Archive for 3. März 2017

Und wieder stürzt ein kleiner Komet in die Sonne

3. März 2017

latest

und wird es sicher nicht überleben: ein SOHO-LASCO-C3-Bild von heute um 14:54 MEZ, anklicken liefert das jeweils neueste [NACHTRAG: die C3-Bilder hier ab 22:12 UTC zeigen sein Ende]. Auch der Komet 41P am 3. März, 2. März, 27. Februar (mehr), 25. Februar und 24. Februar, Komet 45P (der inzwischen länglich geworden ist) am 2. März (mehr und mehr [NACHTRAG: und mehr]), 1. März, 27. Februar (mehr und mehr), 26. Februar (mehr), 25. Februar (mehr und mehr [NACHTRAG: und mehr]), 24. Februar (mehr) und 22. Februar, Komet 73P am 25. Februar, Komet Encke am 27. Februar, 25. Februar und 21. Februar und Komet Johnson am 2. März, 25. Februar (mehr und mehr) und 22. Februar. Derweil wurde ein neuer Komet Barros entdeckt und ist ein winziger NEA dem Erdzentrum bis auf 0.00014 au nahe gekommen, was ihn ungefähr auf den 8. Platz unter den erdnächsten Asteroiden mit Nummer setzt. Und es gibt nette Peach-Bilder von Jupiter und Saturn Ende Februar sowie eine aktuelle Analyse des Jupiter aus Bildern vieler.

gore1

gore2

gore3

So zog der Mondschatten am 26. Februar über die Erde

aus der Sicht der EPIC-Kamera auf dem Satelliten DSCOVR, der aus großer Distanz immer auf die Tagseite der Erde starrt: auch als Animation, leider ist der Abstand zwischen den Einzelbildern groß [NACHTRAG: die verspätet sogar den österreichischen Boulevard verzücken]. Zum Vergleich auch Bilder eines geostationären Satelliten der GOES-Reihe und ein Bild von Terra mit kleinem Feld.

.
.
.
.

Auch ein TV-Bericht und Aufzeichnungen diverser Webcasts der Ringphase (noch einer) sowie ein Amateurvideo der Annularität aus einem Zentrallinien-Camp bei Facundo in Argentinien, montierte Reihenaufnahmen hier (alt. und mehr) und hier von ebendort, eine Animation der Ringphase (und hier, hier und hier mehr Bilder desselben), Bildergalerien hier, hier, hier und hier, allerlei Bilder einzelner hier, hier, hier (mehr), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier sowie ein Press Release aus Argentinien und Artikel nach der SoFi in Englisch (mit einem Bild dieses Bloggers; mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), Deutsch (mehr, hier, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr) und Spanisch (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr) und vor der SoFi argentinische Press Releases hier und hier, eine wunderliche Grafik, ein NASA-Tumblr und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Und der Mond hat die Begegnung mit der Sonne überstanden, wie Bilder hier, hier und hier zeigen.

rockets

Der Start einer Forschungsrakete zur Erforschung der Aurora am Morgen des 2. März im Alaska im Rahmen des Forschungsprogramms Ionospheric Structuring: In Situ and Groundbased Low Altitude StudieS (ISINGLASS), dem auch schon ein Start am 22. Februar gedient hatte, der auch hier zu sehen ist. „The visible light produced in the atmosphere as aurora is the last step of a chain of processes connecting the solar wind to the atmosphere“, sagt dessen PI: „We are seeking to understand what structure in these visible signatures can tell us about the electrodynamics of processes higher up.“ Insgesamt 5 Raketen für verschiedene Programme wurden Seit Ende Januar gestartet, zuletzt drei binnen weniger Stunden.