Live-Blog zur Landung von MASCOT auf Ryugu


5. Oktober

Bilder von MASCOT im Anflug und offenbar von der Oberfläche Ryugus (die BU des DLR geht nicht näher drauf ein): Wie bereits auf den MINERVA-Bildern fällt auf, dass Ryugu eine sehr kantige Angelegenheit ohne den eigentlich erwarteten Regolith ist. Unten eine Aufnahme von Hayabusa 2, die MASCOT auf dem Weg zur Oberfläche zeigt, wovon es auch eine Animation gibt – und man kann einige Details auf MASCOT erkennen. Der hat dann auf der Oberfläche drei Tage und zwei Nächte gearbeitet: Der endgültige Funkabriss kam um 21:04 MESZ, als der Lander – nach zwei Hüpfern um jeweils mehrere Meter, einer kleinen Bewegung zwecks Stereobildern und am Schluss noch einem größeren Sprung – aus Hayabusas Sicht rotierte. Nicht ohne zuvor alle Daten an Hayabusa 2 übertragen zu haben, 120 Bilder der Kamera inklusive. Die Rückkehr des Orbiters zur Parkposition verzögert sich übrigens … wegen eines Taifuns. [12:40 MESZ] Aus der Abstiegs-Sequenz kann man zwei Stereo-Bilder erzeugen. Auch Artikel zu den Bildern und dem irgendwie MASCOT-artigen Phobos-Lander. [13:50 MESZ]

Auch beachtlich: ein Bild der optischen Navigationskamera W1 zwei Minuten nach dem Abwurf von MASCOT, das den Lander, seinen Schatten und den Schatten von Hayabusa 2 selbst zeigt (das Bild oben war von Kamera W2, etwa eine Minute nach der Abtrennung). Plus ein weiterer Artikel. [15:25 MESZ] Auch hier und hier – und auch das ganze W1-Bild, aus dem oben die Ausschnitte zu sehen sind. [18:25 MESZ] Eine Identifikation identischer Punkte auf einer Hayabusa- und einer MASCOT-im-Fallen-Aufnahme, eine sanfte und eine harte Verarbeitung des MASCOT-Oberflächen-Bildes, ein SETI-Chat, ein IAC-Thread und weitere Artikel hier (mit der Bildverarbeitung dieses Bloggers als Aufmacher), hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. Und da eine Veröffentlichung weiterer Bilder am Wochenende unwahrscheinlich ist, war’s das mit dem Live-Blog. [23:55 MESZ – Ende. NACHTRAG: ein bemerkenswertes Analglyphen-Bild aus den Ryugu-Nahaufnahmen Hayabusas beim Absetzen. Und obige Bildverarbeitung dieses Bloggers findet weitere Verbreitung …]


4. Oktober

Das ist die beste Nahaufnahme vor MASCOTs Aussetzen

durch die Navigationskamera auf Hayabusa 2: Das allernächste Bild, das um 4:12 MESZ nur lückenhaft empfangen wurde, konnte leider nicht restauriert werden, aber das hier ist immerhin das letzte davor, von 4:05 MESZ. Auch ein längerer Artikel über den gestrigen Tag. [12:40 MESZ] Wie gerade in einem Vortrag in Bremen berichtet wird, hieten MASCOTs Batterien länger als 17 Stunden durch, bis die 3. Nacht begann – aber neue Bilder gibt’s erstmal nicht. [12:50 MESZ] Hayabusa 2 – bislang in einer Warteposition in 3 km Abstand – beginnt mit der Rückkehr zur Parkposition in 20 km. [14:45 MESZ] Zuvor hatte der Orbiter alle Daten von MASCOT empfangen. [15:00 MESZ] Ansonsten heute nix Neues nirgendwo; ein CNES Release, weitere Artikel hier, hier, hier und hier, ein Podcast (mit Transkript) und ein TV-Clip aus Berliner Sicht. [23:25 MESZ]


3. Oktober

Zwei Blicke in den MASCOT-Kontrollraum im MUSC des DLR in Köln (wo auch Philae kontrolliert wurde) heute Abend am Ende der Live-Übertragungen. Ob’s heute noch neue Bilder von MASCOT gibt? Der Strom von Bildern der Navigationskamera Hayabusas läuft jedenfalls weiter, der konstant große Asteroid rotiert vor sich hin. [17:50 MESZ] Ryugu ist seit MASCOTs Landung zweimal rotiert, und die Operation dauert an, jetzt mit der Nachtschicht in Japan. [19:40 MESZ] Was aber leider zu keinen weiteren Visuals führt … noch ein paar Artikel hier, hier, hier, hier und hier. [23:35 MESZ]

Lage nicht optimal: MASCOT muss sich noch mal drehen

Wie bei einer dritten Schalte ins Kontrollzentrum mitgeteilt wurde, wurde gerade beschlossen, MASCOT gegen Ende seiner kurzen Mission noch einmal etwas zu drehen, so dass das französische Instrument MicrOmega besser Kontakt mit dem Boden bekommt und seine Messungen machen kann. Die anderen drei Instrumente waren bisher auf der Oberfläche so erfolgreich, dass das Magnetometer MasMag sogar abgeschaltet werden konnte, um Strom für die anderen zu sparen. Der Großteil der auf Hayabusa 2 zwischengespeicherten Daten sollte bis Freitag auf der Erde sein – vieles muss dann erst noch bereinigt werden, aber Mitte kommender Woche sollte es schon einen ganz guten Überblick geben, wie es auf Ryugu zugeht. Auch Artikel der letzten Stunden hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [16:20 MESZ] Ob die neue Bewegung geklappt hat, weiß man noch nicht, heißt es gerade bei der 4. und letzten Schalte: Derzeit ist MASCOT auf der Nachtseite, weshalb kein Funkkontakt besteht. Zuvor wurden etwa 50% der vielen am Boden gewonnenen Daten zu Hayabusa übertragen, und am 3. Ryugu-Tag geht es hoffentlich weiter, bevor die Batterie schlapp macht. Die Bilder sollten dann am Donnerstag und Freitag auf der Erde sein. [17:35 MESZ]

Eine Ryugu-Aufnahme von MASCOT während dessen Abstiegs (eine von 20, die alle zu Hayabusa 2 übertragen wurden): Oben zeigt sie auch den Schatten des Mini-Landers. [10:45 MESZ] Hayabusa 2 hat derweil in 2.5 km Höhe angehalten. [11:15 MESZ] Da MASCOT zuerst unglücklich zum Liegen kam, wurde der Schwungarm aktiviert und ein Hüpfer durchgeführt: Jetzt steht er gut, und alle 4 Instrumente arbeiten (noch 7 Stunden). Derweil wurde vereinbart, dass die japanische Mission MMX zu den Marsmonden eine Art zweiten MASCOT mitnehmen wird. [13:05 MESZ] Wie in einem weiteren Live-Update zu hören ist, ist gerade die zweite Nacht an der Landestelle: Spezielle Programme laufen. [13:35 MESZ] Und die Landestelle ist genau die gewünschte, weit weg von den japanischen Oberflächen-Operationsgebieten. [13:40 MESZ] Die Entwicklungen bisher von diesem Blogger zusammen gefasst, der Abstand Hayabusas ist nun 3 km – und ein Forscher-Statement zur Bedeutung der Mission. [14:45 MESZ]

Laut Plan müsste MASCOT jetzt abgeworfen worden sein

Aber Bordzeit – Hayabusa 2 ist 17-18 Lichtminuten entfernt, bis zu einer Bestätigung dauert es also noch. Dieses Bild aus noch 130 Metern Höhe wurde jedenfalls um 3:46 MESZ empfangen und zeigt den Schatten von Hayabusa 2 schon sehr deutlich aufgelöst: ein Ausschnitt, volle Auflösung, geschärft & aufgehellt. [4:05 MESZ] Das nächste Bild nach den 220-m– und 130-m-Bildern wurde leider nur bruchstückhaft übertragen – und nirgends eine Bestätigung, dass MASCOT ausgeklinkt wurde. [4:40 MESZ] Angeblich soll es eine Bestätigung geben. [5:10 MESZ] Und da ist die offizielle Bestätigung, dass MASCOT abgetrennt wurde und Hayabusa 2 wieder steigt. [5:20 MESZ] Und auf Englisch nochmal – aber wo ist MASCOT nun … und sendet er? [5:25 MESZ] Der Augenblick im MUSC in Köln, als die Bestätigung kam – in den nächsten Stunden wird mit keinen Daten gerechnet, während Hayabusa 2 wieder aufsteigt. [5:35 MESZ]

Endlich wieder ein Navigationsbild, empfangen um 5:12 MESZ: Hayabusa 2 hat sich schon wieder weit von Ryugu entfernt. [5:45 MESZ] Und es gibt Kommunikation mit MASCOT – wenn auch ohne Angaben zum Zustand. Der Abwurf war jedenfalls um 3:57 MESZ Bordzeit in 51 m Höhe erfolgt. [5:50 MESZ] In Toulouse wird offenbar Telemetrie empfangen, natürlich via Hayabusa 2. [5:55 MESZ] Nach dem ersten Informationsstand ist die Landung gelungen und MASCOT 20 Minuten nach dem Abwurf auf der Oberfläche zur Ruhe gekommen. Gleich gibt’s hier eine Pressekonferenz (und in Japan war schon eine). [9:55 MESZ] Auf der PK ist zu erfahren, dass MASCOT funktioniert und schon Kommandos zum Bewegen gegeben wurden. [10:10 MESZ] Das Panel der PK auf dem IAC in Bremen – wo sonst keine weiteren Details berichtet aber ein MASCOT-Bild aus ca. 40 m Höhe gezeigt wurden – und Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [10:30 MESZ] Um 13:30, 15:30 und 17:30 MESZ soll es auf demselben Kanal weitere PKs geben! [10:40 MESZ]

Eine Aufnahme von 1:43 MESZ – da betrug der Abstand rund 800 Meter. Inzwischen ist eindeutig links – in der Mitte eines zunehmend ausgeprägten Oppositionseffekts, wo das Geröll seinen eigenen Schatten verdeckt – der Schatten von Hayabusa 2 zu erkennen. [2:00 MESZ]

Und ein Bild von 2:12 MESZ: Eine laufend aktualisierte Animation des Anflugs ist übrigens in diesem Facebook-Posting zu finden. [2:30 MESZ] Die Instrumente MARA und MASMAG sind eingeschaltet und messen bereits während des Abstiegs. [2:40 MESZ]

Genau eine Stunde später aus 220 Metern Höhe: Ryugu sprengt inzwischen das Bildfeld der Weitwinkel-Navigationskamera (hier mal ein Ausschnitt in voller Auflösung). Bemerkenswert ein sehr heller Punkt, der mit dem Asteroiden rotiert – hat das was mit der früheren Landung der MINERVA II-1-Rover zu tun? [3:45 MESZ] Die Bestätigung, dass der autonome Abstieg läuft. [3:55 MESZ]

Bis auf ziemlich genau einen Kilometer an Ryugu heran

gekommen ist Hayabusa 2 jetzt: oben ein Bild von 1:14 MESZ aus dem Strom von Quasi-Live-Bildern, der hier animiert wurde, darunter frühere Nahaufnahmen des Asteroiden während einer Präsentation in Frankreich mit einem großen polnahen Felsen, eine Grafik mit den Landern, die bereits abgesetzt wurden (rechts) bzw. heute Nacht dran sind (links) und zwei Grafiken zu den Manövern mit MASCOT aus einer detaillierten Timeline für Hayabusa 2. Auch Homepages von MASCOT beim DLR und der CNES sowie eine Beschreibung der JAXA, eine unabhängige Status-Seite, eine Status-Grafik (mit Erläuterung auf Japanisch), Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, ein Video-Bericht und die URL einer Pressekonferenz des DLR um 10:00 MESZ. [1:35 MESZ]

Advertisements

5 Antworten to “Live-Blog zur Landung von MASCOT auf Ryugu”

  1. algol Says:

    „dem irgendwie MASCOT-artigen Phobos-Lander.“

    Ein Modell wurde in der Pressekonferenz zur Landung gezeigt obwohl ohne großartig (oder überhaupt) Bezug darauf zu nehmen.

  2. algol Says:

    Ein Foto des Rover Modells, hier sind die Räder besser zu sehen.

  3. Ein paar Bilder mehr während MASCOTs Abstieg | Skyweek Zwei Punkt Null Says:

    […] heute – eine Woche nach der letzten Auskunft über den Missionsverlauf des deutsch-französischen Asteroidenlanders – veröffentlicht […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: