Allgemeines Live-Blog vom 9. bis 11. 12. 2016


11. Dezember

Ein bisschen finnisches Polarlicht. In Echtzeit. Mit Leuten

im Vordergrund herum laufend, vom Halbmond hinreichend beleuchtet: Moderne Kameras erlauben inzwischen Erstaunliches, bloss das Grün ist relativ zum Eindruck mit dem bloßen Auge zu intensiv. Auch ein Helligkeits-Anstieg von Komet 45P vom 3. zum 10. Dezember, Komet C/2016 U1 heute, gestern und vorgestern (mehr), eine Feuerkugel in Norwegen am 6. Dezember, ein endloser Schweizer Artikel zum problematischen Atlas der Lichtverschmutzung, ein Testbericht eines ALDI-Newtons mit Objektiv-Sonnenfilter (über den im UK heftig gestritten wird) – und ein Bildbericht über eine Astro-Nacht auf der Edelweißspitze. [17:10 MEZ] Gleich noch ein Feuerball, am 4.12. über Sibirien. [21:05 MEZ] Und Komet C/2016 U1 heute und Komet 45P heute und an vielen Tagen. [23:35 MEZ – Ende]

Die Welt-Premiere von „Rogue One: A Star Wars Story“ findet im Augenblick in Los Angeles statt – oben eine Aufzeichnung einer Liveübertragung vom Roten Teppich davor, hier Ausschnitte aus einem TV-Auftritt von Cast und Regisseur, beides inklusive bisher nicht gezeigter Ausschnitte. Dem Vernehmen nach dürfen die Premieren-Gäste hernach nur vage Statements abgeben – detaillierte Reviews der ‚Star Wars Episode 3.5‘ sind erst im Lauf der kommenden Woche gestattet. Weil Disney das so sagt … [4:00 MEZ] Die Reaktionen auf die Premiere, die durch kamen, sind positiv, sozusagen: „Star Wars fans will be very happy“, „pretty much everything I was hoping for & then some“, „So many crowd-pleasing moments! It’s emotional, exciting and incredibly satisfying“, „It’s intense, relentless. You can practically taste the grit“, „This is the movie you were looking for“, „The last time I loved a Star Wars movie as much as I loved Rogue One, it was 1977“ – oh, und vieles aus Trailern und Werbung kommt gar nicht vor. [11:35 MEZ] Weitere Impressionen von der Premiere sind hier, hier, hier, hier und hier versammelt. [16:15 MEZ]

Juno heute das nächste Mal im Jupiter-nächsten Bahnpunkt

Um 18:04 MEZ wird der Jupiter-Orbiter wieder durch’s Perijovium seiner 53-tägigen Ellipsen-Bahn gehen, die bis auf Weiteres beibehalten wird: eine Voraussage der Jupiter-Wolken aufgrund älterer Pic-du-Midi-Aufnahmen und bekannter Rotationsperioden in diversen jovigrafischen Breiten; 7 der 8 Instrumente an Bord werden im Einsatz sein. Auch das Bohrer-Problem von Curiosity, eine erneute Startverschiebung von BepiColombo zum Merkur auf jetzt Oktober 2018 mit der Ankunft erst Ende 2025 – und ein neues Announcement of Opportunity für New Frontiers-Missionen der NASA mit sechs möglichen Zielen zum Aussuchen. [1:25 MEZ. NACHTRÄGE: die Beobachtungen im Perijovium waren erfolgreich! Auch ein Jupiter von heute aus Spanien und von gestern von den Philippinen]


10. Dezember

Die „Schweine im Weltraum“ sind wieder da, mit einer „Alien“-Parodie, nach 20 Jahren! In der nächsten Folge geht es „Gravity“ an den Kragen. Auch der erfolgreiche Start des chinesischen Wettersatelliten Fengyun 4a, was China an innovativer Weltraumforschung plant – und was Shijian 17 gemacht hat, der mit der ersten Langer Marsch 5 gestartet war. [18:45 MEZ. NACHTRÄGE: vom Fengyun-Start ein Video, Bilder hier und hier und weitere Artikel hier, hier und hier – und die gelandete Nutzlast-Verkleidung plus ein Artikel dazu]


9. Dezember

h2a

Das sechste HTV zur ISS wartet hier auf den H-II-Start

heute um 14:26:47 MEZ, um die Versorgung der Station zu gewährleisten – auch was der AMS-Detektor auf der ISS in 5 Jahren gefunden hat [NACHTRÄGE: U. HI und RWTH AC Releases und ein Artikel dazu], das Service-Modul der ESA für EM-2 der Orion, die mühsame Ergründung der Progress-Pleite [NACHTRÄGE: mehr und mehr dazu und was aus den Trümmern wird] und eine Verschiebung des nächsten Falcon-Starts auf 2017 (mehr und mehr [NACHTRÄGE: weiter Rätsel um den Unfall und Konsequenzen]). Sowie die autonomen Rendezvous-Experimente mit BIROS, merkwürdige Vibrationen bei Tests mit dem JWST, XMM-Newton nach 17 Jahren weiter fit, eine Animation von Mars-Express-Bildern des Mawrth Vallis – und angeblicher Ärger mit dem Methan-Instrument auf Indiens Mars Orbiter Mission. [5:25 MEZ] Und das HTV ist unterwegs: Screenshots hier und hier. [14:35 MEZ] Das HTV-6 ist im Orbit ausgesetzt und soll die ISS am 13.12. erreichen. [14:55 MEZ] Eine NASA-Blog-Story, ein Video-Bericht und weitere Artikel hier, hier und hier. [20:45 MEZ] Artikel zum Anti-Raummüll-Experiment KITE an Bord hier, hier, hier und hier, eine Strichspur des Aufstiegs – und wie das HTV im Anflug auf die ISS ggf. beobachten kann. [23:55 MEZ. NACHTRÄGE: mehr zur Sichtbarkeit und noch ein KITE-Artikel und ein allgemeiner]

cta102oben

cta102

cta102unten

Der Quasar CTA 102 alias 4C 11.69 im Pegasus ist derzeit ungewöhnlich hell, wie die V- (grün/schwarz) und B-Lichtkurven der letzten 50 (oben) bzw. 500 Tage zeigen. Dazwischen eine Aufnahme von Klaus Wenzel vom 4. Dezember „bei leider nicht optimalen Bedingungen digital (6“ Newton) mit einer Helligkeit von 12m,5 […]. Der QSO befindet sich nur etwa 5’ nordöstlich der Galaxie NGC 7305. […] CTA 102 hat eine respektable Rotverschiebung von z =1,037 und ist normalerweise nur um die 17mag hell.“ Auch ein Artikel und laufende Diskussion sowie der Komet C/2016 U1 (NEOWISE) am 6.12. (die Galaxie ist NGC 5608 mit 13.4 mag.) und 4.12. (mehr) – plus ein TV-Bericht aus Arizona über die Verbesserung der LED-Beleuchtung unter öffentlichem Druck. [5:15 MEZ. NACHTRAG: CTA 102 bleibt hell]

glenn

Gestern ist im Alter von 95 Jahren der letzte noch lebende Mercury-Astronaut (und spätere Senator und dann nochmal Astronaut) John Glenn gestorben, kurz nachdem er schwer erkrankt ins Hospital gekommen war: ein NASA-Profil, ein Nachruf des NASA-Chefs auf und eine NASA-Gedenkseite für den ersten Amerikaner, der in eine Erdumlaufbahn gelangte, weitere Statements vom US-Präsidenten, dem Direktor des KSC und einem Senator, Kondelenz-Tweets hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und noch mehr, weitere Bilder hier, hier, hier, hier und hier, eine TV-Unterbrechung und weitere Nachrufe hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [0:00 MEZ. NACHTRÄGE: Statements von Buzz Aldrin, der ISS-Crew, dem JSC-Direktor, einer Senatorin, dem SETI-Institut und der Nat’l Space Society, ein TV-Interview mit dem NASA-Chef, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und ein neuer Blick auf Glenns 1962-er Reentry-Probleme]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: