Live-Blog zum (Fehl-)Start von Союз МС-10

Neue NASA-Photos von Start und Booster-Abwurf-Anomalie

sind gerade im aktuellen Album aufgetaucht, hier Ausschnitte in voller Auflösung. Auf der NASA-Pressekonferenz herrscht derweil Ratlosigkeit: Man weiß weder, wie lange die ISS ohne Besatzung funktionieren kann, noch ob Russland die nächste bereits in Vorbereitung befindliche Soyuz ohne Crew als frisches Rettungsboot zur ISS schicken könnte, um das aktuelle Inkrement über das aktuelle Limit 4.1.2019 hinaus an Bord halten zu können. [18:30 MESZ] Weitere Artikel hier (mehr), hier, hier, hier, hier und hier. [19:05 MESZ] Weitere Zeitschritte des Starts aus Sicht der ISS! [19:15 MESZ] Mehr Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier, ein Radio-Stück und die Tagesschau. [21:45 MESZ] Eine – natürlich noch vorläufige – Rekonstruktion der Abläufe: Danach kollidierte einer der Booster in Folge eines Pyro-Problems mit der schon brennenden zweiten Stufe, was in einer Kettenreaktion den Startabbruch auslöste. [22:05 MESZ] Und weitere Artikel hier, hier, hier und hier und ein Radio-Stück. [23.55 MESZ – Ende. NACHTRÄGE: ungeschnittene Videos des Starts (Anomalie bei 2:43 und 5:57), eine Quasi-Bestätigung des Fehler-Szenarios oben (mehr und mehr), ein nächtlicher NASA Release, ein Tweet von Hague, ein Brief von Wörner, ein Tweet vom Roskosmos-Chef, der das MS-10-Duo „nächstes Frühjahr“ im All sieht, dessen Ankunft bei Moskau, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier (früher) – und die Auswirkungen auf Arianespace und alle russischen Fehlstarts seit 1988 …]

Der Fehlstart von der ISS aus fotografiert – auch weitere Bilder der gelandeten Kapsel hier und hier, eine Spekulation über Pyro-Probleme, ein Mysterium über China, bei dem über einen Zusammenhang mit dem Unfall spekuliert wurde, was aber offensichtlich falsch ist, und ein Artikel. [16:25 MESZ] Und hier, hier, hier und hier – die Crew ist derweil wieder in Baikonur angekommen. [17:00 MESZ] Für 18:00 MESZ ist eine NASA-PK angekündigt worden. [17:20 MESZ] Dort wird die Soyuz-Technik gelobt für den vorbildlichen Ablauf nach Abtrennung der Kapsel vom Stack – und die für diesen Monat geplanten ISS-EVAs sind noch nicht abgesagt, nur fehlt halt mit Hague einer der beiden vorgesehenen Aussteiger. Morgen geht’s nach Moskau für die unfreiwillig Gelandeten. [18:10 MESZ]

Die Besatzung von Soyuz MS-10 wohlauf nach dem Albtraum

in Jezkazgan auf Fotos von Roskosmos, Nick Hague (oben) und Alexey Ovchinin (auch ein Video-Clip davon) – die russische Regierung hat unterdessen ernste Konsequenzen angekündigt. Und eine Zusammenfassung der Lage durch diesen Blogger – mit exklusiver Bildverarbeitung! [14:15 MESZ] Die Bilder auch bei der NASA – und das könnte die Soyuz sein, nach der Notlandung. Plus das NASA-Statement im Original. [14:40 MESZ] Etwas Filmmaterial von der Landestelle und weitere Artikel hier (mit einer Detail-Aufnahme der Anomalie) und hier. [14:55 MESZ] Und hier sowie jede Menge Screenshots und Diskussion seit dem Start. Plus die Abreise von Жезказган nach Байконур. [15:10 MESZ] Weitere Artikel hier und hier – und im NASA-Album ein paar Bilder vom Starttag … [15:35 MESZ] … und die komplette NASA-Version der Start-Sendung. [16:00 MESZ]

Fehlfunktion bei Stufentrennung – Notlandung eingeleitet

Die Lage ist extrem unübersichtlich, aber es ist jetzt klar, dass nach pünktlichem Start beim Abtrennen der Booster etwas schief gegangen ist: Das war nicht das übliche Korolov-Kreuz. Die Kapsel hat sich dann offenbar schnell abgetrennt und einen ballistischen Wiedereintritt eingeleitet; es scheint aber keinen Kontakt mit der Crew zu geben. [10:55 MESZ] Die Rettungsmannschaften sind seit 10:55 MESZ in der Luft, werden aber 1 1/2 Stunden bis zur berechneten Landestelle brauchen, heißt es gerade im NASA-Kommentar – die erste handfeste Aussage übrigens. Und die Russen sagen gar nichts mehr … [11:05 MESZ] Angeblich soll die Notlandung gelungen sein und wieder Kontakt mit der Crew bestehen – nichts auf den offiziellen Kanälen bisher. Eine Parallele zu einem Soyuz-Fehlstart 1975, der auch glimpflich ausging. [11:15 MESZ] NASA TV bestätigt! Gelandet, Crew wohlauf. [11:20 MESZ] Sie sind 20 km östlich von Jezkazgan in Kasachstan gelandet. [11:25 MESZ]

Der Zwischenfall bei der Booster-Trennung aus der russischen TV-Übertragung – auch eine Serie Einzelbilder … in einer Stunde sollten die Rettungsmannschaften vor Ort sein. Die gute Nachricht auch auf Russisch – ein erfolgreicher Fehlschlag sozusagen. Und ein paar frühe Artikel hier, hier und hier. [11:40 MESZ] Die Landestelle ist erreicht, und die Besatzung hat die Kapsel verlassen. Sie soll nun möglichst schnell nach Moskau gebracht werden. [12:10 MESZ] Die kritische Szene in der NASA-Version der Live-Übertragung – und ein Tele-Foto des abnormen Booster-Abwurfs sowie ein Vergleich mit dem letzten Start. [12:50 MESZ] Ein NASA-Statement, weitere Artikel hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – und Details zweier früherer Soyuz-Startabbrüche. Und jetzt – natürlich – erst mal Startverbot für die Soyuz. [13:05 MESZ] Die Crew ist erstmal auf dem Weg nach Baikonur, von wo sie dann ein NASA-Flugzeug nach Moskau bringen wird. [13:20 MESZ]

Heute startet die nächste Soyuz – mit zwei Mann – zur ISS

Oben ein paar Stimmungsbilder des NASA-Fotografen vom Roll-Out vorgestern früh, mit einem Schienen-Kontroll-Hund mit vorwärts streuendem Pelz. Auch ein Roskosmos-Video vom Roll-Out von Soyus MS-10, ein NASA Release und ein Blog-Posting und Artikel hier, hier und hier zum Start um 10:40 MESZ, ein paar 360°-Bilder aus Baikonur, ein Update zum Soyuz-Loch, ein weitgehend missglückter Amateurfunk-Kontakt (aber mit viel Vorprogramm) und ein Video-Livecall mit der ISS. Sowie ein erschreckender OIG-Bericht zum SLS nebst Video-Clip (daraus Schlüsselsätze, die Essenz und Artikel dazu hier und hier sowie zu den SLS-SRBs), just 50 Jahre nach Apollo 7 [NACHTRAG: mehr und viel mehr und ein Video], und der erste Russland-Besuch des NASA-Chefs (mehr und mehr). Plus ein Start in China (Bilder hier und hier), die Rückkehr der Langer Marsch 5 und drei USAF-Raketenentwicklungs-Aufträge (die Details und hier und hier Artikel) u.a. für die ‚New Glenn‘ von Blue Origin. Und schließlich die Ergebnisse des Mini-Observatoriums ASTERIA, Flutbasalt auf Mars & Erde, wie Mars-Fahrzeuge angestrichen werden, die Chemie des Titan-Dunsts, die Orbit-Beobachtung von Hurrikan Michael durch Aqua und Terra – und 100’000 Orbits des letzteren. [1:55 MESZ]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: