Live-Blog zu TGO, Antares, DPS & Shenzhou u.a.


18. Oktober

sw-dps01

sw-dps02

sw-dps09

Das alte und das neue Ziel von New Horizons waren die Themen der heutigen Pressekonferenz auf der DPS-Tagung: oben eine Albedo-Karte Plutos, die extreme Unterschiede zeigt, welche – Grafik Mitte – den Albedo-Bereich des ganzen Sonnensystems überspannt. Es gibt dort auch Andeutungen niedriger isolierter Wolken, deren Realität aber weiter nicht bewiesen ist – und keine Erdrutsche, die aber auf Charon gesichtet wurden (auch eine Animation des 3D-Geländemodells, die ersten im Kuiper-Gürtel. Den erforscht New Horizons um den Jahreswechsel 2018/19 weiter: Wie Zweifarb-Fotometrie mit Hubble zeigt, ist das 2. Ziel 2014 MU69 ziemlich rötlich und gehört damit zum ‚klassischen kalten‘ Gürtel. Und wie mag seine Oberfläche aussehen? Das Panel hat keinen Schimmer, aber es wurde darauf verwiesen, dass der Saturnmond Phoebe vermutlich auch aus dem Kuipergütel stammt: MU69 liegt in der Größe zwischen ihm und Komet C-G und könnte ein Mittelding sein – aber sicher nicht mit Oberflächenprozessen wie bei den viel größeren Körpern Charon und Pluto. Auch Papers zu Plutos Dunst und ALMA-Beobachtungen seiner Atmosphäre. [23:40 MESZ – Ende]

Antares Rocket Prelaunch

Heute Nacht der „Return to Flight“ der Antares-Rakete?

Hier steht sie gestern auf der Wallops Flight Facility in Virginia (ein Luftbild; auch eine Aufnahme am Morgen und ein Zeitraffer mit ‚Supermond‘ vom Abend davor), und alles ist bestens für einen Start um 1:40 MESZ mit einem neuen Triebwerk und jeder Menge Nutzlast für die ISS: der detaillierte Zeitplan (mehr) und ein detaillierter Artikel – auch das Rätseln um den Falcon-Unfall und wozu Deutschlands Radarsatelliten gut sind. [0:20 MESZ] Der Webcast hat begonnen; auf Wallops ist es bereits dunkel geworden. [0:50 MESZ] Alles o.k., aber man nimmt das Ende des Startfensters: 1:45:36 MESZ. [1:40 MESZ]

anta

Und die Antares ist unterwegs – ein ordentliches TV-Bild vom Abheben gab es nicht, daher hier eine späte Phase des Brennens der ersten Stufe; gerade hat die zweite übernommen. [1:50 MESZ] Auch die zweite Stufe hat gut gearbeitet – und der Cygnus ist ausgesetzt worden! Noch mehr Bilder hier, hier und hier vom Beginn des Fluges. [1:55 MESZ] Das chaotisches Start-Video, der Start aus DC, noch mehr Bilder und Artikel hier und hier. [2:05 MESZ]

Antares Rocket Launch

Foto ist auch schwierig … aus dem NASA-Album zur Mission, verarbeitet. Auch das NASA-Blog und ein weiterer Artikel zum Start. [2:15 MESZ] Eine Langzeit-Belichtung, ein anderes Start-Foto, der Start ordentlich gefilmt, noch eine Perspektive und ein weiterer Artikel. [2:40 MESZ] Eine Langzeit-Aufnahme mit Sternen, Bilder von ferne und weitere Artikel hier, hier und hier. [2:55 MESZ] Weitere Strichspur-Aufnahmen hier, hier, hier, hier und hier, eine längere Aufzeichnung des Webcasts, ein Roskosmos Release und weitere Artikel hier, hier und hier. [10:30 MESZ] Noch eine schöne Strichspur und mehr Visuals vom Start hier, hier und hier, Press Releases von NASA und Orbital, eine PK danach und weitere Artikel hier und hier. Und Shenzhou 11 hat Tiangong 2 erreicht: Artikel hier, hier, hier, hier und hier. [23:15 MESZ]


17. Oktober

dps03sw

dps04sw

dps05sw

Prozesse auf der Oberfläche des Kerns von Rosetta-Komet C-G – oben eine OSIRIS-Nahaufnahme von diesem Jahr – auf der ersten Pressekonferenz der 48. DPS-Konferenz (per Webcast aus Pasadena verfolgt) diskutiert: in der Mitte das Stressmuster (geplottet eine skalare Größe für die Zerrkräfte), das sich tatsächlich durch wachsende oder neue Bruchzonen bemerkbar macht, unten ein Modell für die kurzlebigen hellen Jets des Kometen („Neben regelmäßig wiederkehrenden …“) mit Lawinen als Schlüsselmechanismus. Auch auf der PK präsentiert: die orbitale Vergangenheit von C-G weit in die Vergangenheit gerechnet, als er viel sonnenferner war.

dps99sw

xdpsx

dps5sw

Ebenfalls von der PK: So sieht der Imaging UltraViolet Spectrograph MAVENs den Mars – oben Wolken aus Wassereis über den Tharsis-Vulkanen, die im Laufe des Tages rapide zunehmen, in der Mitte Beobachtungen an Ozon, und unten die schwache Emission von NO auf der Nachtseite des Planeten, aus deren Muster sich auf atmosphärische Strömungen schließen lässt. [23:45 MESZ. NACHTRÄGE: ein Bericht über den ersten Konferenztag und die PK, deren Aufzeichnung hier zu finden ist, sowie ein Artikel zu C-G und ein weiterer Press Release zu MAVEN]

ExoMars-2016-Landetester und -Orbiter jetzt auf Kurs

Wie diesem Tweet und den laufenden Updates zu entnehmen ist, hat heute Morgen auch die letzte kleine Kurskorrektur des TGO geklappt, der jetzt nicht mehr wie Schiaparelli direkt auf den Mars zielt. Letzterem geht es gut, nach der überraschend unruhigen Abkopplung: auch eine neue Visualisierung seines Abstiegs in Echtzeit und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Sowie ein detaillierter Ausblick auf die Orbit Insertion in zwei Tagen und Vorschauen und Interviews hier, hier, hier, hier und hier – und eins zu Hitomi und dem Verlust von Japans Röntgensatellit.

launch

Planmäßig ist heute früh auch Shenzhou-11 gestartet, hier ein Screenshot aus den Launch-Replays in der technisch exzellenten Live-Sendung: weitere Bilder hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, Videos hier, hier, hier, hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier [NACHTRÄGE: und hier, hier und hier sowie Video-Highlights] – und der nächste Soyuz-Start zur ISS steht übermorgen bevor, während die NASA weiter keine neuen zu buchen gedenkt. [13:45 MESZ]


16. Oktober

Antares Rocket Prelaunch

Schiaparelli weg / Juno in Schwierigkeiten / Churyumov tot / Shenzhou startet heute Nacht / Antares aber erst später

In Kürze: Der Lande-Demonstrator von ExoMars hat sich heute pünktlich vom Trace Gas Orbiter getrennt, aber die erlösende Kunde darüber vom TGO kam erst deutlich verspätet – Updates der ESA und der weitere Zeitplan mit einer Bahnanhebung des TGO am 17.10. um 4:42 MESZ, damit er dem EDM nicht in die Mars-Atmosphäre folgt. Der Jupiter-Orbiter Juno kann seine Bahn zunächst nicht enger machen, weil es Sorgen um sein Triebwerk gibt, bei dem ein Ventil zu langsam reagiert – das Manöver ist frühestens am 11. Dezember möglich, dafür wird im Apojovium am 19. Oktober nun mehr Wissenschaft als eigentlich geplant betrieben. Der Co-Entdecker von Rosettas Komet Klim Churyumov starb unerwartet mit 79: Nachrufe von Roskosmos und ESA und weitere Artikel hier, hier und hier sowie Interviews zur Mission hier und hier. Der Start zweier Yuhangyuan mit Shenzhou 11 zu Tiangong 2 bleibt für den 17. Oktober um 1:30 MESZ geplant und soll live übertragen werden. Hingegen ist der Cygnus-Start auf der Antares – Bild: heute bei Sonnenaufgang – wegen eines Kabelproblems am Boden auf den 18. Oktober um 1:40 MESZ verschoben worden, sonst ist alles bestens. [23:45 MESZ]


14. Oktober

Letzte Bahnkorrektur des ExoMars TGO o.k. – noch 5 Tage

bis zur Ankunft des Trace Gas Orbiter (auch ein neues Press Kit) und Landung des Technologie-Demonstrators Schiaparelli am 19. Oktober, der sich am 16. vom Orbiter lösen muss: Hier gibt es Updates der ESA zum Verlauf der kritischen Manöver, dessen erstes heute früh problemlos verlaufen ist. Dazu die diversen Phasen der Mission (auch frühere Details dazu), der Kommunikations-Plan (auch auf Deutsch und die Webcasts dazu am 16., 19. und 20.10.), die Vorbereitungen Schiaparellis (auch das Absenden der Kommando-Sequenz und die Staubsturm-Gefahr) und was dessen Kamera liefern soll (deren technische Daten, eine irdische Testaufnahme und was eine identische Kamera sah, die das Aussetzen von Planck Herschel überwachte), Pressemitteilungen auf Deutsch hier, hier und hier, eine Test-Aufnahme des Rovers Opportunity, der vielleicht Schiaparelli sichten kann, die Homepage der Kamera des Orbiters, Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und weitere Video-Clips hier, hier und hier.

Antares Rocket Raising

Die erste Antares-Rakete seit dem Start-Unfall vor zwei Jahren ist auf die Rampe in Wallops gefahren worden (mehr Bilder hier, hier und hier [NACHTRAG: und das Aufrichten der Antares im Zeitraffer]) und hat grünes Licht für den Start des nächsten Cygnus in der Nacht 16./17. Oktober: frühere Updates hier, hier und hier und ein CubeSat an Bord des Cygnus für die ISS.

reentry

Auf der ISS hat sich derweil Progress MS-02 verabschiedet, dessen Verglühen von Bord aus fotografiert werden konnte; auch neue Technologie für die Datenübertragung ISS – Erde, Chinas Pläne mit seinen Raumstationen und vielleicht schon 2017 der erste Blue-Origin-Flug mit Passagieren in der Kapsel. Sowie Untersuchungen an Asteroiden, die für die ARM geeignet wären, verschüttete Gletscher auf dem Mars, die Krater-Geschichte von Phobos – und indische Visionen eines Teleskops auf dem Mond, den auch China fest im Blick hat. [23:45 MESZ. NACHTRAG: mehr und mehr zum Teleskop]

Eine Antwort to “Live-Blog zu TGO, Antares, DPS & Shenzhou u.a.”

  1. Live-Blog zum Super-Weltraum-Tag 19. 10. 2016 | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] Um 10:05 MESZ soll per Soyuz eine Dreier-Besatzung zur anderen Raumstation starten, am Nachmittag erreichen die beiden ExoMars-2016-Teile den Mars und sollen in den Orbit eintreten bzw. landen – und um 22:00 MESZ gibt es eine […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: