Live-Blog zur Raumfahrt am 6. September 2017

X9.3! Der stärkste Sonnenflare des laufenden Zyklus

hat sich heute Mittag ereignet: die stärkste Sonneneruption seit 12 Jahren und die 15.-stärkste, die jemals aufgezeichnet wurde – hier ein SDO-Bild und Röntgen-Plots von GOES sowie Radio-Effekte; auch eine CME ist losgeflogen. Verursacher war natürlich die magnetisch verwickelte Fleckengruppe 2673, die bereits drei Stunden früher einen X2.2-Flare produziert hatte und später noch einen M2.6: auch irdische Bilder von heute hier, hier, hier und hier – und ein fleckiger Sonnenuntergang gestern. [18:55 MESZ] Die Sonnenflecken heute, im Detail 2673 und 2674 sowie Diskussionen und ein Artikel. [20:20 MESZ] Und noch ein M1.4-Flare hinterher – auch die großen Flecken und was zuvor geschah. [22:10 MESZ] Laut SOHOs LASCO-C3-Bildern – nun übertragen – ist die Halo-CME vom X9-Flare stark asymmetrisch: „Die Hauptstoßrichtung des CMEs ist nicht erdgerichtet.“ [22:25 MESZ] Da ist der C3-Film der CME – und dasselbe in Differenz-Bildern: „It does seem that sunspot region 2673 has rotated a bit too far to the west already for a real head on collision with the plasma cloud. Nonetheless there is a clear earth-directed component and an impact is likely to occur“ – ungefähr am Morgen des 8.9., aber mit einem großen geomagnetischen Sturm ist dann nicht zu rechnen. [23:15 MESZ. NACHTRÄGE: der X9-Flare gefilmt von GOES-16 bei 20 nm und in H-Alpha von einem Amateur fotografiert, eine aufgeregte Video-Show und nicht minder blubbernde Artikel hier, hier, hier und hier – die frühere CME war jedenfalls kein Gewinn]

Dreimal Hurrikan Irma aus dem Weltraum, oben von NPP Suomi mit dem day-night band von VIIRS gestern am frühen Morgen im Mondschein, darunter ein IR-Bild desselben Instruments (I-Band 5) heute am frühen Morgen, und ganz unten eine Aufnahme des Wettersatelliten GOES-16 von heute Mittag MESZ – die Folgen sind noch nicht absehbar, zumal der weitere Weg schwer zu berechnen ist. [18:30 MESZ. NACHTRAG: Wobei weiter das europäische Modell das beste zu sein scheint; auch Irma von der ISS aus heute]

Die Bilder von Junos 8. Perijoviums-Durchgang sind da

bzw. dem 7. mit eingeschalteten Instrumenten: Hier wurden einfach mal von diesem Blogger Helligkeit, Kontrast und Sättigung stürmisch angehoben, elegantere Verarbeitungen des blassen Materials sind z.B. hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier zu finden und ganze Sammlungen hier, hier und hier [NACHTRAG: und hier].

Ein Festakt zum 40. Jahrestag des Starts von Voyager 1 gestern Nachmittag im NASM – auch Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier sowie zu Opportunitys Fortschritten und dem aktivierten CLARA-Instrument auf NorSat-1 zur Messung der Total Solar Irradiance (TSI).

Ein seltener Startabbruch einer Ariane 5 nach Zündung des Vulcain-Triebwerks aber vor Zündung der Booster natürlich hat sich gestern Abend ereignet: erste Artikel hier, hier und hier. [3:15 MESZ. NACHTRAG: Den Abbruch verursachte ein Elektrik-Problem an den Boostern, das Vulcain war unschuldig – nächster Startversuch Ende des Monats]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: