Allgemeines Live-Blog vom 11. bis 17. Mai 2016


17. Mai

bang

NO-USA, heute Morgen: ein Bild fast wie über Chelyabinsk

Eine gewaltige Feuerkugel über dem Nordosten der USA – hier von einer Webcam des Hafens von Portsmouth in New Hampshire und auf diversen Videos festgehalten, auf denen sie an den Boliden von Chelyabinsk 2013 erinnert – hat für einiges Aufsehen gesorgt: Artikel hier, hier und hier. Auch Hinweise auf einen gewaltigen Impakt in West-Australien (vor mehr als 3.5 Mrd. Jahren) und die Schweife von Komet C/2013 X1 (PANSTARRS) vorgestern in Farbe animiert. Plus der ‚Goldene Henkel‘ des Mondes, der Mars und der Jupiter jeweils in ungewohnten Roh-Videos, eine aktuelle Hubble-Beobachtung eines dunklen Flecks auf dem Neptun, der auch schon letzten September da war, die Sonne mit dem fetten Sonnenfleck heute im weißen Licht, H-Alpha hier, hier und hier und Kalzium-Licht und gestern weiß hier, hier und hier und in H-Alpha, die Supernova 2016bau in NGC 3631, Sorgen um Radio-Interferenz in Jodrell Bank – und warum für Lichtverschmutzologen Deutschland wie Nordkorea ist … [19:15 MESZ] Ein Dashcam-Video des Boliden mit passendem Live-Kommentar und Zusammenfassungen hier und hier. [21:05 MESZ] Und hier, hier und hier. [23:50 MESZ – Ende. NACHTRÄGE: weitere Videos hier, hier und hier, der Orbit des Meteoroids animiert und weitere Artikel hier, hier, hier und hier]

cosi1

cosi3

Start des Compton Spectrometer and Imager (COSI) in Neuseeland unter einem Super Pressure Balloon: ein Teleskop für weiche Gamma-Strahlung von 0.2-10 MeV – auch ein weiterer Zeitschritt, eine Seite mit Live-Tracking und die frühe Bahn des Ballons.

Videomaterial von einer Kamera auf der ersten Soyuz, die in Vostochny gestartet ist, wurde endlich veröffentlicht – zum Teil recht selten gesehene Szenen [NACHTRAG: eine Lang-Version des Videos]. Auch wie man Raketenstarts optimal fotografiert, etwa mit getriggerten Remote-Kameras.

cosi5

Drei weitere Nanosatelliten sind von der ISS frei gelassen worden. Und am Cape sitzen nun die drei gelandeten Falcon-Unterstufen nebeneinander in einem Hangar, wobei die letzte am meisten Schaden genommen hat, aber das ist auch was wert. [4:15 MESZ] Ein NASA Release zum COSI-Start: Der SPB könnte eine Rekord-Fahrt absolvieren, der Technologie-Test ist sogar die Hauptsache, die Astronomie (und ein zweites Experiment) nur Zugabe. [9:35 MESZ] Kleine Artikel hier und hier. [12:50 MESZ. NACHTRÄGE: und hier sowie viele Bilder vom Start-Tag hier und hier. NACHTRAG 2: ein weiteres Video – und der Ballon nähert sich schon Australien … NACHTRAG 3: … wo dieses Bild entstand. Auch die Rolle der ATC beim Start]


16. Mai

cap

Live aus Medellin: Konferenz über Astronomie-Outreach

Die ganze Woche findet im Planetarium der kolumbianischen Stadt die Konferenz „Communicating Astronomy with the Public 2016“ statt – von der jeweils die Sessions am Vormittag (linke Spalte) von 16:00 bis 19:15 MESZ über diesen Kanal live übertragen werden. Auch wird viel getwittert, etwa von Oana Sandu und dem Gastgeber. Unter den zu streamenden Vorträgen sind viele zu Meta-Themen aber auch spezielle wie „Astronomy at the Airport: Supernova Science in the Departure Lounge“. In other news sind die ersten Radar-Echos aus der Nord-Mesophäre empfangen worden, womit die Saison der Leuchtenden Nachtwolken im Prinzip begonnen hat – und es gab Feueralarm im Radioteleskop von Dwingeloo in den Niederlanden: Die Feuerwehr kam schnell, fand aber nix, und es war nur eine kleine Panne gewesen. [17:05 MESZ] Interessanter CAP2016-Talk von Jamie Ferguson aus Aberdeen über Sonifikation im Astro-Outreach: Man kann (via Kopfhörer) eine Art akustische Kuppel erschaffen und Sternpositionen, Orbits etc. für Sehbehinderte darstellen. [19:20 MESZ] Und hier ist schon die Aufzeichnung dieses Vortrags, mit o.g. Idee ab Minute 16! Alle Videos sind in dieser Sammlung zu finden. [19:45 MESZ]

ISS044-E-45215

Ein ISS-Blick auf Milchstraße, Airglow und Gewitter vom letzten Jahr – jetzt veröffentlicht mit einem kuriosen Text, nachdem ‚Wissenschaftler‘ mit großem Aufwand die Milchstraße als solche identifizierten … Plus der 100’000. ISS-Orbit heute, auch in diesem Astronauten-Statement und einem NASA-Clip [NACHTRAG: und Blog-Stories eines Astronauten und der NASA sowie Artikeln hier, hier, hier und hier], das Aussetzen zweier CubeSats [NACHTRAG: und wie der MinXSS dabei die Röntgenstrahlung der Sonne messen soll] und der nächste kanadische Besucher auf der ISS, der via Facebook-Livestream bekannt gegeben wurde – und ein indischer Mini-Shuttle (mehr und ein TV-Clip) vor dem Start. [16:50 MESZ]


15. Mai

nac1

Rosetta hat sich wieder auf 10 km an C-G heran gemacht

Die Aktivität von Komet Churyumov-Gerasimenko ist inzwischen so weit zurück gegangen, dass sich der Orbiter – in diesem Abstand überwiegt die Schwerkraft des Kerns und man kann wirklich von einer gebundenen Bahn sprechen – wieder auf 10 km annähern konnte: Davon zeugen OSIRIS-Bilder vom 11. Mai hier und hier. Die Endphase der Mission steht bevor, die mit dem Aufsetzen Ende September enden soll.

nac2

Die chinesische Landestelle auf dem Mond, aufgenommen vom Lunar Reconnaissance Orbiter: Neben dem durch die Landeraketen aufgehellten Boden und Chang’e-3 sind auch der nicht weit gekommene Rover Yutu und seine wieder dunkleren Spuren zu sehen! Derweil ist von Fortschritten beim Google Lunar X Prize die Rede – und Moon Express verweist gegenüber diesem Blog auf drei Startverträge und erfolgreiche Tests von Hardware-Komponenten.

nac3

Ein 7 mm großer Impaktkrater in einer Fensterscheibe der Cupola der ISS: Das verantwortliche Teilchen Weltraummüll war wohl nur ein paar Tausendstel Millimeter groß. Auch die beginnende Planung für die Versenkung der ISS, ein neues Zeitraffer-Video von derselben, die offenbar gute Funktion von Lomonosov (einem der in Vostochny gestarteten Satelliten) – und der Planeten-Ring-Forscher André Brahic ist gestorben: Dieser Blogger lernte ihn 1989 am JPL beim Voyager-Neptun-Encounter kennen, wo der unterhaltsame Franzose Planetenringe mit Perfüm verglich: viel Effekt bei ganz wenig Masse. [17:05 MESZ. NACHTRÄGE: weitere Nachrufe in Englisch hier und hier und französisch]

latest_4096_HMII (1)

Ein neuer fetter Sonnenfleck rotiert auf die Scheibe, mit der Nummer (1)2546: hier ein SDO-HMI-Bild von 15:23 MESZ, auch mehr Bilder von heute im weißen, Kalzium– und H-Alpha-Licht und von gestern ebenfalls vom SDO-HMI – plus SoFi-Rummel in den USA schon 15 Monate vor der TSE und ein Disconnection Event im Schweif von C/2013 X1 (PANSTARRS) gestern … [16:10 MESZ. NACHTRÄGE: … und der Komet vorgestern sowie die Sonne heute im Weißlicht hier, hier und hier und in H-Alpha hier, hier und hier]


13. Mai

cg1

cg3

cg2

8-m-Teleskop fotografierte zufällig(!) Rosettas Komet

in voller Pracht: Bei Beobachtungen mit dem Subaru-Teleskop an fernen Galaxien geriet am 8. März durch Zufall auch Churyumov-Gerasimenko vor die Hyper Suprime-Cam des 8.4-Meter-Instruments auf Hawaii – und sowohl der Staubschweif wie auch ein Dust Trail aus altem, großem Staub in seiner Bahn traten deutlich wie selten hervor. Auch Komet C/2013 X1 (PANSTARRS) heute, eine finnische Feuerkugel vorgestern (mehr), der Mars gestern, eine kontroverse NLC-Sichtung am 10. Mai (mehr Debatte), allerlei Astro-‚Tage‘, die keiner kennt, ein ProAm-Meeting zur Juno-Mission (Teilnehmer-Regungen hier und hier), ein Buch über Amateuerastronomen, für den berühmten 70-Zoll-Dobson möglicherweise ein festes Heim (mehr und mehr) – und 40 Mio.$ für ein Teleskop, das in der CMBR primordiale GW suchen soll. [18:55 MESZ. NACHTRAG: Komet X1 aus Sicht von SWAN auf SOHO, weiter bestehende Finanzierungslücken beim E-ELT – und das Design der Schüsseln steht für den Square Kilometer Array]

daw1

daw2

daw3

Zu Gast bei kleinen Körpern des Sonnensystems: der Ahuna Mons auf dem Zwergplaneten Ceres, dessen Entstehung (ein Mix aus Vulkanismus & Tektonik?) immer noch unverstanden ist, die Raumsonde OSIRIS-REx bei LockMart, die gerade den Pre-Ship Review überstanden hat und nun zum Startgelände am Cape Canaveral gebracht werden kann, und der 113-km-Saturnmond Epimetheus vor dem Planeten. Auch direkte Beobachtungen von magnetischer Rekonnektion durch die MMS-Mission der NASA, das 3-millionste Foto auf der ISS, die VINCI-Triebwerkstests in Deutschland für die Ariane 6, die erste Antares auf Wallops nach dem Disaster, die gelandete Falcon-Stufe am KSC – und die Verschiebung des ersten Fluges der Raumkapsel CST-100 mit Besatzung auf das Jahr 2018. [3:00 MESZ] Das könnte bedeuten, dass SpaceX zuerst einen Flug mit Crew durchführen wird, noch 2017. [18:10 MESZ]


12. Mai

252pHST

So sah Hubble Komet 252P/LINEAR mit 1.6 km pro Pixel

Auflösung am 4. April, zwei Wochen nach seiner Erdnähe: ein Rekord für das Weltraumteleskop bei Kometen, für das dieser das zweitnächste Motiv – nach dem Mond – überhaupt war. Zu sehen ist eine ausgeprägte Jetstruktur, und aus der Analyse dieser Daten sollte sich auch ein ziemlich genauer Durchmesser des kleinen Kerns ableiten lassen. [19:25 MESZ] Eine Animation mehrerer HST-Bilder, die den Jet in Drehung zeigt. [20:15 MESZ] Ein Artikel. [23:55 MESZ]


11. Mai

nav-5-1

Mal wieder ein Bild von Rosettas Navcam, vom 1. Mai aus 19 km Entfernung – auch ein Blick in die OSIRIS-Bilderflut, der Plan für die Landung Rosettas, der Mars Express zu Mars-Seen, Curiosity schon zwei Marsjahre unterwegs [NACHTRAG: mehr zu seinen Wetter-Daten] und weiter Krisenstimmung bei der ESA bzgl. der Kosten des ExoMars-Rovers. Sowie Swarm-Messungen des Erdfeldes [NACHTRAG: mehr dazu], der gute Zustand Keplers nach seiner erneuten Rettung (die 1284 „neuen“ Explaneten sind validierte aus der alten Mission des Satelliten) – und der weitere Orbitverfall von Teilen des Satelliten Hitomi nach dessen versehentlicher Zerlegung per Software-Update. [23:55 MESZ]

1500 km Durchmesser: der – bald? – sechste Zwergplanet

Seit die Kategorie der Zwergplaneten vor 10 Jahren eingeführt wurde, gibt es nur fünf ‚amtliche‘ Exemplare, Ceres im Haupt- und vier im Kuiper-Gürtel. Aber die Forderung steht schon lange im Raum, die Liste erheblich länger werden zu lassen, da viele andere Kuiper-Objekte ebenfalls die Kriterien der IAU erfüllen durften. Die tat bislang (erkennbar) gar nichts, aber das ist jetzt unhaltbar geworden: Kombinierte optische und IR-Photometrie (von Kepler in der K2-Mission und Herschel) zeigen nämlich, dass 2007 OR10 rund 1500 km groß ist und Haumea und vielleicht sogar Makemake aussticht und auf Platz 3 der Liste rücken sollte; der Durchmesser ist allerdings weiterhin recht ungenau. Einen Namen sollte der größte Körper des Sonnensystems, der nur eine Nummer trägt, ebenfalls mal bekommen. Auch eine schweifreiche Aufnahme des Kometen C/2013 X1 (PANSTARRS), 252P/LINEAR am 7. Mai, der unerwartet helle C/2015 BZ, der Mars am 9. Mai, 7. Mai und 4. Mai, der Saturn am 7. Mai und 4. Mai, der Untergang von Königsleiten – wie man gefälschte Astrofotos erkennt. [23:05 MESZ]

dragland

Drei Landungen nach Weltraumflügen: die jüngste Bootlandung einer Falcon-Unterstufe – inzwischen zurück an Land – aus drei Perspektiven, die Dragon-Wasserung heute (ein NASA-Blog-Report, ein Foto und Videoclips hier und hier vom Abdocken und Artikel hier, hier, hier und hier) und die letzte Landung des New Shepard. Derweil hofft die NASA, das das erste SLS/Orion-Paar schon im September 2018 starten zu können. [22:45 MESZ. NACHTRÄGE: die gelandete Falcon-Stufe auf der Straße in epischer Länge und ganz kurz und die Dragon-Rückkehr]

2 Antworten to “Allgemeines Live-Blog vom 11. bis 17. Mai 2016”

  1. Allgemeines Live-Blog ab dem 19. Mai 2016 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] mal wieder keine Wirkung des Vollmonds auf den Schlaf, Berichte vom ersten und zweiten Tag der CAP 2016, eine Ankündigung in Sachen E-ELT, der Komet C/2013 X1 (PANSTARRS) gestern (mehr) und am 15. und […]

  2. Live-Blog zum Super-Weltraum-Tag 19. 10. 2016 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] auf der Basis dieses Papers für bevorzugte Suchzonen. Weitere DPS-Fundstücke sind ein Mond des großen KBOs 2007 OR10 („1500 km Durchmesser …“) – und Indizien für aktiven Venus-Vulkanismus […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: