Allgemeines Live-Blog vom 17.-23. Februar 2018


23. Februar

Mond und Aldebaran heute Abend kurz nach der Bedeckung, der letzten einfachen bis 2033: Aufnahmen mit einer Bridgekamera; mehr Bilder plus eingebettete Videos von Ein- und Austritt in diesem Bericht! Auch die Rettung des Radioteleskops von Arecibo durch eine Universität in Florida (auch Artikel hier, hier und hier), eine Feuerkugel in Brasilien – und ein Planetarium in Tasmanien wird 50 und schwört weiter auf optomechanische Projektoren. [23:55 MEZ – Ende. NACHTRÄGE: weitere Berichte von der Aldebaran-Bedeckung hier, hier, hier, hier, hier und hier, weitere Fotos hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier und Videos hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, und hier]

Der Mondkrater Pierazzo in einer Schrägsicht des Lunar Reconnaissance Orbiter, 9.3 km im Durchmesser und offenbar ziemlich frisch. Auch Polansichten Jupiters von der JunoCam, die Erweiterung von Swarm zu einem Quartett von Satelliten – und ein energischer Test der Triebwerke für’s SLS. [2:15 MEZ] Was China dieses Jahr alles starten will. Und der Untersuchungsbericht zum Ariane-Verfliegen ist vorgelegt worden, lässt aber Fragen offen … [23:45 MEZ. NACHTRÄGE: weitere Artikel hier und hier]


21. Februar

Ein Amateurastronom beobachtete den exakten Beginn einer Supernova-Explosion in NGC 613 im September 2016, was nun ausgewertet worden ist: die frühe und spätere Lichtkurve und mehr Fotometrie dieser SN 2016gkg, Berkeley und Keck Press Releases, Hubbles Fund des Progenitor-Sterns und Artikel hier, hier, hier, hier und hier. Plus der Mars am 18.2., der Jupiter gestern (auch eine Erläuterung) und am 7.2., Komet 174P/Echeclus lange nach dem Ausbruch, ein Radio-Feature über den Vredefort-Krater in Südafrika, die Statistik der Umpolungen des Erdfeldes, ein Streamchen über die Orrerys der Adler-Sammlung in Chicago, Vorbereitungen für die SDSS-V, eine Asteroiden-Sternbedeckung mit dem eVscope beobachtet – und das mögliche Ende des Galileoscope aus dem IYA 2009: auch damalige Artikel dieses Bloggern zum Scheitern des Ur-Plans und dem neuen Konzept und ein Test am Himmel. [23:55 MEZ]

Das laaange Aerobraking des ExoMars-Orbiters ist vorbei

Die mühsame Prozedur endete gestern mit einem letzten Burn des Triebwerks des TGO, der zu einer 1050 x 200 km hohen Bahn führte: Die wird mit 10 kleinen Manövern noch in eine 400 km hohe Kreisbahn mit 2 Stunden Periode verwandelt, in der dann endlich – um den 21. April – die systematische Marsbeobachtung beginnen kann. Auch das Verschwinden der Landespuren des Phoenix nach 10 Jahren Staubablagerungen, was das JWST mit dem Mars machen soll, der Raketenflug MAPHEUS 7, Pi-Challenge-Gewinner für die ISS, NASA-Träume von Crews auf dem Mond Ende der 2020-er Jahre – und wegen zuviel Wind ist ein Falcon-9-Start auf morgen verschoben worden: Artikel hier, hier, hier, hier und hier zu kuriosen Aspekten. [22:55 MEZ. NACHTRÄGE:

Der Start hat stattgefunden – ein Airbus Release und eine PM des DLR zum Radar-Satelliten PAZ, Amateurfilme hier und hier, Fotos vom Start hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und oben, das Aussetzen des PAZ und der Starlink-Demo-Satelliten, eine Nutzlast-Verkleidung im Wasser, deren Fang knapp misslang, der Deorbit-Burn der Oberstufe über Norwegen, auch gefilmt, und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier]

Heute ist die Große Sonnenfinsternis ein halbes Jahr her, und es gibt ein bisschen mehr Wissenschaft – etwa Wellen in der Atmosphäre, die sie auslöste (Video; mehr, mehr und mehr), eine beachtliche Messung der Lichtablenkung durch einen Amateur (der Plan und Artikel von ihm selbst hier, von diesem Blogger hier und hier), Videos & Bilder von SoFi-Konferenz-Sessions hier (Diskussion und ein tolles Rand-Video), hier und hier, das Problem mit dem MegaMovie und eine SoFi-Konferenz in Belgien im August. Auch ein paar Bilder mehr hier (mehr), hier und hier, ein langer Teaser für eine Doku in Arbeit und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier (mehr), hier, hier und hier. [2:30 MEZ]


19. Februar

Marsrover Opportunity nun schon 5000 Marstage unterwegs

und immer noch in Betrieb, mehr als 14 Jahre nach der Landung am 25.1.2004: oben ein Bild der vorderen Hazard Avoidance Camera vom Januar, auch eine Art ‚Selfie‘ mit dem Microscopic Imager (andere Verarbeitungen hier, hier und hier) und Artikel hier, hier, hier, hier und hier [NACHTRÄGE: und hier und hier] – und der Marsorbiter Odyssey ist sogar schon 16 Jahre in Betrieb (während der auch nicht junge MRO in einen Sicherheits-Standby geraten ist)! Auch die letzten Science-Highlights von Cassini, das CubeSat-Projekt LUMIO für Blitze auf dem Mond, die JWST-Herausforderung Infrarot-PR, indische Pläne für einen AstroSat-2, die Zertifizierung der Falcon 9 für Wissenschafts-Missionen, der nächste Heavy-Start vielleicht im Juni, die wilden Internet-Satelliten-Pläne von SpaceX, die knappen Kassen von Planetary Resources, Arbeiten an der Rampe für das SLS – und mehr zu Nachwirkungen des NASA Budget Requests hier, hier, hier und hier. [23:55 MEZ. NACHTRÄGE: und hier, hier, hier, hier, hier und hier, v.a. zur Krise um WFIRST, warum dies die NASA loswerden will, und mehr zum schiefen SLS-Turm]


17. Februar

Ein langer ‚Science Pub‘ über die fliegende Sternwarte SOFIA – auch Bilder neuer Radioteleskope auf dem Plateau de Bure (NOEMA), eine deutsche Komponente für den SKA (mehr, mehr und mehr sowie Ärger in Neuseeland), erste Entwicklungen für einen VLA-Nachfolger und bessere Teleskop-Synchronisation bei VLBI. Im Optischen ferner das Instrument ESPRESSO für das VLT, das Dark Energy Spectroscopic Instrument für das Mayall-Teleskop auf dem Kitt Peak, die Erwartungen ans GMT, ein indisches Teleskop für GROWTH, den Global Relay of Observatories Watching Transients Happen, und Besuch bei der Catalina Sky Survey von einem nordamerikanischen Katzenfrett. Plus ein TV-Clip über die Astrolinos in Halle, der Jupiter am 13.2., der Mars am 7.2., Komet PANSTARRS heute, Beziehungen zwischen Chelyabinsk & Tunguska – und energisches Polarlicht in Norwegen. [14:15 MEZ. NACHTRAG: mehr von da in den Folgenächten hier, hier, hier und hier sowie das Oval in der letzten Woche komplett aus dem All] Der gestrige 1-Tages-Mond über Japan und Kalifornien mit Venus – und Komet PANSTARRS gestern. [16:05 MEZ. NACHTRÄGE: die Sichel mit Venus gestern in Arizona und heute aus Overath]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: