Allgemeines Live-Blog vom 19. bis 21. Mai 2016


21. Mai

maaars

Morgen steht der Mars in Opposition – tief im Skorpion

Und damit nur flach am deutschen Himmel, im Unterschied zu Australien, wo dem Malaysier Sharin Ahmad Anfang des Monats diese Aufnahme mit dem Planeten schon als bei weitem hellstem Objekt gelang, mit dem Antares darunter und dem Saturn zur Linken – oder Brasilien, wo am 18. Mai dieses Bild entstand. Der maximale Winkeldurchmesser des Planeten wird dieses Mal (die mittelprächtige Erdnähe von 75.3 Mio. km ist wegen der elliptischen Bahn erst am 30. Mai um 23:36 MESZ) auch nur 18.6 Bogensekunden betragen, aber mit bis zu -2.1 mag. ist der Mars rund um die Oppositionsstellung am 22. Mai um 13:11 MESZ – Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – trotzdem eine Schau für das bloße Auge: Selbst der heute und morgen an Mars und Saturn vorbeiziehende Vollmond lässt ihn kaum verblassen. [3:45 MESZ – Ende]

lightsail

Ein farbkorrigiertes Bild des LightSail 1 im Orbit am 8. Juni 2015 – inzwischen macht der Nachfolger Fortschritte. Auch die Ankunft von OSIRIS-REx am Cape vor einer Stunde (ein Video und Bilder hier und hier vom Ausladen aus dem Transportflugzeug und die Kiste auf einem Sattelschlepper auf dem Weg zur Payload Hazardous Servicing Facility), wo am 8. September gestartet werden soll, MAVENs Erklärung von Ionen-Strahlen über dem Mars und der Windschatten eines Kraters daselbst, ein weiterer Raketenstart zur Eichung eines SDO-Instruments, der stressige Bau des Service Modules für die Orion in Deutschland – und das für den 26. Mai geplante Aufblasen des neuen ISS-Moduls. [3:35 MESZ]

The glowing gas cloud LHA 120-N55 in the Large Magellanic Cloud

Ein VLT-Bild des Emissionsnebels LHA 120-N55 in der Großen Magellanschen Wolke, der in der Superbubble LMC-4 sitzt. Auch was deutsche Lehrer auf einem SOFIA-Flug erlebten, ein Zufallsfoto eines Sprites auf Borneo in Sarawak (Details hier und hier), der mögliche Grund für die finstere Mondfinsternis im letzten September, der große Sonnenfleck heute (beim Aufgang in Indien), gestern (eine Vermessung und im Untergang) und vorgestern, ein mögliches Zerbröseln anfliegender Asteroiden – und die erste Ausgabe einer neuen Meteor-Zeitschrift, kostenlos im Web! [3:25 MESZ]


20. Mai

pluter

Noch eine kuriose Landschaftsform auf Pluto: „fretted terrain“, angefressenes Gelände sozusagen, wobei die hellen Blöcke reich an Methan sind. Auch der Geldregen für die Europa-Mission der NASA, die ersten Visuals von Akatsuki im Venus-Orbit – und Erkenntnisse der Van Allen Probes under BARREL-Ballons zum Ringstrom und Magnetfeld der Erde.

pluter2

Monduntergang gerade von der ISS aus gesehen (der irdische Anblick zum Vergleich) – auch was man sonst so Astronomisches von der Raumstation aus sehen kann und eine Vision von LockMart zu bemannten Marsflügen schon 2028. [2:15 MESZ]


19. Mai

mars-hst

Ein Hubble-Bild des Mars vom 12. Mai mit 30-40 km Auflösung – für diese farbige Darstellung wurden Aufnahmen von 275 (also UV) bis 673 nm Wellenlänge verwendet, so daß die Wolken etwas übertrieben erscheinen. Zum Vergleich mit Amateuraufnahmen dieser Sammlung wurde hier Süden nach oben gedreht – leider gibt es keine Parallelaufnahmen mit vergleichbarem Zentralmeridian, aber Bilder hier und hier von einer Woche vorher passen.

latest_4096_HMII

Der dicke Sonnenfleck ist inzwischen nahe der Scheibenmitte angekommen (ein SDO-HMI-Bild von 19:53 MESZ) und leicht mit einer SoFi-Brille zu sehen bzw. zu fotografieren. [20:45 MESZ] Die Kalzium-Sonne heute – und Komet PANSTARRS von gestern. [22:00 MESZ] Ein Versuch, einen natürlicheren Mars aus dem Hubble-PR-Bild zu restaurieren – und es gibt doch passende zeitnahe Amateurbilder: Die ‚Hubble‘-Wolken bei Syrtis Major sind auffällig. Plus der Sonnenfleck in H-Alpha heute. [23:20 MESZ. NACHTRÄGE: und im Weißlicht sowie das längst virale Hubble-Bild (ein ASU-Artikel zum Hintergrund) in weiteren ganz verschiedenen Nachverarbeitungen hier, hier, hier, hier und hier – und in ziemlich direktem Vergleich mit einem passenden Amateur-Bild]

Viel Astronomie im ersten Teaser der neuen ‚Star Trek‘-TV-Serie, die 2017 kommen wird – am Anfang ist z.B. das Sternbild Adler zu erkennen und danach reichlich Kleinkram, ISM usw. … Auch ein belgisches Musik-Video mit Nacht-Zeitraffer-Sequenzen eines deutschen Amateurastronomen, mal wieder keine Wirkung des Vollmonds auf den Schlaf, Berichte vom ersten und zweiten Tag der CAP 2016, eine Ankündigung in Sachen E-ELT, Pläne für das LSST, der Komet C/2013 X1 (PANSTARRS) gestern (mehr) und am 15. und 14. Mai, eine vage Statistik von Impakten auf Jupiter – und die Sonne mit dem dicken Fleck gestern im weißen Licht (mehr), in der Kalzium-Linie und vom 14.-18. Mai im Vergleich. [1:05 MESZ]

Eine Antwort to “Allgemeines Live-Blog vom 19. bis 21. Mai 2016”

  1. Allgemeines Live-Blog ab dem 29. Mai 2016 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] (mehr und mehr) und mehr Bilder. Derweil wird der Mars morgen in Erdnähe stehen, 8 Tage nach der Opposition, die auch schon Aufsehen erregte (mehr, mehr, mehr und mehr): Das erlaubt Bilder mit Phobos & […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: