Allgemeines Live-Blog vom 7. bis 11. Juli 2018


11. Juli

Endlich neue Bilder von Hayabusa 2: zwei Seiten von Ryugu

am 30. Juni in 4 Stunden Abstand aufgenommen – auch das erste 3D-Modell des Asteroiden, ein Blick auf den Pol und animierte Anaglyphen [NACHTRAG: die Releases hier, hier und hier auch in Englisch]. Derweil hat eine Hayabusa-Ausstellung in Bremen eröffnet: mehr dazu hier, hier, hier und hier sowie ein MASCOT zum selber Bauen, die Rolle Frankreichs und weitere Artikel hier und hier.

Die Kartierung von Pluto (oben) und Charon (unten) ist jetzt abgeschlossen, nachdem alle LORRI- und MVIC-Bilder zu Mosaiken zusammengesetzt wurden: USRA und LPI Releases. Auch die Wechselwirkung von Enceladus und Saturn, gewisse Fortschritte bei der Mars Sample Return Mission von NASA & ESA, die hydrothermale Aktivität im Hrad Vallis, die versammelten Eisenmeteoriten auf dem Mars, die die Rover fanden – und die Optionen für die nächsten Mond-Lander der NASA. [14:20 MESZ – Ende]


10. Juli

Start und Ankunft des Progress MS-09 letzte Nacht aus diesem bzw. diesem Roskosmos-Album (auch der der Start aus vielen Kamera-Positionen und die Ankunft im Zeitraffer) – und Alexander Gerst (aus diesem NASA-Album) bei Experimenten mit einem Sextanten. Sowie das aktuelle ISS-Experiment FLUMIAS, ein ISS-Reboost-Test mit dem angedockten Cygnus, die Vorbereitungen für den 1. Crew-Dragon-Test, das Manifest für das SLS, eine mögliche Rolle der BFR beim Start von LUVOIR, Laser-Bodentests für IceSat-2 – und was aus dem großen Eisberg wurde, der vor einem Jahr für Aufsehen sorgte. [23:30 MESZ]

50 Gramm Restmasse in Franken nach der Juni-Feuerkugel?

Zu einer vielbeachteten Feuerkugel am Morgen des 30. Juni gibt es jetzt eine detaillierte Auswertung von Aufnahmen von 17 Kamera-Stationen überwiegend in Tschechien und anderen Daten: Danach trat ein 16-kg-Körper in die Atmosphäre ein, begann in 85 km Höhe zu leuchten, wobei er zeitweise etwas heller als der Vollmond wurde, bewegte sich mit vergleichsweise langsamen 18.5 km/s und verlosch in 32 km Höhe in der Nähe von Bamberg – und fast alle Masse wurde während des Leucht-Fluges verbraucht. „Leider ist die Restmasse mit maximal 50 g sehr klein“, schreibt der Meteoritenexperte Dieter Heinlein: „Eine systematische Suche lohnt sich hier (bei der derzeitigen Vegetation) wohl nicht. Aber es wäre durchaus sinnvoll, die Bewohner der Orte Heiligenstadt und Traindorf (evtl. auch von Reckendorf bis Veilbronn) aufzurufen, die Augen offen zu halten, ob sie etwas Meteoriten-Verdächtiges finden können“: eine Karte des möglichen Streufelds und Artikel hier und hier – plus zu anderen Feuerkugeln am 29. Juni in BeNeLux (Daten), am 7. Juli in Brasilien (Daten) und 9. Juli am Tage in Spanien (Daten) und nördlich der Alpen (Daten). Sowie der Mars heute (mehr) und gestern (mehr) und die abnehmende Mondsichel bei Aldebaran in Nordamerika heute früh. [23:15 MESZ. NACHTRAG: weitere Märse von heute hier und hier – und es brennt in der Nähe des Griffith Observatory in Los Angeles (mehr, mehr und mehr)]


9. Juli

Ungewöhnliche Live-Bilder der Startvorbereitungen einer Soyuz-Rakete mit dem nächsten Progress zur ISS – Start um 23:51 MESZ, Flugzeit nur 3:48, ein Rekord – jetzt auf dem Roskosmos-Kanal (ein anderer Screenshot), dazwischen ein Video vom Roll-Out. Auch ein Interview mit Thomas Reiter, die Planung für die ISS-Versenkung – und ein Start in China heute (mehr und mehr). [22:30 MESZ] Jetzt auch bei der NASA eine Live-Sendung – mit verzerrtem Roskosmos-Bild. Aua … Den korrekten Feed gibt’s auch hier und hier. [23:40 MESZ] Und los geht’s mit der Mission: weitere Screenshots hier, hier und hier. [23:55 MESZ. NACHTRAG: Progress im korrekten Orbit ausgesetzt, alles ausgeklappt – Replays der russischen Übertragung ab t-3 und ab t-2 Stunden und t minus Sekunden und ein Artikel. Und noch ein Start in China. NACHTRAG 2: Artikel dazu hier, hier und hier. Und Progress MS-09 hat nach nur 3h 40m angedockt: ein Rekord für einen ISS-Flug aber nicht insgesamt (wie selbst Roskosmos glaubt) – auch Standbilder und Artikel hier, hier und hier]

Mit einer Drohne mit einer Sondererlaubnis über den VLA

(Very Large Array) in New Mexico – auch Fortschritte beim großen optischen Interferometer NPOI, NLC in der vorletzten Nacht (mehr Bilder hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier sowie NLC + Meeresleuchten und NLC-Panorama-Technik erklärt), der staubige Mars heute (mehr), gestern (mehr, mehr, mehr und mehr), vorgestern und am 6. Juli, 5. Juli (mehr), 4. Juli und 3. Juli, der nun wieder auf 10-11 mag. gefallene Komet C/2017 S3 (PANSTARRS) heute, gestern vs. 6 Tage früher und am 6. Juli (mehr) – und eine Tages-Feuerkugel über Österreich vor wenigen Minuten! [21:45 MESZ. NACHTRÄGE: die detaillierte Meldung – und ein NLC-Zeitraffer von heute früh, schon wieder NLC über Biolumineszenz (ohne dass es der Nachrichtenagentur klar wurde) und die Venus-Regulus-Konjunktion heute Abend aus Zimbabwe]


7. Juli

Der erste Meteorit vom Fall des Asteroiden 2018 LA, der kurz nach seiner Entdeckung am Himmels als Feuerkugel über dem südlichen Afrika endete, ist gefunden: Press Releases der Univ. of Helsinki und des SETI Inst. und Artikel hier und hier. Plus ein weiterer PR aus Helsinki über einen weiteren Meteoriten nach einer weiteren Feuerkugel, in Russland. [1:00 MESZ]

Kepler geht der Sprit aus: Daten sichern statt forschen

Der Treibstoffvorat des betagten Exoplanetenjägers ist praktisch aufgebraucht: Deswegen hat man ihn in einen Sicherheitszustand ohne Treibstoffverbrauch versetzt und wird erst die letzten Sternmessungen herunter laden, bevor wieder mit dem Satelliten experimentiert wird, dem es ansonsten gut geht; auch Artikel hier, hier und hier. Sowie die Startvorbereitungen für Aeolus, einen ESA-Satelliten für Wind-Forschung, ein neuer Startplan für den NASA-Satelliten ICON – und der jüngste Lage-Bericht der ESA zum Weltraumschrott. [1:00 MESZ]

Der Komet C/2017 S3 (PANSTARRS) erleidet gerade einen Ausbruch (hier am 3. Juli von Michael Jäger erwischt), der ihn nach den letzten Schätzungen der Helligkeit auf 9 bis 10 mag. gebracht hat: ein Bild mit kleiner Optik und weitere Informationen hier, hier, hier, hier und hier – ein weiterer Anstieg noch bis 4 mag. oder mehr wäre theoretisch denkbar. Das (morgendliche) Sichtfenster für Deutschland schließt sich allerdings Anfang August, wenn es so weit sein könnte. Auch der Mars gestern auf Fotos und einer Zeichnung, die anhaltende Krise um das historische Yerkes-Observatorium, kuriose Bilder von gleichzeitig Biolumineszenz und NLCs (die den BU-Schreibern entgingen) – und die Rolle des Großen Wagens bei der Flucht der amerikanischen Sklaven nach Norden. [1:00 MESZ. NACHTRÄGE: ein Video und weitere Daten zum Kometen-Ausbruch, mehr Märse von heute (ebenfalls mit Syrte) und gestern und ein endloser Artikel über den eingestaubten Oppy, obwohl der gar nichts sagt …]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: