Allgemeines Live-Blog vom 3. bis 7. Februar 2018


7. Februar

Ein letzter Blick zurück auf die Erde hinter dem ‚Starman‘ nach dem dritten Burn der 2. Stufe (weitere Allsky-Zeitraffer hier und hier und mehr Bilder) – aber es scheint unklar zu sein, wie weit die Bahn eigentlich in den Raum reicht, denn in Musks Grafik (unten) ist der notierte dynamische Parameter C3 für die Ellipse bis zu den Asteroiden zu klein. Entweder war der Burn viel stärker als angegeben oder aber C3 ist korrekt und der Tesla viel langsamer unterwegs: Das bleibt zu klären, und Aussagen über kommende Jahre sind mit Vorsicht zu betrachten – im offiziellen Satelliten-Katalog steht der Tesla jedenfalls. Auch ein Highlights-Reel zu Satriani-Klängen, ein Aural-Immersion-Video vom VAB aus, mehr Bilder & Screenshots hier, hier und hier, Titelseiten hier, hier, hier und hier und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [23:45 MEZ – Ende. NACHTRAG: SpaceX hat die Angaben zur interplanetaren Bahn korrigiert: Sie entfernt sich tatsächlich nur 1.71 au von der Sonne und reicht damit nur knapp über das Aphel des Mars – 1.67 au – hinaus, so wie ja auch geplant war. Und der JSR mit Details („Falcon Heavy“), eine Ephemeride des Autos, eine Orbit-Simulation und ein Artikel zum geschrumpften Orbit]

Falcon Heavy schickt Tesla bis in den Asteroidengürtel!

Der dritte Burn der zweiten Stufe war nach ersten Analysen stärker als geplant, so dass der Tesla mit dem Starman über die Marsbahn hinaus bis in den Asteroidengürtel fliegen wird (in der Grafik ist unten rechts der Orbit von Ceres angeschnitten)! Ein himmelsmechanisch interessantes Ergebnis, denn der Jupiter wird die Bahn destabilisieren; auch frühere Artikel hier, hier und hier. [4:55 MEZ] Eine reparierte Version des Start-Livestreams mit nun den Kameras auf beiden Boostern, ein besonders gutes Foto des 3. Burns – und ein zusammenfassender Artikel dieses Bloggers. [5:55 MEZ] Ein Katalog-Eintrag, pretty pictures hier und hier, ein Video des 3. Burns und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [7:20 MEZ]

Mehr Bilder von Starman und Erde von der Oberstufe der Falcon Heavy aus den letzten Stunden – im ersten spiegelt sie sich in seinem Visier wie im Tesla. Inzwischen ist der Orbit bekannt, es gibt weitere Artikel hier, hier, hier, hier und hier, Bilder hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, ein Gemälde (!), ein Video vom Strand – und gerade hat eine Pressekonferenz begonnen. [1:05 MEZ] Die Core-Stufe hat es nicht geschafft und ist ins Meer gefallen, wäre aber eh nicht wieder verwendet worden – und vielleicht gibt’s ein nettes Video davon. [1:10 MEZ] Der Impakt erfolgte mit 500 km/h 100 m neben dem Schiff, das von Trümmern getroffen wurde; weitere Artikel hier und hier. [1:30 MEZ]

Der Webcast aus der zweiten Stufe läuft immer noch die meiste Zeit – und der Raumanzug des Starman ist ein echter solcher, hat Musk gerade auf der PK erzählt: Man habe sich große Mühe gegeben einen zu entwickeln, der sowohl funktioniert als auch gut aussieht. Jetzt steckt ein Mannequin drin, um ihn in Form zu halten. Und eine besonders coole Nahaufnahme der startenden Falcon Heavy. [1:45 MEZ] Eine Berechnung, nach der der Escape Burn – der laut Musk auf der PK etwa eine Minute dauern soll – gegen 3:42 MEZ zu erwarten ist. Und ein krasses Gegenlicht-Bild, ein weiteres Strand-Start-Video, ein weiteres Live-Blog und weitere Artikel hier, hier und hier. [2:30 MEZ] Offenbar hat die 3. Zündung der 2. Stufe gegen 3:30 MEZ stattgefunden, wovon etwa dieses, dieses, dieses und dieses Foto aus Kalifornien zeugen dürften. Auch weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, mehr Fotos hier und hier, ein Weitwinkel-Video und derbe Scherzchen. [3:45 MEZ] Der Burn wurde auch in Arizona am Himmel gesehen und sogar von einer Allsky-Kamera auf dem Kitt Peak erfasst – doch SpaceX schweigt sich weiter aus. [4:05 MEZ] Dito eine Stunde nach dem Manöver, das auch in Mexiko und in New Mexico – Bilder hier und hier – gesehen wurde. Auch ein durchgehendes Video aus der Ferne von Start bis Stufenlandung und ein Artikel aus China. [4:30 MEZ]


6. Februar

Erste Phase des Falcon-Heavy-Teststarts grandios gelungen!

Screenshots aus dem Webcast, z.T. im Gamma verbessert, die die Rakete beim Aufstieg, der Trennung von Core und Boostern und deren simultane Landung (der Landeversuch des Cores kam leider nicht durch) sowie die ‚Reise‘ des „Starman“ zeigen und zum Schluss das Triebwerk der zweiten Stufe im LEO – gemäß der Timeline wird es in Kürze ein zweites Mal kurz eingeschaltet und dann nach Stunden ein drittes Mal, um den Starman samt seinem Vehikel auf eine Transferbahn Richtung Mars aber ohne Annäherung an denselben zu schicken. [22:05 MEZ] Vier der Screenshots im Original und unbearbeitet, viele mehr auch hier und auf den folgenden Seiten – und ferne Fotos von Start und Landungen der Booster. [22:15 MEZ]

Die Qualmwolke der Falcon Heavy vor der Küste Floridas, aufgenommen um 21:47 MEZ vom Wettersatellites GOES 16! Weitere Startfotos hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und besonders verrückt hier sowie noch mehr Tweets und erste Artikel hier und hier. [22:40 MEZ]

Ein neuer Webcast hat begonnen, live von der zweiten Stufe, deren zweite Zündung das Apogäum auf 7000 km anhob: Öfters sind der Starman und gelegentlich die Erde dahinter zu sehen. Der Startvorgang war übrigens auch akustisch interessant gewesen – plus ein weiterer Artikel. [23:00 MEZ] Eine Prognose der weiteren Bahn der Stufe aus den wenigen vorliegenden Infos- und etwas ‚planetologische‘ Bildverarbeitung des Videostroms aus dem Orbit. [23:40 MEZ]

Da steht die erste Falcon Heavy vor ihrem 1. Startversuch heute zwischen 19:30 und 22:00 MEZ, der dem erfolgreichen Triebwerkstest im Januar (Artikel hier und hier) folgt: Das größte Risiko sind zunächst mögliche Wechselwirkungen der drei Raketen-Cores, die hier zusammen geschraubt wurden. Aber auch die 6 Stunden Coasting im Erdorbit sind riskant doch künftiger Kunden willen nötig. Gelingt danach der Schuss in den interplanetaren Raum, könnte die Juxlast an Bord auf etwa solche Bahnen kommen – und wie auch schon vorher mit drei Kameras erstaunliche Bilder liefern. Auch geplant ist die Landung aller drei Cores, der zwei äußeren am Cape, der mittleren auf einem Schiff (Grafik anklicken): das Space X Press Kit, Bilder von der Rampe (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), Hinweise des KSC, die Live-Übertragung, Updates hier und hier und Artikel hier, hier (früher und noch früher), hier, hier (früher), hier, hier (früher), hier, hier (früher, noch früher und noch früher), hier, hier (früher), hier, hier (früher), hier, hier (früher), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [3:15 MEZ]

Ein Fan-Video von der Startrampe am Tag vor dem Startversuch – und noch mal alles zusammen gefasst. [4:30 MEZ] Wegen Scherwinden in der oberen Atmosphäre geht es frühestens um 20:20 MEZ los, ach nein 21:15 MEZ – Experten meinen, das könnte knapp werden mit dem Startfenster, das bis 22:00 MEZ reicht. [19:25 MEZ] Die Uhr tickt wieder, für einen Start um 21:45 MEZ – aber gleich wird nochmal das Wetter evaluiert. [19:45 MEZ] Derzeit keine Probleme mit dem Wind, aber das kann sich ändern … trotzdem mal weitere Vorschauen hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, die Timeline, das Cape aus dem Orbit heute – und wie es mit der Falcon Heavy und der BFR weiter gehen soll. [20:05 MEZ] Das sieht gut aus: Treibstoff rein! Auch ein unabhängiges Live-Bild der Rakete aus der Ferne – und ein NASA Release zur Nutzung der Startanlagen. [20:20 MEZ] Eine andere Version des Live-Feeds und gleich noch einer; der von SpaceX hat noch nicht begonnen – und der Countdown läuft weiter … [21:00 MEZ] Die Aufzeichnung und Abschrift einer Telecon gestern – und noch mehr Live-Updates. [21:15 MEZ] Und der Live-Stream von SpaceX hat begonnen! [21:25 MEZ] Keinerlei Probleme, heißt es im Webcast; das Betanken verläuft planmäßig. Und der Wind sieht gut aus. [21:30 MEZ] Im Webcast Live-Bilder von innerhalb der Juxlast-Verkleidung. Noch 50 Minuten … [21:40 MEZ]


5. Februar

Alle Teile des James Webb Space Telescope sind zusammen

in derselben Einrichtung von Northrop Grumman in Kalifornien, wo sich die Optik plus Instrumente dem Satelliten-Bus zugesellt haben. Auch das abschließende Paper über den LISA Pathfinder, der die Ansprüche durch die Bank übererfüllt hat, wissenschaftliche Instrumente außen auf der ISS und Arkyd 6 im Test im Orbit.

Die Galaxie NGC 7331 auf einer WFC3-AUfnahme Hubbles, dem Nebenprodukt der Beobachtung einer Supernova. Auch die morgige Enthüllung eines Antennen-Prototypen für den Square Kilometer Array, ein VLBI-Planungs-Tool für die Atmosphäre, ein neuer kleiner heller Fleck auf dem Jupiter, ein neuer NEA in Erdnähe (mehr und mehr [NACHTRAG: und ein JPL Release]), Komet PANSTARRS gestern (mehr, mehr und animiert) und vorgestern sowie im CO – und mal wieder die schon x-fach widerlegte Hypothese eines Impakts vor 13’000 Jahren … [23:35 MEZ]


4. Februar

Kuriose Marssedimente und -verwitterung und ein frischer Marskrater, letztens aufgenommen von Curiosity bzw. dem MRO – auch das bevorstehende Ende des Aerobrakings des TGO von ExoMars, Erwartungen eines Staubsturms auf dem Mars, Amateur-verarbeitete Bilder der Venus von Akatsuki und Jupiter von Juno, mögliche Mondforschung mit CubeSats, endlich einige Details zum New-Frontiers-Finalisten CAESAR, überraschende Funksignale vom alten IMAGE, der sich als Aurora-Beobachter einen Namen gemacht hatte (Artikel hier, hier, hier, hier und hier), eine globale Karte der Eiswolken aus Daten eines Minisatelliten – und 50 Minuten zum NASA-Experiment GOLD dem mit Mühe gestarteten Satelliten.

Der Verfall der Bahnhöhe von Tiangong-1, die Ende März abstürzen dürfte (mehr und mehr) – auch eine russische ISS-EVA von Rekord-Länge (ungewohnte Bilder von Helm-GoPros und mehr Links), Alexander Gerst im Training, die Vision des Deep Space Gateway, ein weiterer Hot-Fire-Test des SLS-Triebwerks RS-25, der erste Test des Trienbwerks der Ariane 6 (mehr), der erfolgreiche Start einer japanischen Mini-Rakete mit Satellit (mehr, mehr, mehr, mehr und mehr) – und zu Chinas Start eines Erdbebenwarners weitere Artikel hier und hier und mehr Links und zum neuseeländischen Sinnlos-Satelliten (dem andere folgen könnten) weitere Artikel und Meinungen hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier. [22:30 MEZ]


3. Februar

Das erste Kuiper-Gürtel-Objekt nach Pluto heißt nun Albion

Neben ESO-Bildern der Sternentstehungsgebiete Lupus 3 (MPG/ESO 2.2-m-Teleskop) und 30 Doradus in der LMC (VLT mit HAWK-I und AO) und einer besonders rasanten Aurora in Echtzeit gibt es eine Taufe zu feiern: Das zweite Objekt, das – 62 Jahre nach Pluto – im Kuiper-Gürtel gefunden wurde, dessen Existenz damit bewies und immer nur als 1992 QB1 oder unter seiner Kleinplaneten-Nummer 15’760 bekannt war, hat 26 Jahre nach seiner Entdeckung plötzlich einen formellen Namen bekommen (vorletzte Seite). Es heißt jetzt Albion, nach einer zentralen Figur der Mythopoiesis von William Blake aus dem 18. Jh., die ihrerseits nach einem antiken Begriff für Großbritannien benannt ist: Dem Namens-Usus für den Kuiper-Gürtel treu bleibend, handelt es sich um eine Schöpfungs-relevante Gestalt, wenn auch aus einer von einem Schriftsteller erdachten ‚Mythologie‘. Auch der PHA 2002 AJ129 in Erdnähe, wenn auch nur mit maximal 12. Größe am Himmel, Komet PANSTARRS heute und mit Schweifbewegung am 20.1. und 14.1., weitere ausgewählte Bilder der ToMoFi vom 31.1. von den Lofoten, aus Svalbard, den UAE, Australien, den Philippinen, Japan, Neuseeland, Hawaii, Kalifornien, South Dakota und Rhode Island, die Klassifikation der frischen Meteoriten von Minnesota, der Mars heute mit viel Detail mit einem 1-m-Teleskop in Chile, die Nova Muscae 2018 und ihre Entdeckung durch einen Amateurastronomen, Eigenbewegungen von Sternen bei Messier 51 über 60 Jahre hinweg, ein seltener Blick in SOFIA – und der Abriss des alten Planetariums in Halle nach dem Hochwasser ist womöglich nur ein Missverständnis … [23:55 MEZ]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: