Allgemeines Live-Blog vom 25. bis 27. Mai 2016


27. Mai

Clipboard01

Und die Falcon-9-Unterstufe hat es schon wieder geschafft! Als sie auf dem Boot einschwebte, fiel kurz die Videoübertragung aus, aber dann kam das Bild wieder – mit der schon weitgehend ruhig da stehenden Stufe. Zuvor war der Start direkt mit Beginn des Fensters erfolgt, der Himmel war klar, und dann gab es auch einiges von Rocketcams zu sehen, wobei die der 1. Stufe zwar Manöver und den Bremsburn zeigte aber dann beim Rücksturz durch die dichtere Atmosphäre eintrübte. Jetzt coastet die 2. Stufe mit dem Satelliten bis zum Einschuss in den GTO. [23:55 MESZ – Ende.

NACHTRÄGE: nach zweiten Burn und glücklichem Aussetzen des Satelliten hier ein Zeitraffer der Kamera auf der 1. Stufe (mit identifiziertem Wolkenwirbel) bis zur Landung, der technische Webcast (Start bei 29:50, Landung bei 38:30, Aussetzen bei 1:01:50), ein kurzes Handy-Video und Fotos vom Start hier inkl. einer Tages(!)-Langzeitaufnahme, hier, hier, hier, hier, hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]

nh-fullresolutionnoodle1

nh-fullresolutionnoodle2

Ein Streifen quer über den Pluto mit 80 Metern pro Pixel

Auflösung ist jetzt komplett: oben Ausschnitte nahe Anfang und Ende – die eintönige Sputnik-Ebene wurde ausgespart – und dazwischen ein ‚Flug‘ über die gesamte „full resolution noodle“, wie dieses Bild intern heißt, das sämtliche höchst-auflösenden Bilder von New Horizons enthält und mithin für sehr lange Zeit der schärfste Blick der Menschheit auf den Zwergplaneten sein wird. Die Einzelaufnahmen entstanden mit der Kamera LORRI etwa 23 Minuten vor der größten Annäherung am 14. Juli 2015 aus 15’850 km Abstand. Derweil geht die Erforschung des äußeren Sonnensystems weiter: Die NASA-Sonde Juno spürt ab jetzt den Jupiter stärker mit seiner Schwerkraft als jedes andere Objekt, eine guten Monat vor dem Orbit-Eintritt. [22:00 MESZ]

osiwac

osiwacnav

Steine und Brüche auf dem Kern von C-G in schrägem Licht aufgenommen mit der Weitwinkeloptik von OSIRIS am 25. Mai aus 7.0 km Höhe mit 70 cm/Pixel und der NavCam am 19. Mai aus 7.6 km Höhe mit 65 cm/Pixel (beides Ausschnitte). Auch ein weiteres NavCam-Bild, der Nachweis einer Aminosäure und von Phosphor und damit präbiotischer Chemie in C-Gs Koma (das Glyzin stammt wohl aus dem Eismantel von Staubteilchen; Press Releases in Deutsch, Englisch und Französisch und Artikel hier, hier und hier) sowie das Problem der hellen Ceres-Flecken, Chinas Pläne für Chang’e-5 auf dem Mond, der Wandel der Mars-Express-‚Webcam‘ zu einem echten Instrument, Spuren einer Mars-Eiszeit in Messungen des Radars auf dem MRO, viele Details von Chinas nächster Marsmission auf Chinesisch, warum die NASA mit SpaceX zum Mars mit fliegen will – und warum des Menschen Weg zum Mars über Schweinfurt führt. [21:45 MESZ]

Morgen nächster Versuch, das ISS-Modul BEAM aufzublasen

Auf einer noch laufenden NASA-Telecon wurde bekanntgegeben, dass man sich morgen wieder mit dem unglücklichen Aufblasmodul der Raumstation beschäftigen wird, das in der Nacht noch etwas gewachsen war: Zuerst wird man die Luft wieder raus lassen und es dann erneut aufblasen; die Uhrzeiten stehen noch nicht fest. Das Hin und Her wird vielleicht die Reibung in dem BEAM-Gewebe ‚mit Gedächtnis‘ überwinden, die bisher das Öffnen verhindert und durch längere Lagerung vor dem Start entstanden sein könnte. Klappt das Aufblasen morgen wieder nicht, geht es erst am 2. Juni weiter: Zunächst sind Außenoperationen mit Zusammenhang mit CubeSats geplant, die ein halb offenes BEAM stören würde. Auch der Gesundheitszustand des 1-Jahres-Bewohners Scott Kelly, ein geplantes Fallschirm-Problem beim nächsten Blue-Origin-Test, der gute Zustand des Relativitäts-Testers Microscope – und wohin der Langzeit-Ballon inzwischen gedriftet ist. [20:35 MESZ. NACHTRÄGE: bis kurz vor Südamerika schon. Plus zu BEAM ein NASA Release, eine Erklärung von Bigelow, eine Aufzeichnung der Telecon und Artikel dazu hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]


26. Mai

fa

In einer Stunde beginnt das 2-stündige Startfenster für die nächste Falcon 9 (23:40 bis 1:40 MESZ) mit einem Satelliten aus Thailand als Nutzlast, die Wetterchancen stehen bei 90% – und wieder soll ein Landeversuch auf dem Drohnenboot mit geringen Erfolgsaussichten stattfinden: Artikel hier und hier und ein Ticker. [22:40 MESZ] Jetzt soll irgendwann im 2-Stunden-Fenster gestartet werden. [23:25 MESZ] Über dieses Dashboard könnte man diverse Livestreams gleichzeitig gucken – es passiert aber nix. [23:50 MESZ. NACHTRAG: Neue Startzeit ist 1:36 MESZ. NACHTRAG 2: „Out an abundance of caution“ ist der Start ganz abgesagt worden, nächste Chance frühestens heute 23:40 MESZ. NACHTRAG 3: Es war ein kleiner Glitch eines Aktuators, auch Artikel hier, hier und hier. NACHTRAG 4: Der nächste Versuch steht bevor, und der Webcast läuft. NACHTRAG 5: Die Falcon ist gut weg gekommen – weiter geht’s ganz oben]

Projekt eines 20-cm-Weltraumteleskops für alle beerdigt!

Was für eine Blamage! Da hatte vor drei Jahren eine sensationelle Crowdfunding-Kampagne am Ende sagenhafte 1.5 Mio. Dollar in die Kasse einer (Möchtegern-)Asteroiden-Bergbau-Firma gespült („Die Arkyd-Kampagne endete …“), auf dass ein erster Arkyd-100-Satellit gebaut werden möge: Das sollte eine Art Prototyp jener 20-cm-Weltraumtekeskope sein, mit denen später mal interessante Asteroiden gefunden sollten, umgewidmet als Mini-Hubble für jeden Zahler und mit der bizarren Möglichkeit, ein Digitalbild des Spenders vor der Erde aufzunehmen. Dann hörte man nichts mehr von dem Projekt, ein kleiner Technologie-Tester ging bei einem Fehlstart verloren, ein anderer wurde von der ISS ausgesetzt – und heute wurde überraschend mitgeteilt, dass die ominöse Firma das Projekt abgebrochen hat und die gebunkerten Gelder zurückzahlen wird: Weitere finanzielle Mittel, mit denen man gerechnet habe, hätten sich nicht eingestellt. Das scheint aber im Kontext der geplanten Rolle des Teleskops als quasi Nebenprodukt einer Massenproduktion von Arkyd-100-Satelliten keinen Sinn zu machen und lässt am gesamten Business-Plan zweifeln – während ebenfalls heute in einem Press Release und einem weiteren Video ein kommerzielles Erdbeobachtungs-Programm mit Arkyds angekündigt wird, für das wohl Investoren gefunden wurden … [21:15 MESZ. NACHTRÄGE: die Nachricht an die Einzahler im Wortlaut und weitere Artikel hier und hier]

iss

So soll die ISS heute aussehen, wenn das Bigelow Expandable Activity Module aufgeblasen ist: Die Operation soll um 12:10 MESZ beginnen, vielleicht auch früher, und die Crew BEAM erstmals am 2. Juni beschweben und danach gelegentlich aufsuchen. [1:55 MESZ] Das war aber nix: Nachdem sich das Modul „nur ein paar Zoll in Länge wie Durchmesser ausdehnte“, wurde abgebrochen und nun der Fehler gesucht – die Situation vor und nach dem Versuch des Aufblasens. Morgen könnte der nächste kommen. [16:20 MESZ] Der Moment des Abbruchs und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [20:55 MESZ. NACHTRÄGE: für morgen ist eine PK angesetzt; weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]


25. Mai

ESO Signs Largest Ever Ground-based Astronomy Contract for E-ELT

400 Mio.€: größter Boden-Astronomie-Auftrag aller Zeiten

Der ist heute von der ESO an ein italienisch dominiertes Konsortium erteilt worden, für die Teleskopstruktur und die Kuppel des E-ELT, vom Design bis zur Fertigstellung in Chile: große Zahlen aus einer ESO-Videocon und detaillierte Artikel dieses Bloggers und einer italienischen Zeitung. [15:55 MESZ. NACHTRÄGE: weitere hier, hier, hier und hier]

stereo

Drei Planeten und darunter Antares – wie sie STEREO-A sieht aus seiner Position im Sonnensystem: Der Mond fehlt leider, da zu nah an der Erde, sonst wäre es gewissermaßen dieses irdische Bild quasi von hinten geworden. Auch eine detaillierte Analyse des BeNeLux-Boliden vom 25. März, das erste Radiobild von MeerKAT (dem auch das optische Teleskop MeerLicht assoziiert sein wird) mit nur 4 Antennen – und La Palma bei Nacht. [1:00 MESZ]

Möglicherweise wurde am 15. April wieder ein Impakt auf dem Jupiter gefilmt, aber der Blitz ist nur auf einem Frame des Videos und kann auch ein Artefakt sein. Passend auch die Vortrags-Slides vom und ein Bericht über den Pro-Am-Workshop Amateur-Jupiter-Überwachung für die Juno-Mission – und ein Video mit totalen SoFi-Clips und Bildern aus vielen Jahren. [12:45 MESZ]

OSIRIS-REx Uncrating

OSIRIS-REx in der Payload Hazardous Servicing Facility des Kennedy Space Center bei den Startvorbereitungen nach der Anlieferung per Flugzeug (Artikel hier, hier, hier und hier). Auch ein Rosetta-Bild aus 7.4 km Abstand vom 21. Mai, ein Akatsuki-Filmclip der Venus-Nachtseiten-Wolken im IR und LRO-Krater-Datierung auf dem Mond mit LAMP. Sowie die Installation der Instrumente des JWST – und ein offenbar katastrophal falsches Paper über WISEs Asteroiden-Vermessung mit IR-Fotometrie. [1:00 MESZ. NACHTRÄGE: eine weitere handfeste Widerlegung des Kritikers und noch ein NASA-Statement sowie weitere Artikel hier, hier, hier und hier – und wie OSIRIS-REx Bennu kartieren wird]

Der problemlose Start der Galileo-Satelliten 13 & 14 auf einer Soyuz-Rakete (ein Video ohne Gesang und Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier). Auch angebliche Fortschritte bei einer neuseeländischen Rakete, der nächste Dragon-Start zur ISS Mitte Juli mit der zweiten geplanten Landung am Startplatz in Cape Canaveral, das morgige Aufblasen des ISS-Moduls BEAM, nach 2018 keine Soyuz-Tickets für NASA und ESA mehr (dito, in möglichem Widerspruch zu diesem und diesem früheren Artikel), der bevorstehende große Review des europäischen Orion-SM, was das US-House für die NASA will (mehr, mehr, mehr und mehr) – und die bislang ziemlich kuriose Route des NASA-Langzeitballons mit Astro-Payload. [1:00 MESZ. NACHTRÄGE: Die Probezündung der Falcon ist schon mal absolviert – und Airbus feiert die Orion]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: