Allgemeines Live-Blog vom 9. – 15. Februar 2018


15. Februar

Die partielle Sonnenfinsternis in Südamerika – live aus Argentinien in einem Stream auf Facebook und YouTube: auch ein früherer Screenshot sowie Infos hier, hier, hier, hier, hier und hier. Sowie eine 3D-Aufnahme von SoFi-Beobachtern 1878, die Physik pulsierender Aurora (auch Artikel hier, hier und hier), Komet PANSTARRS am 13.2. und 9.2. und eine Nova im Skorpion (Spektrum). [22:50 MEZ] Fotos der SoFi aus der Antarktis hier und hier, Uruguay und Argentinien hier und hier. [23:20 MEZ] Indirekte Aufnahmen hier, hier und hier und die SoFi im Untergang hier, hier, hier, hier, hier und hier. [23:55 MEZ – Ende. NACHTRÄGE: Untergangs-Bilder aus dem Südatlantik und aus Buenos Aires, mehr Phasen aus Uruguay, ein paar Bilder aus Esquel, Argentinien (Schauplatz einer SoFi-Tagung ein Jahr zuvor) und eine sehr bescheidene Galerie]


14. Februar

American Astronomical Society gegen WFIRST-Streichung

“We cannot accept termination of WFIRST, which was the highest-priority space-astronomy mission in the most recent decadal survey,” wird AAS President-Elect Megan Donahue in einem Statement des großen Astronomen-Verbandes zum FY 2019 Budget Request für die NASA (siehe unten) zitiert: “And the proposed 10% reduction in NASA’s astrophysics budget, amounting to nearly $1 billion over the next five years, will cripple US astronomy“ (der z.B. auch obiges Hubble-Bild von NGC 3344 zu verdanken ist). Auch der verspätet vorgelegte komplette Budget Request (774 Seiten), weitere Fact Sheets hier und hier, eine Kurz-Einschätzung und weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier sowie zu den Weltraum-Budgets von NOAA und DoD und dem Niedergang der Wissenschaft in allen Resorts. In other news ein OSIRIS-REx-Bild von Erde & Mond aus großer Distanz, ein geplantes Erd-Bild von New Horizons 2019, der Status des Mars Reconnaissance Orbiter (mehr), ein Mars-Meteorit an Bord des NASA-Marsrovers 2020 als Eichtarget, Opportunity vor Sol 5000 und das Ende des Tropospheric Emission Spectrometer auf dem Satelliten Aura. Sowie ein Deal zwischen der GSI und der ESA in Sachen Kosmischer Strahlung, die erwartete Ankunft des Progress, ein seltenes Interview mit Luca Parmitano, ein chinesischer Raumfahrt-Fotograf – und ein angebliches Foto von Neuseelands Nonsense-Satellit. [23:55 MEZ]


13. Februar

Progress nun doch unterwegs, aber auf einer langsamen Bahn – der Start ist heute früh geglückt, aber die ursprünglich geplante extraschnelle Reise zur ISS entfällt: Pressemitteilungen von DLR und MPG zur Antenne des ICARUS-Instruments an Bord, der Start mit Team-Mitgliedern, die TV-Übertragung, diverse Screenshots daraus und Artikel hier, hier und hier. [12:50 MEZ]

Schöne Bilder von Roskosmos aus dem Winter Wonderland Baikonur – und weitere Artikel hier und hier. [15:40 MEZ] Und noch mehr Bilder. [18:20 MEZ. NACHTRÄGE: Zwei Tage später wurde dann planmäßig angedockt – auch Artikel hier, hier und hier]


12. Februar

So reist der neue Kunst-Asteroid in den nächsten Jahren

durch das innere Sonnensystem: eine vereinfachte Simulation der Bahn des Stacks aus Oberstufe und Juxlast, die 2020 nur in großer Distanz an der Erde vorbei führen wird, und gleich noch eine inklusive Konstellationen. Auch schöne Lichtkurven mit Lichtwechsel durch Rotation hier und hier, ein Bild von heute aus 1.7 Mio. km Abstand, frühere Videoclips hier und hier, ein Artikel zu der ATLAS-‚Entdeckung‘, die Startrampe vorher aus dem All, ein USAF Press Release, Bilder vom Start hier, hier, hier und hier, Artikel und Meinungen hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, Scherzchen hier, hier und hier – und der nächste SpaceX-Start mit der Falcon 9. Auch ein Langer-Marsch-Start mal wieder mit Nebenwirkungen, ein Soyuz-Start-Abbruch mit einem Progress (nächster Versuch morgen; mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr), eine Studie über Commercial Cargo zur ISS (lohnt sich demnach) – und eine Art US-Planung für ein Leben nach der ISS im Vorfeld des heutigen Budget Requests (mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr, mehr und mehr). [15:15 MEZ]

Mehr Vorabberichte zum FY 2019 Budget Request – hier sollten gegen 19:00 MEZ diverse Dokumente auftauchen – hier und hier. [17:15 MEZ] 29 Viewgraphs zum Budget Request: Baubeginn des Deep Space Gateway 2022, erster Orion-Flug um den Mond 2023, Abbruch des Weltraumobservatoriums WFIRST. [18:15 MEZ] Ein White House-Dokument mit Streichungen: Gegen die NASA geht’s auf S. 90-92 (PDF-Seiten 100-102). Auch ein Artikel sowie The Space Review hier, hier, hier und hier zu Falcon Heavy und SLS und ein Artikel zum China-Start. [18:30 MEZ] Und ein Dokument der Budget-Erhöhungen, in dem die NASA auf Seite 19 (PDF-Seite 24) vorkommt. [18:45 MEZ] Der Text einer Ansprache des NASA-Hilfs-Chefs zur Lage, die hier streamen wird – und Senator Nelson tobt. [19:00 MEZ] Und ein 3-Seiten-Summary der NASA und weitere Artikel hier und hier. [19:45 MEZ] Noch ein Lightfoot-Statement, Artikel hier, hier, hier, hier und hier, ein Echo aus dem Kongress und eine Einschätzung sowie eine NASA-Notiz zum morgigen Progress-Start, Artikel hier und hier zum China-Start – und die (naheliegende) Erklärung für den Crash des Falcon-Heavy-Cores und noch eine Lichtkurve des Kunst-Asteroiden. [22:55 MEZ]


11. Februar

Aktuelle Polarlicht-Schnappschüsse aus einem Live-Stream aus Norwegen gestern Abend, von der bekannten Quelle auf der Insel Senja: Die Bilder 2, 4 und 6 aus dem Stream sind roh (ein paar rohe größer), die anderen kontrastverstärkt – die parallelen All-Sky-Bilder der japanischen Kamera in der Nähe zeigen im Zeitraum der Bilder hier (ca. 21:20-40 MEZ) nur wenig, da sich das meiste horizontnah abspielte, aber beim Beginn des Webcasts ein paar Minuten vorher war der ganze Himmel voll gewesen. Auch ein Videoclip, ein Komposit-Bild und ein aufgezeichneter Webcast von NEO 2018 CB in Erdnähe – und eine baldige Datenflut des Radioteleskops MeerKAT in Südafrika. [0:35 MEZ] Der Jupiter gestern – GRF mit weißem Rand. [4:15 MEZ] Und der Mars gestern, etwas unscharf. [15:45 MEZ] Ein Jupiter vor einer Woche, extrascharf. [18:25 MEZ] Und Komet PANSTARRS bei den Plejaden am 4.2., 5.2., 7.2. und vorgestern – plus wachsender Widerstand gegen die Zeitumstellerei in der EU. [21:45 MEZ]


10. Februar

Das blieb nach einer Staublawine auf dem Mars zurück!

Dunkel bedeutet auf diesem Planeten: Hier fehlt der allgegenwärtige Staub. Irgendetwas hat auf diesem Bild des Mars Reconnaissance Orbiter – der noch Jahre weitermachen soll – also einen erstaunlichen Lawinen-Abgang ausgelöst. Auch das nahende Ende des Aerobrakings des Exomars TGO, die Prozesse des Atmosphärenverlusts des und der Bildung von Tonen auf dem Mars, allerlei neue Bilder von der Oberfläche, Chinas Vorbereitungen für eine Landung 2020 – und mal wieder ein Ruf zur Rückkehr auf die Venus, die sich bei den Raumfahrtbetreibern nicht annähernd derselben Beliebtheit erfreut und auch schon mal im Labor erforscht wird …

Und wieder war Juno im Perijovium und vollendete am 7. Februar den 10. Science-Orbit um den Jupiter: Aus der neuerlichen Flut von Rohbildern der JunoCam haben hier Kevin Gill (mehr Bilder im Stream) und andere schon wieder edle Bildprodukte der Jupiterwolkenwirbel aus kuriosen Blickwinkeln produziert. Auch allerlei Ideen für die künftige In-Situ-Erforschung von Europa und auch Enceladus – und was die Gestalt des Mond-Körpers über seine Vergangenheit aussagt.

Dieses Bild des des offenen Sternhaufens NGC 3532 macht eigentlich nichts her – außer wenn man weiß, dass es von einer Kamera 40.9 au von der Erde entfernt (6.1 Mrd. km) aufgenommen wurde: LORRI auf New Horizons, der sich unterwegs als Astronom betätigt. Auch eine Rolle Indiens beim PicSat, eine Timeline der „Wiederkehr“ des IMAGE-Satelliten (mehr und mehr – und auch POLAR spricht, obwohl eigentlich abgeschaltet), was wir von Cluster gelernt haben, 5 Jahre Landsat-8 im Orbit, Tests an Aeolus, neue Erdsensoren der NASA, eine Atomugr für Deep-Space-Navigation – und die Entsorgung von CubeSats als Priorität für die Betreiber. Und ein extraschneller Progress-Flug zur ISS, Notpläne der NASA für den Astronauten-Transport, falls sich die kommerziellen Schiffe weiter verspäten, ein ISS-Balkon aus Bremen, was der Ein-Jahres-Flug eines Astronauten bracht, zehn Jahre Columbus-Modul (auch ein langer Festakt und Artikel hier, hier, hier und hier), eine aktuelle Beobachtung von Tiangong-1, der Absturz inzwischen erst im Frühjahr erwartet wird, eine ESA-Suche nach kleinen Raketen, die Versenkung des dümpelnden Falcon-9-Boosters vom letzten Start (früher) – und die NASA ohne Chef, schon über ein Jahr … [19:15 MEZ]


9. Februar

Der Prototyp einer Antennenschüssel für den Square Kilometer Array ist kürzlich in China präsentiert worden: auch ein Videoclip und noch ein Artikel dazu sowie die ersten Funde der Zwicky Transient Facility, inklusive eines Asteroiden – und ein Nachruf auf Donald Lynden-Bell. Plus Komet PANSTARRS bei den Plejaden gestern und am 3.2., der Mars am 6.2., der NEA 2018 CB heute in Erdnähe mit maximal 12.7 mag. aber hoch an Europas Himmel (Artikel hier, hier, hier, hier und hier – und eine Bahnähnlichkeit mit einem gewissen Auto), mal wieder ein Versuch einer Synthese von Impakt- und Vulkan-Hypothese für das Dinosterben, gute Plätze für Polarlichter, die Mühe und rechte Benennung von MoFis, wie Arago Citizen Science in der Astronomie im 19. Jh. förderte (interessant im Kontext dieser historischen Betrachtung), Krawall um ein fragwürdiges Mond-hinter-Landschafts-Foto – und ein Raubüberfall auf ein Planetarium in Deutschland. [15:05 MEZ]

Advertisements

2 Antworten to “Allgemeines Live-Blog vom 9. – 15. Februar 2018”

  1. herschel400 Says:

    Hallo Daniel,
    ich habe mal eine Frage an dich, die aber nicht zum Thema hier passt. Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten oder (negative) Ergebnisse bezüglich unseres neunten Planeten? Ich konnte im Netz lange nichts mehr über die Suchkampagnen finden.
    Danke und viele Grüße, Tobi

    • skyweek Says:

      In den letzten Monaten ist mir dazu keine relevante neue Publikation untergekommen – die Theoretiker glauben (meistens) weiter dran, die Beobachter suchen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: