigt wird. Bis zu ersten TV-Bildern dauert’s noch. NACHTRAG 4: Diesmal dauert’s aber bis zu den ersten TV-Bildern. Aber ein NASA-Mann ist am Telefon: Die Kapsel steht aufrecht, die Leiter ist angebracht, die Crew wird bald heraus geholt. NACHTRAG 5: Und nach gut 20 Minuten die ersten Bilder! Die Kapsel ist dicht umlagert, und als erster wird Volkov geborgen, der in der Mitte saß, gefolgt vom glücklicher drein schauenden Kelly und schließlich Kornienko – und damit alle wieder am Boden.

soy6

NACHTRAG 6: Ein erstes Foto und Videos hier und hier der Kapsel am Fallschirm aus Helikopter-Sicht, mit Standbildern daraus hier, hier, hier und hier – und ein NASA-Album mit mehr Fotos vor und nach der Landung! Auch die geleerte Kapsel am Boden (die Landung selbst konnte wegen niedriger Wolken diesmal offenbar nicht aufgenommen werden) – die Crew trennt sich nun bald nach ein paar schnellen medizinischen Experimenten, mit Kelly schon in 24 Stunden wieder in Houston. Plus ein NASA Release und Artikel hier, hier, hier, hier und hier zur Landung. NACHTRAG 7: Eine Galerie mit Agentur-Fotos vom Landeplatz, Videos mit der Crew etwas später hier (Interviews ab Minute 7) und hier und weitere Press Releases hier, hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier.

Eine Antwort to “Falcon 9: 3 Verschiebungen und ein Startabbruch”

  1. Daniel Says:

    Bin gespannt ob das am 4ten was wir. Drück auf jeden Fall die Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: