Die vollständigste Karte des Zwergplaneten Pluto

p1

p2

p3

ist aus allen Bildern vom 7.-15. Juli 2015 zusammengesetzt worden, die bis zum 25. April 2016 eintrafen und etwas beitragen konnten: Die Auflösung reicht von 235 m/Pixel in der Mitte bis 30 km/Pixel an den Rändern, d.h. der Charon-zugewandten Seite. Es gibt auch eine neue Relief-Karte von Sputnik Planum – und Erinnerungen an den letzten Sommer rund um’s Encounter.

p4

Ein Navcam-Bild des Kometen Churyumov-Gerasimenko vom 24. April aus 28 km Abstand in ziemlichem Gegenlicht – aber Nach-Aufhellung über die ESA-eigene hinaus enthüllt auch Detail im Schatten, beleuchtet von gestreutem Sonnenlicht anderer Teile des Kerns.

p5

Ein aktuelles Bild der Asteroiden-Sonde OSIRIS-REx und ein Video, das die Mission zu Bennu motiviert; auch ein weiteres Bild von heute. Und es gibt gute Nachrichten, denn ULA hat den Fehler bei der Atlas V gefunden, und der interplanetare Passagier darf auf einen pünktlichen Start hoffen, da die Flüge bald wieder aufgenommen werden dürften (mehr, mehr, mehr und mehr).

p6

Der „Swirl“ beim Mondkrater Reiner Gamma in einem Mosaik aus Bildern des Lunar Reconnaissance Orbiter: Neue Beobachtungen der Mission machen unter mehreren Erklärungsansätzen für das Phänomen die Magnet-Schild-Hypothese – bei der lokale Magnetfelder den Sonnenwind abhalten und die ‚Verwitterung‘ der Oberfläche bremsen – wahrscheinlicher, können die Alternativen aber nicht ausschließen. Auch aus LRO-Bildern konstruierte Phasen für die Rückseite des Mondes – und wie man mit Superresolution einen schärferen Mars hinbekommt, ein mögliches Mikrophon auf dem 2020-er Rover der NASA und der Ruf an die Industrie bzgl. des folgenden Orbiters.

Ein NASA-Trailer für den neuen IMAX-Film „A Beautiful Planet“, der offenbar Gefallen bei den Kritikern findet. Auch was die ISS-Crew in dieser Woche trieb – und die verspätete Rückkehr von Peake & Co., die erst am 18. Juni landen sollen.

p8

Ein koronaler Bogen auf der Sonne am 28. April, aufgenommen vom Solar Dynamics Observatory im extremen Ultravioletten: Hinter dem Link verbirgt sich auch eine hochauflösende Animation des kühleren Plasmas, das teilweise wieder entlang von Feldlinien zur Oberfläche zurück strömt.

Ein Hubble-Bild der Galaxie UGC 477, einer low surface brightness (LSB) galaxy, deren Massen überwiegend als Gas statt in Gestalt von Sternen vorliegt – vielleicht fehlte es ihnen an Wechselwirkungen mit Nachbarn, um Sternentstehung zu befördern. Reichlich Dunkle Materie enthalten sie jedenfalls auch.

Ein bisher nicht gezeigtes 360°-Video von der ersten geglückten Landung einer Falcon-9-Unterstufe auf einer schwimmenden Plattform, in dem hier herumgeschwenkt werden kann. Derweil wurde der Termin des zweiten Booster-Tests für das SLS festgelegt, der 28. Juni.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: