Allgemeines Live-Blog vom 29. April 2016

bridget

Dieser Rover soll heute von der ISS aus gesteuert werden

für ein realistisches Experiment in Sachen Signal-Verzögerung, was bei derartiger interplanetarer Telepräsenz (Kapitel III) ein besonders kritischer Faktor ist: Das ist der „Planet“, ein großer Sandhaufen im britischen Stevenhage, wo die Rundfahrt im Rahmen von „METERON“ – dem Multi-Purpose End-To-End Robotic Operation Network – ab 15:30 MESZ stattfinden soll. [13:00 MESZ] Nein, ab 16:00 MESZ und bis 18:20 MESZ, wie gerade einer Timeline im Webcast zu dem Experiment zu entnehmen war. [15:30 MESZ] Und es gibt das GO für die ISS, um zu übernehmen – die aber gerade LOS hat. Danach geht’s dann los. [15:45 MESZ] Ein Videobild von Peake in der ISS, während er den Rover „Bridget“ im U.K. kommandiert – und alle gucken gebannt … [16:10 MESZ]

bridget2sw

Und so geht’s: oben links ein Video-Bild von Tim Peakes Kontrollen auf der ISS, unten links der Rover im U.K. und rechts was er sieht – das ist dann (auch durch den Air2Ground Delay) mit einiger Verzögerung auch auf dem ISS-Bildschirm zu sehen. Bisher hat die Astronaut nur die Kamera geschwenkt, jetzt will er losfahren. [16:20 MESZ]

bridget3jpg

Was er auch – mit maximaler Geschwindigkeit – tut: hinein in die „Höhle“, deren Eingang oben schon zu sehen war! Reichlich duster da drin … [16:25 MESZ]

bridget4sw

Na, da machen wir eben das Licht an! [16:30 MESZ] Die Einfahrt in die Höhle von außen gesehen – und das erste Ziel in der Höhle ist gefunden, mit Hilfe einer UV-Kamera. [16:35 MESZ] Cooles Bild vom Rover in der ‚Höhle‘ – genau wie in diesem CGI-Clip vorweg genommen. [16:40 MESZ]

bridget5sw

Der Rover in der Höhle – und Peake berichtet gerade, dass seine Software für die Steuerung eingefroren ist und gar nichts mehr geht. Die Bodenkontrolle will einen Reset versuchen. [16:50 MESZ] Das hat geklappt – und das nächste Ziel wird angepeilt. [16:55 MESZ] Das zweite Ziel ist gefunden und leuchtet hell im UV. [17:00 MESZ] Ein Target nach dem anderen wird inspiziert. [17:15 MESZ] Peake hat den Rover gegen einen „Felsen“ gefahren – jetzt muss er erstmal gecheckt und die Lokalisierung nachgebessert werden. Und ein längerer LOS kommt außerdem. Auch ein Artikel und ein Video-Clip über die Fahrt vorher. [17:25 MESZ] Ein Bild des ‚Unfalls‘ – in ein paar Minuten ist wieder AOS, aber in der Zwischenzeit wurde der Rover per irdischem Kommando ein bisschen weg bewegt. [17:35 MESZ] Die Fahrt ging zum Schluss wieder aus der Höhle heraus, mit einem Blick auf die Zuschauer. Das Experiment ist nun zuende, und das ESOC fährt den Rover in die Parkposition zurück … [18:05 MESZ] … was so aussieht. [18:10 MESZ] Am Boden werden jetzt die Daten archiviert und auf der ISS ein Fragebogen ausgefüllt. [18:20 MESZ] Ein Press Release des U.K. Gov., ein paar Video-Highlights und ein Artikel ohne Details. [19:00 MESZ] Dagegen ein gehaltvollerer. [20:10 MESZ] Dito hier sowie eine Radio-Reportage (Transkript). [23:00 MESZ – Ende. NACHTRAG: ein Airbus D&S Release und ein weiterer Artikel]

Ein superbes 3D-Modell des Rosetta-Kometen in Rotation, das ein Fan (und Computergrafik-Experte) aus den inzwischen freien OSIRIS-Bildern erzeugte! Auch ein langer Artikel über Asteroiden-Bergbau, ein „durchtrennter“ Krater in Memnonia Fossae vom Mars Express, wie der Mars durch Impakte zeitweise lebensfreundlich geworden sein könnte – und dem Satelliten Microscope geht es gut, nach der ersten Missionsphase LEOP. [12:45 MESZ]

sentinel

Ein erstes Radar-Bild vom neuen Satelliten Sentinel 1-B, das die Edgeøya im Svalbard-Archipel zeigt: Der am 25. April gestartete europäische Erdbeobachter hat sehr schnell erste Daten geliefert – und bald wird eine wahre Datenflut erwartet. Auch der gute Zustand im Orbit des von der ISS ausgesetzten phillipinischen Satelliten Diwata-1, ein indischer Start eines weiteren Navigationssatelliten – und SpaceX hat den ersten großen Militärauftrag für die Falcon 9 (mehr, mehr und mehr). [1:45 MESZ. NACHTRAG: Bilder vom Start des indischen Navi-Satelliten]

michael-jAcger-252P20160427lrgb_1461837728

Der Komet 252P/LINEAR ist ja immer noch da und nun wieder ohne Mond, hier in der Nacht 27./28. April von Michael Jäger mit großem Gerät (RGB 6/6/6 min 10″/4 Moravian G3-16200 2×2 bin) aufgenommen – zeitgleich mit geringem Aufwand war viel weniger zu sehen. Auch die Sonne gestern hier und hier mit mehreren kleinen Gruppen.

jwst

Die Optik des James Webb Space Telescope mit zusammen gefalteter Halterung des Sekundärspiegels: Bald wird es um 180° gedreht, damit die Instrumente angebracht werden können. Und auf der Erde hat das Large Synoptic Survey Telescope einen weiteren Partner bekommen, die University of Portsmouth, während das Instrument LUCI am LBT getestet wurde. [1:35 MESZ]

Keine Rettung möglich: Japan hat Hitomi aufgegeben

„JAXA will cease the efforts to restore ASTRO-H and will focus on the investigation of anomaly causes“: Erst weit unten im gestrigen Operation Plan of X-ray Astronomy Satellite ASTRO-H (Hitomi) findet sich diese Kapitulationserklärung. Alle Fern-Beobachtungen des Satellitenwracks – vermeintliche Funksignale nach der Havarie stellten sich als irrig heraus – belegen, dass beide Solarzellen komplett abgebrochen sind. Jetzt werde mit Nachdruck nach der Ursache des Disasters geforscht. Nicht in dem Press Release aber auf einer Pressekonferenz wurde bereits bekannt gegeben, dass wegen eines Software-Fehlers die Lageregelung falsch reagierte und den Satelliten wie einen Kreisel rotieren ließ, bis die Teile abrissen: So war es letztlich menschliches Versagen, das den begehrten Röntgensatelliten ruinierte. Auch Gedanken hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, ob die von SpaceX angekündigte Mars-Landung per Dragon realistisch ist – und hier, hier, hier und hier zum verrückten „Starshot“-Projekt. [1:25 MESZ. NACHTRÄGE: noch mehr zu Starshot (mehr) und Red Dragon (mehr) und weitere Artikel zu Hitomis Ende hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: