Allgemeines Live-Blog vom 2. bis 6. Oktober 2016


6. Oktober

arigo-sw

Der 74. erfolgreiche Start einer Ariane 5 in Folge gestern

hat den entsprechenden Rekord der Ariane 4 eingestellt: Video-Highlights, Press Releases von Arianespace, ESA, NBN und ISRO und Artikel hier, hier, hier, hier und hier. Auch der Zustand der Falcon 9, zwei Jahre Indiens MOM am Mars [NACHTRAG: mehr Bilder], erste Vorbereitungen der Landung des EDM von ExoMars, die Mars-Augen des NASA-Rovers 2020, die generelle Mars-Planung der NASA, indische Übungen einer Mondlandung – und ein Musik-Video im Auftrag der NASA zur Feier des Lunar Reconnaissance Orbiter aus Anlass der Int’l Observe the Moon Night. [23:55 MESZ – Ende]


5. Oktober

sun5

Ein fetter Sonnenfleck ist auf der Sonnenscheibe erschienen, die Aktivitätsregion (1)2599, hier auf einer SDO-HMI-Aufnahme von heute 18:53 MESZ (Anklicken liefert das jeweils neueste Bild) – auch weitere Bilder von heute (mehr und mehr [NACHTRAG: und mehr]) und gestern – und ein neues Video der ToSoFi vom März, mit Fliegenden Schatten am Ende. Auch mal wieder eine vielbeachtete Feuerkugel über den USA & Kanada sowie ein Bericht über eine Lichtverschmutzungs-Tagung in Rumänien und ein genereller Artikel zum Thema. [19:25 MESZ]

Blue Origin testet heute das Fluchtsystem des New Shepard

während eines möglicherweise destruktiven Fluges der schon mehrfach wieder verwendeten Suborbitalrakete: Ein Webcast soll hier in 5 Minuten beginnen, mit dem Start um 17:00 MESZ – und kurz darauf soll sich die Kapsel mit ihrem Rettungsmotor davon machen. [16:40 MESZ] Der Webcast läuft: Alles bestens. Dies ist der 6. Testflug des New Shepard und der 5. für die Rakete (bei ersten Test landete nur die Kapsel sanft)- aber der 7. für die Kapsel, die auch noch einen Bodentest des Escape-Systems hinter sich hat. [16:50 MESZ] Die einzige Aufgabe heute ist die „Rettung“ der Kapsel nach einer vorgegaukelten Fehlfunktion der Rakete (was sich nach 17:00 MESZ alles ganz schnell abspielen soll) – man wird zwar versuchen, sie abermals zu landen, geht aber von einem Verlust aus. [16:55 MESZ] Inzwischen 15 Minuten Hold bei t-1:13, während an der ‚flight readiness‘ gewerkelt wird – man „recycelt“ gerade, Details gibt’s keine. [17:15 MESZ] Der Countdown ist auf t-15 Minuten zurück gesetzt werden und zählt wieder! [17:20 MESZ]

bo1

bo2

bo3

Erfolgreiche „Flucht“ und Landung der Kapsel ! Und der Booster hat entgegen den – im Vorfeld publizierten – Erwartungen den Schock der davonrasenden Kapsel klaglos überstanden und führt einen normalen Suborbitalflug durch – gleich wird gelandet. [17:45 MESZ]

bo4

bo5

bo6

Auch das hat problemlos funktioniert – da steht er wohlbehalten (und ist bald auf dem Weg in ein Museum). [17:50 MESZ] Viele weitere Screenshots aus dem Webcast und Artikel hier und hier über den Erfolg sowie Videoclips des Aborts und der Landungen von Kapsel und Rakete. [18:05 MESZ] Die Aufzeichnung des Webcasts vorgespult zum Start und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier und hier. [19:15 MESZ. NACHTRÄGE: die entscheidende Szene in Zeitlupe (dito) und in Endlosschleife, Standbilder hier, hier und hier und ein Zusammenschnitt des Tests, auch weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]

nevada_testsite3

nevada_testsite2

nevada_testsite

So sieht das Höhenmodell der Erde von der Satellitenmission TanDEM-X aus, das mit einer Höhengenauigkeit von 1 m die Vorgabe 10 m erheblich übertrifft: drei Zoomstufen in ein 50-Mio.-Pixel-100-MB-Bild der Wüste von Nevada. Millimetergenauer Formationsflug der beiden deutschen Radarsatelliten TerraSAR-X und TanDEM-X von 2010 bis 2015 hat das möglich gemacht: Die rund 150 Millionen Quadratkilometer Landoberfläche der Erde wurden mehrfach komplett mit SAR abgetastet, und das nun komplett berechnete Digitale Höhenmodell der Erde wird zahllose Anwendungen finden [NACHTRAG: mehr Details]. Auch der neueste US-Wettersatellit GOES-R vor dem Start, der Wiedereinstieg der NASA bei LISA, empfohlene Änderungen bei der Begutachtung laufender NASA-Missionen, der Mann hinter dem Wolter-Teleskop auf vielen Röntgen-Satelliten, wozu die politisch motivierte NASA-Riesenrakete SLS doch gut sein könnte – und der Hurrikan Matthew könnte das KSC bedrohen und auch den für den 13. Oktober geplanten Return zu Flight der Antares mit einem Cygnus auf Wallops gefährden. [2:15 MESZ. NACHTRÄGE: ein Live-Ticker zu Matthews Weg, eine NOAA-Warnung vom Abend – und das KSC ist bereits geschlossen worden]


4. Oktober

nobel

nobelbagel

nobelline

Nobelpreis für topologische Phasen(übergänge) der Materie

Nein, einen Physik-Nobelpreis für den Gravitationswellen-Nachweis – da wurde sogar schon über vermeintlich übersehene Gewinner gelästert – konnte es dieses Jahr noch gar nicht geben, weil die Nominierungs-Frist 2 Wochen vor der formellen Veröffentlichung gelegen hatte. Stattdessen werden „theoretical discoveries of topological phase transitions and topological phases of matter“ ausgezeichnet, z.T. über 40 Jahre alte Arbeiten, die man bei der Nobel-PK mit Hilfe von Brezeln und Co. zu erklären versuchte: mehr dazu aus Stockholm auf 5 Seiten und auf 28 Seiten – ein direkter astrophysikalischer Bezug ist nicht erkennbar. [12:30 MESZ] Erste Artikel mit etwas mehr als nur kopierten Zeilen aus der PM hier, hier und hier … [14:20 MESZ] … und weitere hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [17:10 MESZ. NACHTRÄGE: und hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier (mehr und mehr) – plus eine kompakte Info-Grafik]


3. Oktober

msltrack

So weit ist der Mars-Rover Curiosity in 4 Jahren gekommen

in der zweijährigen Primärmission und der ersten 2-Jahres-Verlängerung: Die nächste solche hat am 1. Oktober begonnen und soll allmählich auf den Aeolis Mons hinauf führen (der wenigstens auf der Karte korrekt benannt ist, die auch den Aeolis Palus benennt), zu immer jüngeren Schichten. Auch die Klimageschichte des Mars, ein neuer Eintrag des Dawn Journal, ein möglicher Ozean von Dione, angebliche chinesische Pläne für eine Art Hubble in der Nähe ihrer Raumstation, warum die erste solche außer Kontrolle geriet, der bevorstehende erste New-Shepard-Test des Abort-Systems, zunehmend wilde Spekulationen zur Falcon-Explosion [NACHTRAG: von zweifelhafter Substanz], die nächste Soyuz zur ISS nun am 19. Oktober – und vom gestrigen Tag der Offenen Tür des ESTEC ein paar Impressionen und ein Interview und Vortrag zum AIM-Projekt. [20:40 MESZ] Wetterbedingt ist der Test mit dem New Shepard erst am Mittwoch um 16:45 MESZ angesetzt. [21:50 MESZ] Und MAVEN forscht seit einem Mars-Jahr im Orbit. [22:05 MESZ]


2. Oktober

memo

Eine spektakuläre Morgensichtbarkeit des Planeten Merkur

hat ungefähr jetzt ihren Höhepunkt, der sich durch die Kombination vom Sonnenabstand und damit der Höhe über dem Horizont und der Länge des Sichtfensters, bis die Dämmerung zu hell wird, und der Helligkeit ergibt. Letztere steigt ständig langsam weiter, von 0.0 mag. am 25. September über -0.6 mag. am 29. September (als die Elongation mit 17.8° maximal und der Planet ausgesprochen auffällig war, mit überdies der abnehmenden Mondsichel direkt daneben: Bild oben dieses Bloggers und weitere hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier; in Chile kamen sich die beiden sehr nahe, und in Brasilien bedeckte der Mond Merkur) auf -1.0 am 7. Oktober mit 14.6° Elongation. Die Helligkeit steigt danach zwar noch ein paar Zehntel weiter, aber das Sichtfenster verschwindet rapide und unterschreitet am 14. Oktober 10°. Auch ein Werbe-Hangout für die International Observe the Moon Night (InOMN) am 8. Oktober, ein bemerkenswerter Protonen-Bogen, ein Aurora-Zeitraffer aus einem Flugzeug – und Island macht das Licht aus für bessere Aurora-Sicht. [13:55 MESZ. NACHTRÄGE: Inzwischen nähert sich der Mond der Venus am Abendhimmel, was am 3.10. mit seiner Sichel dann so, so, so, so, so, so, so, so, so, so oder so aussah – und so geht es weiter mit Mond & Abendplaneten]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: